2. bootfähige geklonte Partition erstellen

Dieses Thema 2. bootfähige geklonte Partition erstellen im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von susi18, 1. Feb. 2008.

Thema: 2. bootfähige geklonte Partition erstellen Habe unter XP mit dem Clone Programm Farstone DriveClone eine Partition von C nach F kopiert und somit eine...

  1. Habe unter XP mit dem Clone Programm Farstone DriveClone
    eine Partition von C nach F kopiert und somit eine Grundsicherung angelegt.
    Wie bitte kann ich beim Start von Windows auswählen,
    ob von C oder F gestartet wird?
     
  2. also nur kopiert und dadurch nicht bootfähig.

    Barts PE Builder erstellt eine bootfähige Windows-CD:
    http://www.wintotal.de/softw/?id=1966

    c't Slipstreamer erstellt aus einem Installationsordner i386 oder OEM-CD eine bootfähige Installations-CD für Windows XP:
    http://www.wintotal.de/softw/?id=3083

    Windows Unattended CD Creator Creator ermöglicht die Erstellung einer bootfähigen Windows XP-Installations-CD mit integrierten Patches, Treibern etc.:
    http://www.wintotal.de/softw/?id=2686

    pan_fee
     
  3. Ich möchte aber keine bootfähige Installations CD erstellen,
    sondern beim Windows Start auswählen können,
    ob von Partition C oder F gestartet werden soll.
    Wie gesagt habe ich die Partition geklont (nicht kopiert).
     
  4. achso, da hab ich dich missverstanden :-X

    Der Bootmanager von XP wird immer automatisch in der aktiven Partition installiert und wird automatisch von dort gestartet. Beim nächsten Neustart solltest du ein Auswahlmenü bekommen, welches XP gestartet werden soll. Wie sieht deine Boot.ini aus? ???
    http://www.wintotal.de/Artikel/bootloader/bootloader.php
    http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?TID=566
    http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?TID=631

    pan_fee
     
  5. [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS

    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=Microsoft Windows XP Professional

    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(3)\WINDOWS=XXCLONE: (Cloned Volume) [e:0,p:3] \WINDOWS /fastdetect /NoExecute=OptIn
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Den 2. Boot Eintrag
    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(3)\WINDOWS=XXCLONE: (Cloned Volume) [e:0,p:3] \WINDOWS /fastdetect /NoExecute=OptIn
    hat anscheinend HDClone
    http://www.miray.de/de/products/sat.hdclone.html erstellt, komme aber mit dem Programm nicht zurecht. Denke diesen Boot Eintrag kann ich wieder bedenkenlos löschen.
    Wie gesagt DriveClone von Farstone sagt mir da eher zu.
    Danke für die schnelle Antwort.
     
  6. denke ich auch.

    pan_fee
     
  7. Bin auch für Tipps dankbar,
    wie ich anderweitig eine Recovery Partition
    erstellen kann.
     
  8. neuere bios bieten die möglichkeit mit einer tastenfunktion (meistens f8) auszuwählen, von wo gebootet werden soll.

    die zweite möglichkeit stand hier schon - die boot.ini anpasssen.

    du kannst auch einen bootmanager benutzen. dazu ist es allerdings notwendig, dass wirklich alle dateien auf die andere partition kopiert wurden, was unter windows nicht ohne weiteres geht.

    was der macht (Farstone DriveClone) weiss ich nicht.

    wenn es darum geht, ein anderes windows zu booten, um das eigentliche zu reparieren, bräuchte es mehr basiswissen, was diesen thread erübrigt hätte....

    ich empfehle dir ein image-programm. sowas wie acronis true image, was auch nur sinn macht, wenn das image immer aktuell und vor jeder installation eines programms, um dies auszuprobieren, neu angelegt wird.

    um änderungen an der registry rückgängig zu machen, die von fehlerhaften installationen erzeugt wurden, ist das hier brauchbar:
    http://www.wintotal.de/softw/?id=1232

    da muss man aber wissen, das über die davon angebotene option eines autostart-eintrages, bei jedem start die registrierung mit aktuellem datum abgespeichert wird, was natürlich wenig sinn macht, wenn es darum geht, eine aktuelle installation für die registry quasi rückgängig zu machen, wenn das installierte programm einen neustart erfordert. da hat der programmierer nicht weit genug gedacht, weil die sicherungen am selben tag dann überschrieben werden.

    wenn du aber interesse hast, kann ich dir was schicken, was die registry nur einmal pro tag beim ersten neustart sichert. dazu dann eine pn an mich mit email-add.
     
Die Seite wird geladen...

2. bootfähige geklonte Partition erstellen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Bootfähige DVD erstellen Windows 7 Forum 8. Jan. 2012
Wie brenne ich eine bootfähige DVD für Win7/7100 Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 29. Juni 2009
Re: Bootfähige WinXP-SP1 CD?...? Neu Windows XP Forum 26. März 2011
Bootfähige WinXP-SP1 CD?...? Neu Windows XP Forum 26. Nov. 2010
Image (ISO) von bootfähigen CDs bearbeiten? Audio, Video und Brennen 7. Feb. 2010