2 Netzwerkkarten und WIN XP prof

Dieses Thema 2 Netzwerkkarten und WIN XP prof im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von merlin-rainbow, 11. Nov. 2004.

Thema: 2 Netzwerkkarten und WIN XP prof Hi, vielleicht kann mir jemand folgendes beantworten. Derzeit habe ich ein kleines Netzwerk, als Server PC habe ich...

  1. Hi,

    vielleicht kann mir jemand folgendes beantworten. Derzeit habe ich ein kleines Netzwerk, als Server PC habe ich nur das Betriebssystem Windows XP professionel, was uch recht gut damit funktioniert. Alle Clients gehen über den Server über eine Freigabe ins Internet. Da ISDN inzwischen zu langsam geworden ist, möchte ich jetzt auf dsl umsteigen. Da ich aber keinen dsl-router einsetzten möchte, sollen weiterhin die clients über den Server ins net gehen.

    Gibt es Probleme, wenn man in einen Win XP pro rechner eine 2´te NW-Karte einbaut?

    ...oder stören sich bei dem BS die Karten gegenseitig?

    Vielen Dank für Eure Antworten
     
  2. Das geht problemlos - Anleitung für ICS hier:
    www.windows-netzwerke.de/inetfreigabe.htm

    Cheers,
    Joshua

    P.S.:
    Imho wäre ein Router die bessere Lösung.....
     
  3. Die Internetfreigabe ist ja auch nicht das Problem, ich möchte eigentlich keinen dsl-router einsetzen. Denn ich möchte das Netzwerk ein bischen vor Viren und Eindringlingen schützen. Deshalb der Weg zuerst das Modem dann der Server und dann das eigentliche Netzwerk.

    Ich denke ein Router ist relativ schnell übergangen, oder?
    Und wenn dann der Eindringling direkt im Netz ist, sind die möglichen Schäden doch wesentlich höher.
     
  4. hallo

    warum, was ist der Gruind?

    ausser die etwas höheren Anschaffungskosten kenne ich nur Nachteile:

    - server hat ca. 20fachen Stromverbrauch gegenüber nem Router (bei Router mit integriertem Modem fällt die gegenüberstellung noch krasser)
    - macht einiges mehr Lärm
    - ist schwerer zu Pflegen, auch die Einrichtung ist etwas komplizierter
    - der Server fällt eher mal aus und niemand kommt mehr ins I-net
    - die Sicherheit ist auch weniger gut. (im vergleich wenn man die Hardwarefirewall im Router aktiviert hat)
     
  5. Hallo,

    OH das war der beste Witz bis jetzt! ;D ;D

    Nun dein Win-XP-Prof Server hat eine Netzkarte und mit dieser Netzkarte geht's du in's I-Net! Stimmt's??
    In diesen Falle ist die Netzkarte im I-Net sichbar! ops auch dein Rechner!! Na nicht so schlimm machen wir eine Softfirewall drauf ! Aber eben Software und die greift dann auch mit ein in der 3/4 Schicht des ISO/OSI-Modell's reicht ja auch den man hat ja auch schon Zugriff auf die anderen Rechner im Netz dankt der Freigaben und den NetBIOS (TCP/IP over NetBIOS)
    Klartext den Rechner ist in dem Moment wenn du in's Netz gehst BESTANDTEIL des I-Net's!!!

    Jetzt den unsicheren Router!
    Welches Betriebssystem läuft auf einen Router???
    Na egal kann man ja umgehen! NUR WIE???

    Der Router baut eine Verbindung zum I-Net auf und versteckt durch die eingebaute Firewall und NAT alle dahinterliegenden Rechner ! OH dann seh' ich die vom I-Net garnicht?? Macht nichts ich umgehen den Router und greifen die Rechner an !?!?! Aber welche wenn ich keine sehe!?!? werd schon welche finden!! Aber das ist ja noch die dumme Sache mit dem privaten Netz und den privaten IP-Adressen die im I-Net nicht geroutet werden! Nicht so schlimmm ich werd schon wieder raus kommen , wenn ich nur wüßte wie rein??
    So'n Router vermittelt dem I-Net er wäre derjenige der die Anfragen stellt!
    Also wer was und wieviel dahinter !!!
    Außerdem sind beim Router Standardmäßig ALLE Ports von außen zu,
    BEI Windows auch????,

    desweiteren kann man beim Router mit 2 Mausklicks das Antworten auf PING unterbinden!

    Aber nichts desto Trotz ein Windows Rechner ist nun mal sicherer als ein Linux-Rechner lt. diversen Vergleichen von diveren PC-Zeitschriften!

    Deshalb mein Rat Windows dann wie wollen in 2 Tagen dann wieder von dir hören!

    Wenn du dir einen Router kaufst hören wir aber auch in 2 Tagen von Dir!

    Gruss Kersten der hinter einem unsicheren D-Link Router
    der nicht vor ein Viren schützt aber zuverlässig gegen Dialer!
     
  6. hi

    hier ist nen router mit firewall eher die bessere Lösung.
    nein, solange die Konfiguration über WAN ausgeschalten ist und die Firewall aktiv bestimmt nicht.
    fast aussschliesslich fängt man Viren,Würmer etc. per e-mail, filesharing, schlecht konfigurierte browser (aktiv-x vor allem) ein, hier spielt es keine Rolle ob server oder Router, die können dies beide nicht verhindern, der beste Schutz sitzt wirklich zwischen den Ohren!
    und auch Sicherheitslücken im Betriebssystem natürlich stellen eine Bedrohung dar, die Vergangenheit hat gezeigt das Windows mehr Löcher enthielt als alle Routertypen zusammen.
    wenn nen Virus im Netz aktiv sein soll ist es für ihn leichter den server auszuschalten und alles durchzulassen als denn router, der aber selbst Passwort geschützt werden kann.
     
Die Seite wird geladen...

2 Netzwerkkarten und WIN XP prof - Ähnliche Themen

Forum Datum
Netzwerkkartentreiber wird nicht geladen unter XP Prof. Windows XP Forum 3. Dez. 2005
Server zur Performacesteigerung mit 2 Netzwerkkarten parallel an einem Switch Netzwerk 1. Feb. 2015
Nvidia Netzwerkkartentreiber Treiber [GELÖST] Hardware 12. Jan. 2009
Netzwerkkarten Treiber Windows 7 Treiber & BIOS / UEFI 9. März 2012
vpn Verbindung mit 2 Netzwerkkarten Netzwerk 29. März 2010