98SE mit ner 120 GB-Platte und ner 60er (samt 98SE) daneben?

Dieses Thema 98SE mit ner 120 GB-Platte und ner 60er (samt 98SE) daneben? im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von Jeddi, 11. Jan. 2003.

Thema: 98SE mit ner 120 GB-Platte und ner 60er (samt 98SE) daneben? Hi, ich bin da jetzt günstig an eine 120 GB-Platte gekommen, die ich gerne unter 98SE betreiben würde. Freunde...

  1. Hi, ich bin da jetzt günstig an eine 120 GB-Platte gekommen, die ich gerne unter 98SE betreiben würde. Freunde sagten mir Probleme, bei über80GB-Scheiben, vorraus. Wer weiß da mehr, denn...

    Versuch macht klug! dachte ich mir, habe den fdisk-Patch installiert und das Teil mal eben in 3 handliche Laufwerke unterteilt (10,30,80GB) bis jetzt läuft es zwar gut, jedoch kommt später auch noch meine jetzige 60er wieder mit dazu und das Betriebssystem ist auch noch ganz jungfräulich - was wird wenn die ganzen Anwendungen mit drauf kommen!

    BTW: Klappt es mit einem neu installiertem 98SE auf der 10er Partition der neuen Platte und dem noch auf der auf der Alten befindlichen 98SE nebeneinander, oder beißen sich die beiden? Wenn JA, wie bekomme ich dann meine Daten von einem zum Anderen?

    Bin schon jetzt dankbar für alle Meinungen zu dem Thema - schönes Wochenende..! Jeddi


    PS: Da ich gerne & viel am Daddeln bin, habe ich einen Umstieg auf 2000 bisher eher vermieden (läuft da alles??) und XP find ich auch nicht so supi (jedenfalls was ich bisher davon gesehen habe...  Wer hat hierzu Erfahrungen?
     

    Anhänge:

    • mixer.jpg
      mixer.jpg
      Dateigröße:
      49 KB
      Aufrufe:
      1.464
  2. Hi Jeddi,
    würde an Deiner Stelle mein altes 98 SE auf die neue Platte Kopieren.
    Neue Platte als Slave jumpern alte als Master. Mit ner Sartdiskette Dos starten und dann eingeben : In Laufwer C: wechseln dann XCOPY C: D:/C/E/H/K/R/S. Danach alles wieder umbauen und schon hast Du Dein altes System Komplett auf der neuen Platte. Der obige Befehl kopiert alles auch den Masterboot. Beim Befehl XCOPY nur darauf achten das Du nicht im Windows Verzeichnis bist sondern direkt auf C.
     
  3. Hi an alle.
    Habe ein nerviges Problem mit Win 7. Wenn ich downloads tätige, kommt es regelmäßig zum disconnet mit meinem Router. Aber auch nur wenn ich nebenbei andere Sachen am Rechner mache, Bsp: Zocken, Film schaun, Musik hören. Surfen und gleichzeitig downloaden funktioniert aber.

    Bin momentan via kabel mit meinem Router verbunden. Habe den Router auch schon auf Werkseinstellung zurück gesetzt, aber ohne erfolg.

    Hoffe ihr könnt mir helfen.

    Edit: Hier die Fehlermeldung(en) von meinem Router:
    13.08.09 04:42:05 Internetverbindung wurde getrennt.

    13.08.09 04:42:05 Die Internetverbindung (Telefonie) wird kurz unterbrochen, um der Zwangstrennung durch den Anbieter zuvorzukommen.

    13.08.09 04:42:03 Die Internetverbindung wird kurz unterbrochen, um der Zwangstrennung durch den Anbieter zuvorzukommen.
     
  4. Hallo,

    dazu wären weitere Informationen hilfreich. Netzwerkeinstellungen der Karte, Routermodell, Routereinstellungen bez. Auto-Disconnect, usw.
    Vielleicht ein Screenshot der betreffenden Routerseite und den TCP/IP Einstellungen.
    War das denn bei anderen Betriebssystemen denn nicht der Fall?

    H.
     
  5. Bei keinem anderen Win das Problem bis jetzt gehabt.

    Gerät: Fritz-Box Fon WLAN 7170

    Verbindung erfolgt über: "NVIDIA nForce 10/100/1000 Mbps Ethernet #2"

    TCP/IP Einstellung sagt mir was, aber ka wo ich das finde.
     
  6. Bin ich denn blind, oder was? Das mit den Fehlermeldungen stand doch eben noch nicht da? :shock:
    Wie auch immer. Das sind keine Fehlrmeldungen, sondern nur Meldungen. ;)
    Die Fritzbox Auto-Trennung findet immer alle 24 Stunden statt. Dabei spielt es keine Rolle ob Du gerade runterlädst oder was auch immer.
    Das kommt daher, dass Du eben keine Internetstandleitung hast, sondern eine Flatrate. T-Online oder Arcor würde auch nach 24 Stunden die Verbindung kappen. Die Funktion der FritzBox ist einstellbar. Du kannst bestimmen wann er neu verbinden soll. Nimm da doch einfach einen Zeitpunkt, indem Du sicher nicht am Rechner sitzt, dann kommt dir das auch nicht mehr in die Quere.
    Um an die Einstellung zu kommen gibst Du in deinem Brower einfach "fritz.box" oder die IP des Routers ein. Du wirst nach Benutzer und Passwort gefragt und schon bist du drin. Wie's genau weitergeht, weiß ich leider nicht, da ich keine FritzBox benutze.

    Geht's? ;)

    H.
     
  7. Daran liegt es nicht, habe den disconnect jetzt mal herbei geführt.

    Wenn Win-doof den fehler behebt. Stellt er die Verbindung zu "Local Area Connection 2" wieder her. Als
    gefundenes Problem sagt er mir dann "Das Standardgateway ist nicht verfügbar".An den automatischen disconnet vom Anbieter hab ich auch schon gedacht, aber teilweise 7x am Tag und immer wenn ich downloade und nebenbei eine der oben aufgeführten Tätigkeiten mache.

    Hab mal nen Screen gemacht, vielleicht hilft er dir ja weiter.

    Nachtrag (nein bist nicht blind :) ): Hier mal noch der Log vom Router, aus gründen auch immer stimmen die Zeiten nicht.

    13.08.09 04:42:04 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 93.128.139.216, DNS-Server: 62.53.247.120 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.57.129, Breitband-PoP: rdsl-erft-de01

    13.08.09 04:42:03 Internetverbindung wurde getrennt.

    13.08.09 04:42:00 Die Internetverbindung wird kurz unterbrochen, um der Zwangstrennung durch den Anbieter zuvorzukommen.

    12.08.09 04:43:13 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 77.183.223.25, DNS-Server: 62.53.247.120 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.57.129, Breitband-PoP: rdsl-erft-de01

    12.08.09 04:43:10 Internetverbindung wurde getrennt.

    12.08.09 04:43:07 Die Internetverbindung wird kurz unterbrochen, um der Zwangstrennung durch den Anbieter zuvorzukommen.

    11.08.09 17:15:02 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 93.128.238.16, DNS-Server: 62.53.247.120 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.57.129, Breitband-PoP: rdsl-erft-de01

    11.08.09 17:14:53 Internetverbindung wurde getrennt.

    11.08.09 17:14:18 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 77.183.203.155, DNS-Server: 62.53.247.120 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.57.129, Breitband-PoP: rdsl-erft-de01

    11.08.09 17:13:08 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 17724/1051 kbit/s).

    11.08.09 17:13:02 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
     
  8. Also nee, ne normale Log ist das nicht... :|
    Auch wenn die Zeiten nicht stimmen, stimmen denn die Äbstände? Hier wird ja alle 10 bis 15 Sekunden neu verbunden.
    Hast Du denn für deinen Rechner eine feste IP innerhalb des Netzes vergeben, oder nutzt du die DHCP Funktion der FritzBox?
    -> falls eine feste IP vergeben ist, nochmal kontrollieren ob die IPs für das Standardgateway stimmen (meistens 192.168.0.1 oder 192.168.1.1), dann schauen ob die IP des Rechners innerhalb des IP Bereichs des Netzwerks liegt.
    Falls Du die IP deines Routers nicht kennst, öfnnest du die Konsole (Ausführen -> cmd) und tippst "ipconfig -all" ein. Dort sollte die IP bei Stadardgateway stehen.
    -> Falls Du die DHCP Funktion benutzt. Machs mal wie oben beschrieben.

    Wenn du kannst, mach doch mal einen Screenshot der Eigenschaften der TCP/IP ver.4 Einstellungen und der ipconfig Ausgabe.

    H.
     
  9. Soviele Fragen, da brauch ich erstmal ne zeit um das heraus zu finden. Musste mich mit sowas sehr sehr sehr lange zeit nicht mehr befassen. ka
    wo ich die infos jetzt alle finde.

    Edit: (incl bildchen) Habe mal bissle rumgesucht und glaube ich das Problem gefunden, bin mir aber nicht sicher. Wie schon gesagt, hab kaum noch plan von sowas.

    Ich verwende DHCP, meine IP Adressen gehen von "192.168.178.20 - 192.168.178.200". Meine Rechner IP ist "192.168.178.1"

    Meine Idee wäre jetzt, ich setze meine IP manuell auf "192.168.178.20", könnte dies das Problem beheben?
     
  10. Genau das versuchen wir gerade rauszufinden.
    Mach mal folgendes:

    • Öffne das Netzwerk- und Freigabecenter
    • Rechtsklick auf die Netzwerkkarte
    • Eigenschaften auswählen
    • Eigenschaften der TCP/IP v4 anzeigen (siehe Bild)
    • Die im Bild angegebenen Adressen eintragen und Übernehmen

    Jetzt ist deinem Rechner eine feste IP zugeteilt. Bei mir überstimmt diese Einstellung den DHCP im Router, sodass ich ihn angeschaltet lassen kann. Ich kann nicht versprechen, dass das bei der FritzBox auch so ist. Zur Not den DHCP im Router ausschalten.

    Dann mal eine Stunde normales Internetverhalten simulieren ;) und das Problem sollte nicht mehr auftreten. Hoffentlich zumindest... :?

    H.
     
Die Seite wird geladen...

98SE mit ner 120 GB-Platte und ner 60er (samt 98SE) daneben? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Win98SE Digitale CD-Wiedergabe grau. Windows 95-2000 19. Feb. 2015
Re: Win98se Feste CD-Rom Buchstaben Windows XP Forum 12. Apr. 2011
Windows 98SE feste CD-ROM Buchstaben Windows 95-2000 16. März 2011
Optimale Java-version für W98SE Windows 95-2000 15. Aug. 2009
OE 6.0 | Win98SE | Senden/Empfangen nur nach Neustart E-Mail-Programme 1. Okt. 2008