Abonnement eines gedruckten "Windows-Beraters"?

Dieses Thema Abonnement eines gedruckten "Windows-Beraters"? im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von wowische, 28. Dez. 2004.

Thema: Abonnement eines gedruckten "Windows-Beraters"? Hallo, liebe WinTotalerInnen! Ich weiß nicht, was ich davon halten soll ? darum frage ich einmal hier: Was haltet...

  1. Hallo, liebe WinTotalerInnen!
    Ich weiß nicht, was ich davon halten soll ? darum frage ich einmal hier:

    Was haltet ihr von solch niedergeschriebenem Computer-KnowHow, das aus einem Grundwerk besteht und mittels Ergänzungs-Dienst des Verlages, wohl in Form einer Loseblatt-Sammlung, ständig aktualisiert wird? ::)

    Ich habe von Pearl.de ein 6-Wochen-Test-Angebot erhalten für den Windows-Berater aus dem Fachverlag für Computerwissen (Dies ist ein Verlagsbereich des Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn). Das Grundwerk kostet 14,95 Euro anstatt 24,95 Euro (480 Seiten). Die Aktualisierungs-Lieferungen erfolgen zum derzeitigen Seitenpreis von 17,3 Cent; diese Lieferungen kann man jederzeit zurückschicken, wodurch dann die Teilnahme an dem Aktualisierungs-Service erlischt; oder man kann diesen Service durch entsprechende Mitteilung beenden.
    Von dem Fachverlag für Computerwissen versprochen werden die kostenlosen Zusatz-Serviceleistungen Internet-Service, Experten-E-Mail und Experten-Hotline. 8)

    Ist eine solche Loseblatt-Sammlung sinnvoll? Oder wird das mit der Zeit zu teuer? Ich nehme an, dass solche Aktualisierungs-Lieferungen ziemlich regelmäßig kommen und so aus 20 bis 50 Seiten bestehen. Oder so. ::)

    Natürlich könnte ich diese Sache einfach auch testen. Aber ich würde mich trotzdem über Eure Meinungen hierzu freuen, denn ich bin mehr als unschlüssig?

    Selbstverständlich ist mir klar, dass alle Fragen, die mir dieser Windows-Berater beantworten kann, ich hier im WinTotal-Forum auch beantwortet bekomme ? zumal ich hier im Forum meine Fragen auch entsprechend formulieren kann (immer und immer wieder neu, bis es endlich verständlich wird :D).

    Trotzdem bleibe ich hartnäckig und frage Euch: Was meint Ihr dazu? :)

    Gruß
    Wolfgang
     
  2. Ich würde zuerst gern mal wissen, wer die Autoren sind........
    Und frühere Erfahrungen waren nicht dazu angetan, sowas nochmal zu machen.
    Allgemeines Bla-Bla was man überall sonst für lau bekommt.....
    Ich halte mich lieber an gute Bücher renommierter qualifizierter Autoren.........
    Und aus solchen Abos kommt man meist schwer wieder raus.
     
  3. Also ich muss sagen im Bereich, des PCs finde ich sowas überflüßig...
    Erstens hat man das Basiswissen oder nicht, ob man dieses Basiswissen hat oder nicht mache ich in erster Linie mal davon abhänigig ob man sich mit dem Thema aus einandersetzen möchte oder nicht.
    Dieses Basis wissen kann man sich auf wirklich Hunderten Webseiten kostenlos durchlesen und diese Aktualisierungen sind doch bis die gedruckt und bei dir im Briefkasten sind -- bzw. bis man sie dann überhaupt mal gelesen hat schon wieder veraltet.

    Also ich würde das nicht machen, nicht wenns ums Basiswissen geht, bei richtig speziellen Sachen Programieren/Coden/CAD etc. ist das was anderes da macht Fachliteratur sicherlich sinn, aber damit man mir sagt, dass jetzt DDR-2 eingeführt wird und dass es Module gibt, die schon 3-3-3-12 schaffen brauch ich keinen Brief das kann man auch auf Millionen Seiten nach lesen da weiss man es erstens früher und kostenlos bescheid.

    Das würd mich mal interssieren was dahinter steckt.

    Bei I-Net Service issses Wahrscheinlich, dass du dir die Seiten, die du bezahlt hast dir auch online angucken kannst und vielleicht sogar als PDF downloadden kannst.
    Der Mail-Service wird schlecht besetzt sein genauso wie die Hotline, ein weiteres Fragezeichen wäre die Kompetenz der Leute die dadran sitzen.

    Ich denke hier im Forum ist man wesentlich besser aufgehoben als bei so nem Experten-E-Mail-Service oder ner Hotline, einfach schon weil hier wesentlich mehr leute rumlaufen die dadruch natürlich einen größeren Pool an Wissen bereit stellen.

    MfG

    Abaddon
     
  4. Ich möchte dir raten, die Finger davon zu lassen:
    - die Infos, für die du dort bezahlen sollst/musst, sind entweder steinalt oder an 17.345,6 Stellen im Netz frei verfügbar
    - die Verständlichkeit der Texte ist meist schlecht
    - teilweise werden Texte von Websites einfach in solche Veröffentlichungen reinkopiert (entgegen der Copyright-Bestimmungen)
    - Auf Dauer ein sehr teurer Spass
    - last but noch least: Du wirst anschliessend mit Werbung und weiteren solchen Schnäppchen-Angeboten überhäuft

    Die Liste liesse sich noch um einige Punkte erweitern, aber das sollte erst mal reichen.
    Wenn du tatsächlich Geld in PC-Literatur investieren möchtest, würde ich dir echte Fachbücher z.B. von Galileo Computing ans Herz legen: die kosten zwar im ersten Moment mehr, sind dafür aber aktuell, verständlich geschrieben und versorgen dich mit Infos, die eben nicht so ohne weiteres im Netz zu finden sind. Und upgedatet werden auch diese Distris: du bekommst einen Reg-Code für deren Website; ausserdem liegt dem Buch eine CD/DVD bei.

    Cheers,
    Joshua
     
  5. Ich danke euch herzlich für eure Meinungen - denen ich mich übrigens vorbehaltlos anschließe! 8)

    Ich habe das Angebot bereits papierkorbgerecht zerkleinert und entsorgt! ::)

    Der Chefredakteur, der da sein gesammeltes Wissen zur Verfügung stellt, heißt übrigens Manfred Kratzl, und gilt (gemäß der Zeitschrift Computerwissen Spezial aus dem gleichen Hause) als einer der führenden Windows-Experten. Sein Wissen ist legendär. Seinen Titel >Mr. Windows 100 %< trägt er zu Recht!

    Umwerfend, oder?! :D

    Also: Die Sache hat sich erledigt; ich hatte eigentlich von vornherein ähnliche Ansichten wie ihr - wollte halt nur mal wissen, ob ich damit alleine stehe... oder so. :)

    Viele Grüße
    Wolfgang
     
  6. Naja, sollte es sich hier um den selben Mann handeln, hat ein Manfred Kratzl schon x Bücher geschrieben, wie z.B. eine Suche bei buch.de ergibt:
    http://www.buch.de/buch/autor/manfred_kratzl.html

    Ich kenne keines der Bücher, kann mir also kein Urteil darüber erlauben.
    Die Website www.windows-berater.de allerdings wirkt so, als hätte er sie anhand eines seiner Werke zum Thema eigene Homepage selbst gestrickt - zu wenig Infos, keine Beispiele/Auszüge aus dem Beratungswissen etc. Alles in allem nicht wirklich seriös....

    Cheers,
    Joshua
     
  7. Nun, da ist Kratzl ja nicht der einzige: Es gibt ja viele Leute, die schon X Bücher geschrieben haben über Computer, Hardware und Software.

    Die Website Windows-Berater.de ist wirklich nicht besonders. Offensichtlich ist es wohl so, dass man dieses Machwerk kaufen soll.

    Nun - was mich betrifft, ich bleibe bei Euch..., also bei uns... - bei WinTotal eben!
    :)

    Wolfgang
     
Die Seite wird geladen...

Abonnement eines gedruckten "Windows-Beraters"? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Verzeichnisstruktur verschwindet nach Umbennenen eines Ordners Netzwerk 31. Mai 2016
Umbennen eines Ordners zum Namen "5d" geht nicht Windows 10 Forum 16. Mai 2016
Zu hoher Stromverbrauch eines USB Gerätes Windows 7 Forum 4. Feb. 2016
Ich habe ein error bei der Installation eines programes Windows 7 Forum 28. Jan. 2016
Wiederherstellung eines Festplatteninhaltes mit Betriebssystem Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 18. Jan. 2016