Abstürze durch zu hohe CPU Temperatur?

Dieses Thema Abstürze durch zu hohe CPU Temperatur? im Forum "Hardware" wurde erstellt von Chavez, 20. Feb. 2003.

Thema: Abstürze durch zu hohe CPU Temperatur? Hallo ich brauch mal eure Hilfe. Ich habe das Problem, das sich mein PC bei graphikintensiven Sachen (z.B. Spiele)...

  1. Hallo ich brauch mal eure Hilfe.

    Ich habe das Problem, das sich mein PC bei graphikintensiven Sachen (z.B. Spiele) der Rechner entweder ganz aufhängt (Hilft nur noch ein Ausschalten am Netzteil) oder der Bildschirm schwarz ist, der Rechner aber ansonsten noch läuft (Durchgriff vom Netzwerk funzt noch). Das 2te Problem tritt ab und an auf nicht häufig.

    Systemkonfiguration:

    XP2000+
    Titan Lüfter
    ASRock K7VT2
    512 MB DDR
    DigiColor GF4Ti 4200 128MB
    Soundblaster Live Player 5.1
    460 Watt ENERMAX Netzteil

    Das Gehäuse ist ein Cheftec 601C mit 2 Frontlüftern (ansaugend) 2 Gehäuselüftern hinten (absaugend) sowie einem Lüfter im Seitenteil (ansaugend).

    Die Temperatur der CPU liegt zwischen 50-65°. Irgendwie ist seid dem das alte Netzteil 300Watt gegen das ENERMAX ausgetauscht wurde die Durchschnittstemperatur um fast 15° angestiegen.
    Hat vielleicht jemand eine Lösung für mein Problem?

    Das 2te Problem mit dem schwarzen Bildschirm versuche ich heute mal mit einem neuen Kupferlüfter auf der GF4 zu lösen.

    Chavez
     
  2. Hi, hast Du Dämmmatten drin?
     
  3. Nein das sollte erst später kommen ;). Im Prinzip o.g. Gehäuse nur mit den beschriebenen Komponenten, ich mach nachher mal ein Bild und Poste das :)

    Chavez
     
  4. Na ja, 460W bringt auch mehr Wärme :'(
    Ideal wäre ein Alutower
    http://www.pc-cooling.de/
    Schau Dir mal den casetek 1019 an oder den Chieftec MidiServer AX01SLDAluminium
    die sind sogar bezahlbar ( mein Coolermaster ATC110 war es fast nicht - aber die anderen gab es noch nicht, als ich ihn gekauft hab - Sch........ - na ja toll ist er ja)
     
  5. Moin,

    also ein ALU-Tower bringt da nicht soviel. Habe gegenüber meinem alten Gehäuse höchsten 2C° weniger. Ein kurzzeitig eingesetztes 370 Watt Netzteil ließ die Temp um ca. 3C° steigen.

    Wie genau misst Dein Mainboard? Meins zeigt z.Z. 39C° (hi 2 absaugende und vo der Festplattenlüfter aktiv) Sitzt Dein Lüfter richtig oder vielleicht ist er auch nur verstaubt. Hast Du Filter vor den ansaugenden Lüftern? Man soll nicht glauben was da so reingesaugt wird.

    T 8)M
     
  6. Hallo,

    so hier mal 1 Bild zu meinem PC.

    [​IMG]

    Und hier MBM bei geschlossenen Gehäuse (Leerlauf W2K Oberfläche)

    [​IMG]

    Und hier MBM bei offenem Gehäuse (Leerlauf W2K Oberfläche)

    [​IMG]

    Sensor1 CPU
    Sensor2 Board
    Fan1 CPU
    Fan2 Graphikarte

    Mein Mainboard mist in der Regel das selbe wie MBM im Windows mal 2-3 Grad hoch oder runter. Da ich den PC erst vor 2 Wochen zusammengeschraubt habe fehlen die mir die Filter noch. @Tom33 hast du da nen Vorschlag?

    Wm das Problem mit der Graphikkarte ist auch noch vakant. Hm habe gerade mal das MadOnion 2003 Benchmark am laufen. Geschlossenes Gehäuse 10 Minuten -> Brummen -> Standbild. Offenes Gehäuse läuft ¿?

    Eigendlich müste man doch annehmen, das die Belüftung ausreicht ;)
    Ok die Lüfter steh jetzt auf Minimum aber man bemerkt die Luftzirkulation wenn man die Hand reinhält.

    Mal eine Frage zu dem Netzteil.
    Es handelt sich um ein ENERMAX EG465 AX-VE(G) soweit wie ich das verstanden habe hat diese Netzteil nur eine Datenleitung zum Auslesen der Umdrehungen der Lüfter und regelt sich temperaturgesteuert über interne Sensoren selbst. Stimmt das so? Da ich keinen Steckplatz auf dem Board habe der PowerFan oder ähnlich heißt.

    Schönen Sonntag

    Chavez
     
  7. Moin,

    hm, mich wundert das die Temp bei geöffnetem Gehäuse nur um 4 C° absinkt. Da Deine Gehäuselüfter auf Minmal stehen, sollte es eigentlich etwas mehr sein. Du solltest vielleicht den Lüfter noch einmal abnehmen und die Paste entfernen und dann ganz dünn neu auftragen.

    Dein Mainboard liest vermutlich die Temp auch nicht genau aus, sondern unterhalb der DIE, also müssen da noch ca. 20 - 25% zugerechnet werden. Das wären ca. 63C° im Ruhezustand (bei geschlossenem Gehäuse), dies sollte eigentlich nicht zu Abstürzen führen.

    Möglich das die Kombi aus NT, Graka und Prozzi zu einem Hitzenest führt. Dein Netzteil ist schon ein kleines Kraftwerk und produziert gut Abwärme. In meinem Rechner ist ein 300 W Standart-Netzteil mit einem Lüfter. Bisher hatte ich noch keine Prob.

    Die Lüfter hinten auf kleinster Stellung bringt nix! Da kann man die Dinger auch raushängen. Auf mittlerer Einstellung sollten sie schon laufen.

    Wegen der Filter, notfalls geht auch eine Strumpfhose Deiner Frau, Freundin, Mutter ;)

    Ich hatte mir mal solche Filtereinsätze bestellt (80x80 für 1,50 Euro), das war nur dünner Schaumstoff, so wie er in billigen Kissen oder Sühlen zu finden ist :(
    Sowas kann man also improvisieren, solltest halt drauf achten, das noch genügend Luftdurchlaß vorhanden ist. 0,5 cm Dicke reichen völlig aus.

    T 8)M
     
  8. Hi, nur so nebenbei - kleiner Tipp für Lüfterfilter: ich nehm die Filtermatten für Dunstabzugshauben - gibt es in jedem Supermarkt/Schlecker etc - gehen sowohl die dünneren löschpapierartigen als auch die dickeren vliesartigen - sind besser und viel billiger
     
  9. Moin!

    Also ich würde nicht sagen, dass die Abstürze bei dir an der CPU-Wärme liegen....

    Haste den Prozzi, RAM oder die Graka vielleicht mal übertaktet und den Standart-Kühler/Lüfter draufgelassen?

    Haste evtl. den VCore im Bios erhöht?

    Hörst du Piepstöne, wenn du deinen Pc einschaltest?

    Also dieses Problem könnte wirklich viele Ursachen haben...

    Aber 65 Grad Celsius sollten eigentlich kein Problem sein...

    Lies die Temperaturen bei Sensor1 und Sensor2 mal bei einem Grafik-lastigem Spiel aus....
     
  10. Nix übertaktet. 8)

    VCore was ist das ? ???

    Piep lange Pause Piep kurze Pause Piep (Soll aber angeblich normal sein, und mit dem Startscreen vom ASRock zusammenhängen)

    Viele Ursachen :( ....

    Temperaturen steigen um ca 5-8° an beim zocken.

    So beim Testen kam nun noch eine Aksturzart dazu. Bild bleibt stehen, Brummen im Lautsprecher es hilf nur noch ein HardReset.

    Chavez

    PS.: Wenn es kein Thermisches Problem sein kann, wieso stürzt der PC dann mit geschlossenem Gehäuse öfter ab als mit offenem? Hat jemand so ein Netzteil, und kann mir bestätigen, das sich die Lüfter selbst regeln (auch ohne Anschluß ans Board)?
     
Die Seite wird geladen...

Abstürze durch zu hohe CPU Temperatur? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Plötzliche Internetabstürze Windows 10 Forum 15. Jan. 2016
Vermehrte Abstürze in Company of Heroes 2 Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 30. Sep. 2015
50 % Auslastung des Arbeitsspeichers führt zu Programmabstürzen Windows 10 Forum 15. Sep. 2015
Win 8 Probleme - keine Updates! Abstürze! Windows 8 Forum 1. Nov. 2014
Rechtsklick auf Lw lässt Explorer abstürzen Windows XP Forum 21. Okt. 2013