Acer Aspire 5510 schälft ein und Keyborad reagiert nicht mehr

Dieses Thema Acer Aspire 5510 schälft ein und Keyborad reagiert nicht mehr im Forum "Hardware" wurde erstellt von jack.x, 5. Sep. 2009.

Thema: Acer Aspire 5510 schälft ein und Keyborad reagiert nicht mehr Hallo, Aspire 5510 mit Win XP professional. Mein Aspire zeigte seit ca.3 Wochen ein seltsames Problem. Nach kurzer...

  1. Hallo,
    Aspire 5510 mit Win XP professional.
    Mein Aspire zeigte seit ca.3 Wochen ein seltsames Problem. Nach kurzer Zeit schlief er quasi ein. Das Keyboard reagierte nur sehr verzögert und schliesslich gar nicht mehr. Der Mauszeiger ließ sich meistens noch bewegen und man konnte auch noch->Computer ausschalten ...' anklicken. Das Runterfahren blieb dann aber hängen. Meistens erschien die Meldung->rundll32.exe reagiert nicht mehr und muß beendet werden'. Schliesslich blieb der Aspire mit dem leeren Hintergrundschirm hängen. Dann konnte man ihn nur noch durch das Entfernen des Akkupacks ausschalten.
    Nach intensiver Virensuche (habe nur vergleichsweise harmlosse Adware gefunden) habe ich mich zu einer totalen Neuinstallation entschlossen. Platte gründlich formatiert und zunächst sah die Installation auch ganz gut aus. Windows lies sich einwandfrei installieren und auch WLAN und Internet waren schon in Betrieb. Aber nachdem ich den Sound treiber installiert habe, lies sich das System beim erforderlichen Reboot nicht mehr starten - Blue Screen Fehler mit C:\windows\sytem32\config\system nicht lesbar
    Daraufhin habe ich einen Disk Drive Test gemacht (standalone Drivetest von Hitachi). Dieser zeigte mir schliesslich einen kapitalen Plattenfehler an.
    Also neue Platte neues Glück.
    Win Xp auf der neuen (gebrauchten) Platte erneut installiert doch das Setup Programm bleibt schon bei der Geräteinstallation hängen. Neu gestartet, Setup läuft schliesslich weiter und die Installation wird abgeschlossen. Das System läßt sich aber nicht bedienen, da mal wieder das Keyboard nicht funktioniert und sich z.B. auch der Geräte Manager sich nicht öffnen lässt. Beim Runterfahren bleibt Windows wieder hängen (rundll.exe kann nicht beendet werden) und der Laptop lässt sich wieder nur durch Entfernen des Akkupacks ausschalten.
    Im Abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung funzt das Keyboard übrigens ohne Probleme,
    Ich weiß jetzt nicht mehr weiter und der Aspire wäre jetzt ein Fall für den Schrott.
    Hat jemand noch einen heißen Tipp?
    Gruß Jack.X :-\
     
  2. Hallo
    bekanntes Problem bei Acer Notebook

    schau mal ob der Arbeittsspeicher richtig sitzt.
    falsche Festplatte, nicht kompatibel. etc.

    Mir sind 4 Acer Aspire 5000er Notebooks bekannt, die das selbe Probleme haben, in 3 Fällen war es das Mainboard, bzw. die Komponenten, 1x ein defekter RAM,

    Was immer komischer wird, das Problem tritt meistens bei den 5000er Serien auf.

    Mal beide Festplatten mit LowLevel Format überprüfen. Hier druch wird die Festplatte auf die Werksseinstellung gesetzt. Nur Hersteller Tool nehmen.
    Aber das erklärt nicht, warum die Tastatur dann ausfällt. Ich selber gehe vom Mainboard aus.
     
  3. Hi,
    kurzes Update ...
    Das Problem scheint ein defektes Akkupack zu sein !!!
    Mein Akkupack ist in der Tat ziemlich schwach auf der Brust, aber das damit der komplette Laptop anfängt zu spinnen ist schon ein starkes Stück. Zur Klarstellung - die Problem treten auf wenn der Laptop mit defektem Akkupack, über Ladegerät an der Steckdose hängt. Problemlösung - Akkupack entfernen und den Laptop am Ladegerät betreiben.
    Windows läßt sich wieder einwandfrei installieren, betreiben und beenden. Sogar die->alte' Platte funzt wieder. Unglaublich.
    Den entscheidenden Tipp habe ich im Acerforum erhalten. Ein Leidensgenosse (gleiches Problem) hatte einen entsprechenden Hinweis in einem alten Thema bezüglich->Störungen des Touchpads' gefunden.

    Gruß Jack.x
     
  4. Vermutlich kann der Akku die erforderliche Mindestspannung nicht mehr halten, was dann zu dem seltsamen Verhalten des Rechners führt (wäre jetzt meine einzige Erklärung dafür).

    Aber coole Lösung. Danke für die Rückmeldung. Das hilft bestimmt auch anderen :1
     
  5. Hi PCDElchi,
    ... das wäre auch meine Erklärung. Allerdings halte ich es für sehr bedenklich das Acer es offensichtlich nicht für notwendig hält in einem solchen Fall geordnet herunterzufahren, bzw. zur Not einfach abzuschalten, wie man das von anderen Laptops kennt. Es ist geradezu fatal die Kiste weiterlaufen zu lassen wenn die Spannung nicht gehalten werden kann.
    Wie meine weitere Suche im Acer Forum gezeigt hat, ist das Forum voll mit Berichten über nicht funktionierende Tastaturen und Touchpads. Allerdings wird praktisch nie eine Zusammenhang zum Akkupack hergestellt. Ich möchte nicht wissen wie viele Acer Laptop wegen dieses Fehlers schon verschrottet wurden. Auch der Drive Fitness Test von Hitachi wurde so in die Irre geführt und die Drive als defekt deklariert. Der Errorcode wies auf einen Lager oder Antriebsschaden hin. Das ist jetzt logisch. Durch die zusammenbrechende Spannung konnte die Drehzahl nicht konstant gehalten werden. Dadurch muß der Drivetest davon ausgehen das der Antrieb defekt ist bzw. die Platte sich, z.B. wegen Lagerschaden, nicht einwandfrei drehen kann. Ohne Akkupack ist auch dieser Fahler verschwunden.
    Ich arbeite schon seit 15 Jahren mit Laptops und die Akkus waren nicht immer im besten Zustand, aber so was habe ich noch nicht erlebt.
    Mein Resume: Better no Acer !

    Gruß Jack.X
     
Die Seite wird geladen...

Acer Aspire 5510 schälft ein und Keyborad reagiert nicht mehr - Ähnliche Themen

Forum Datum
Acer Aspire M3400 erkennt Festplatte nicht mehr Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 25. Sep. 2015
Acer Aspire 5742G-488G75Mnkk (8GB ram aber werden nur 4 angezeigt Windows 7 Forum 26. März 2015
Win 8.1 Acer Aspire - Kein Herunterfahren/Neustarten möglich Windows 8 Forum 12. Aug. 2014
HILFE: Acer Aspire one happy, Windows 7 Starter SNPC O Datenwiederherstellung 28. Juni 2014
Acer aspire m5-481 T Bildschirm flackert Windows 8 Forum 12. Jan. 2014