Acronis Disk Director Suite 10

Dieses Thema Acronis Disk Director Suite 10 im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von BigWoelfi, 27. Dez. 2005.

Thema: Acronis Disk Director Suite 10 Hallo, da ich mit TrueImage 9 sehr zufrieden bin, wie auch schon mit einigen Vorgängerversionen, nachdem immer so...

  1. Hallo,

    da ich mit TrueImage 9 sehr zufrieden bin, wie auch schon mit einigen Vorgängerversionen, nachdem immer so kleine Fehler beseitigt waren, habe ich mir jetzt mal Acronis Disk Director Suite 10 angeschaut.

    Anlass war, dass ich mir für mein Notebook eine neue HDD gekauft hatte.

    Mit TI9 ein Image angelegt mit allen vorhandenen Partitionen und zwar auf externer FireWire 250GB-HDD. Die alte 60GB-HDD raus, unformatierte 100GB-HDD rein. Von Notfall-CD gebootet und das Image auf die HDD wiederhergestellt. Book neu gestart und  - Alles super.

    Hatte mein komplettes System zurück, mit allen Partitionen, die ich vorher auch hatte. Es fehlt absolut nichts.

    Acronis Disk Director Suite 10 aufgerufen und hinten dran, wie erwartet, ca. 40 GB unzugeordneter Speicher. Nach ein wenig Herumprobieren alles klar. Man muss, wenn man der zweiten Partition Speicher davon hinzufügen möchte, erst einmal eine dazwischen liegende Partitionen nach hinten verschieben. Dann kann das Zuordnen vorgenommen werden. Alles unter Windows anschieben, wie immer bei Acronis.
    In mehrere Durchläufen, mit automatisch durchgeführten Systemstarts dazwischen, wenn Partitionen mit Daten verschoben mussten. Alles in allem sehr zügig. War ich von PM8 so nicht gewohnt. War echt positiv überrascht.

    Jetzt stehe ich vor einem anderen Problem:

    Ich habe meine HDD ja nicht von ungefähr getauscht, sondern weil die 60GB-HDD, wie schon in einem anderen Thread mal mitgeteilt, extrem langsam geworden war. Bis zu 70 Balkendurchläufe bei Kaltstart in WinXP zuletzt.
    Mit der neuen HDD gerade mal 13 Durchläufe, was ganz eindeutig auf einen Fehler der HDD hindeutet. Nun muss ich diese HDD zu Medion schicken und bekomme die vermutlich auch umgetauscht, weil noch Garantie.

    Da ich nicht möchte, dass da irgend jemand über irgend ein Recovery-Tool auf meine privaten, sensiblen Daten zugreifen kann, möchte ich diese vor Wiederherstellung des Auslieferzustands (OS betreffend) natürlich richtig ausmerzen, sprich löschen oder shreddern.

    Geht das mit Acronis Disk Director Suite 10, zum Beispiel durch eine bestimmte Anzahl von Durchläufen beim Löschen alelr Partitionen, incl. Löschen der Daten? Wie viele Durchläufe müssten das im Minimum sein, dass man sicher sein kann, dass die Daten wirklich nicht mehr herstellbar sind?

    Und womit kann ich das selbst kontrollieren anschließend? Reicht dafür PC Inspector File Recovery 3.2 aus?

    Gruß, Wolfgang
     
  2. rp
    rp
Die Seite wird geladen...

Acronis Disk Director Suite 10 - Ähnliche Themen

Forum Datum
Acronis Disk Director 11 - Partition ändern? Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 1. Okt. 2010
Acronis Disk Director: hängt bei "Analysiere Partition..." Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 9. Jan. 2010
Acronis Disk Director Suite - Partitionen lassen sich nicht zusammenführen Windows XP Forum 11. Dez. 2009
acronis disk director 10 läuft nicht unter win7 /64-bit Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 24. Nov. 2009
Acronis Disk Director 10 neu Windows XP Forum 27. Okt. 2009