Acronis True Image 10 - Probleme bei Folgebackup

Dieses Thema Acronis True Image 10 - Probleme bei Folgebackup im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von Karl Maier, 26. Juni 2007.

Thema: Acronis True Image 10 - Probleme bei Folgebackup Nachdem ich hier die guten Krtitiken zum Acronis True Image 10 gelesen hatte, habe ich mir die Software gekauft....

  1. Nachdem ich hier die guten Krtitiken zum Acronis True Image 10 gelesen hatte, habe ich mir die Software gekauft.

    Ich bin nun auf folgendes gravierendes Problem gestossen.
    Als erstes hatte ich meine Festplatte (250 GB) einem Vollbackup unterzogen. Dies ergab eine Backupdatei von ~144 GB.
    Soweit so gut.
    Als ich eine Woche später den Folgebackup als inkrementellen Backup laufen lies, dauerte dies Stunden und Datei war wiederum fast 140 Gb groß. Also genau wie ein erster Vollbackup.
    Es folgten mehrere Versuche mir anderen Einstellungen, als Diff.-Backup usw.
    Es half nichts, die Backupdatei dauerte Stunden und wurde immer so groß wie ein Vollbackup.

    Die Anfrage bei Acronis ergab nun, dass True Image Sektorweise die Festplatte abgleicht.
    Macht man nun regelmäßig eine Defragmentierung um die Festplatte aufzuräumen, sind alle Sektoren verschoben und True Image arbeitet fast so als wäre es eine Komplettsicherung.

    Das bedeutet in Konsequenz, will man eine Folgesicherung als inkrementelle oder differentielle Sicherung machen, darf man keine Degfragmentierung anwenden.
    Damit ist True Image als Sicherungsoftware wohl obsolet.

    Gruß KM
     
  2. Nein,
    nur das Feature inkrementell bringt nicht das, was man gerne hätte. Aber wenn ein komplettes Image problemlos geht, reicht das völlig aus.
    Muß jeder User selbst entscheiden. ;D
     
  3. Klar muß das jeder user selbst entscheiden.

    Ich habe den Hinweis für die leute geschrieben, die eine Backupsoftware suchen mit der man eben nicht nur ein einmaliges / komplett-Image erzeugen kann, sondern mit der man systematische Datensicherung betreibt.
    Diese setzt sich aber aus einem Komplett-Backup (=Image) und den dann regelmäßig folgenden Teilbackups zusammen.
    Diese Teilbackups bauen auf der Komplettsicherung auf und in den Folgebackups werden nur noch die veränderten Daten der Festplatte gesichert.Genau dieses Backupsystem funktioniert mit Acronis True Image aber nicht, wenn man sein system pflegt und regelmäßig defragmentiert.

    KM
     
  4. Ein Image-Programm setzt man aus meiner Sicht auch nicht als Backup-Lösung für Daten ein.
    Daten werden aus meiner Sicht so gesichert, dass man auch ohne solch eine Software auf diese zugreifen kann.

    Und für die Sicherung der Systempartition reicht aus meiner Sicht ein Vollbackup, da es ja nicht so groß ist. ;)

    Ein hochzufriedener Benutzer von Acronis True Image.
     
  5. Teile 100 %ig die Ansicht von schau mal .
    An Daten-Backup Software gibt es genügend Auswahl für jeden User.
    Daten möchte ich z.B. nicht mal gepackt speichern, Plattenplatz kostet heute wenig, und als Image gespeichert sind die Daten so gut wie nutzlos wenn man wirklich langfristig denkt.
    Ein Image sichert ein BS und dafür taugt Acronis bei den meisten Usern.

    @Karl Maier,
    erzähl uns bitte nicht, daß andere Image-Software bessere inkrementelle Backups oder Images erstellen kann.
    Das Prinzip bleibt nämlich immer gleich.
    Defrag ist auch nur ein Aspekt. Es gibt noch andere. Lohnt aber nicht die Diskussion.
     
  6. Acronis schreibt in seinem Handbuch als ersten Satz (Seite 4):
    Acronis True Image 10 Home bietet dem Privatanwender eine umfassende Lösung zur Datensicherung. .....

    Soviel zu den Einwänden ...ist keine backup / Datensicherungssoftware...

    Meine Absicht mit der ich den Beitrag eröffnete war es, evtl. anderen Usern die gleiche Absichten haben (Backup/Datensicherung) die Problematik der Folgesicherung bei True Image aufzuzeigen.
    Mit diesem Wissen kann dann ja jeder entscheiden ob er es trotzdem erwerben will oder sich was anderes kaufen muß.

    Ich bleibe dabei, die im vorgenannten Satz des Handbuches zugesicherte umfassende Lösung zur Datensicherung.. wird nicht erfüllt und ist unpraktikabel

    Gruß KM
     
  7. Diese Software kann Daten sichern, nur man sollte es IMHO nicht damit tun.

    Unkomprimiert und ohne Zusatzsoftware die dann wiederum zur Herstellung benötigt wird.
    So sieht IMHO eine Datensicherung aus. ;)

    OK, für Bandsicherungen wird IMHO eine Zusatzsoftware benötigt
     
  8. @Karl Maier,
    im Gegensatz zu dir würde ich jedem PC-User Acronis oder gleichwertig als Imagesoftware sogar als Pflichtanwendung aufs Auge drücken.
    Man hat im Normalfall für Daten eine oder mehrere Partitionen, wohlweislich getrennt von der Systempartition.
    Hier was zum Lesen
    http://www.wintotal.de/Artikel/backup/backup.php
    http://www.wintotal.de/Artikel/backup2/backup2.php
    Selbst verwende ich das inzwischen veraltete Second Copy - einmalig eine Sache von ein paar Minuten um ein paar Profile anzulegen.
    Aber dich stört ja nur ein Feature an Acronis, was die wirklichen Datensicherer cool überlesen ::)
     
  9. @Mikrochip

    Auch durch wiederholte Behauptung wird es nicht richtiger und wahrer.

    Basta!
    KM
     
  10. [​IMG]
    Soviel steht dazu in der Acronis-hilfe. Also, ich mache nur voll-backups, täglich.
     
Die Seite wird geladen...

Acronis True Image 10 - Probleme bei Folgebackup - Ähnliche Themen

Forum Datum
Acronis True Image 2015 Installationspfad ändern?? Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 13. Nov. 2015
Acronis True Image 2015 Installationspfad ändern?? Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 13. Nov. 2015
Acronis True Image 13 - Images sind beschädigt Datenwiederherstellung 25. Sep. 2014
Acronis True Image Home 2011 löscht alte Voll-Backup nicht Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 23. Mai 2013
Acronis True Image 12.0 Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 26. Dez. 2012