Alte System-HD in neuen Rechner eingebaut: BLUESCREEN beim Anmelden!

Dieses Thema Alte System-HD in neuen Rechner eingebaut: BLUESCREEN beim Anmelden! im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Markolf, 21. Mai 2009.

Thema: Alte System-HD in neuen Rechner eingebaut: BLUESCREEN beim Anmelden! Hallo zusammen, brauche mal Eure Hilfe: Ich habe eine HD mit komplettem XP-System und sämtlichen Daten geklont mit...

  1. Hallo zusammen,
    brauche mal Eure Hilfe:

    Ich habe eine HD mit komplettem XP-System und sämtlichen Daten geklont mit Acronis True Image, und in einen neuen Rechner eingebaut. Der neue ist ein Targa Ultra AN64 3700 von Oktober 2005 mit AMD Athlon 64 CPU und Gigabyte Mainboard GA-K8NF-9-Si Targa Edition, bestückt mit 2 x 500 MB DDR RAM. Beim Vorbesitzer war der problemlos in Betrieb.

    Jetzt startet der neue Rechner mit der alten System-HD zwar, aber beim Anmelden als Admin oder Benutzer kommt beim Laden der Systemeinstellungen immer sofort ein Bluescreen mit exakt der folgenden Meldung (immer genau dieser Code!):
    STOP: 0X000000C9 (0X00000006, 0XFFFFFFFF, 0X872F0F68, 0X 00000000)

    Mir ist klar, auf der HD sind noch die Treiber vom alten Rechner. Meine Vermutung, und dafür spricht der Fehlercode und das zeitliche Auftreten des Bluescreens immer dann, wenn System- bzw. Nutzereinstellungen geladen werden, ist: Treiberkonflikt zwischen den Treibern vom alten System und dem inzwischen mit der TARGA OEM XP CD reparaturinstallierten Windows. Daß sich die alten Treiber jetzt vermutlich mit den neu installierten Gerätetreibern und der aktuellen Hardware irgendwie beharken.

    Habe den Rechner, den ich als Arbeitswerkzeug brauche, schon soweit als möglich gestrippt. Mit Ausnahme der Grafikkarte und der HD und einem DVD-ROM ist alles raus, was nicht fest onboard verlötet ist.

    Meine Frage: Wie bekomme ich raus, welche Treiber da querschießen? Und wie kann ich den oder die ggf eliminieren? Registry-Debugging mit WISE Registry Cleaner und XP Reparaturinstallation mit der Original CD hat nicht geholfen.

    (Wem das Thema bekannt vorkommt: Ich hatte das schonmal gepostet, im Verlauf der Diskussion ist ein peinlicher
    Hardwarefehler aufgetaucht, der mir unterlaufen war, das tut mir leid für den Brassel ???.)

    Es wurde schon die komplette Neuinstallation empfohlen. Wegen der vielen Anwendungen und Einstellungen, die ich gern erhalten würde, wäre ich sehr froh, wenn ich das vermeiden könnte (obwohl das inzwischen vielleicht schon schneller gewesen wäre...).

    Wenn jemand also ´ne Idee hat: Danke für Eure Hilfe!
    Yapp

    [sub]Vorgeschichte:
    http://www.wintotal-forum.de/index.php/topic,154078.0.html[/sub]
     
  2. hp
    hp
    bei einem tausch des mobo´s empfiehlt ms eine reparaturinstallation. letztendlich hast du nichts anderes gemacht: ein auf einem anderen rechner installiertes xp auf einen nicht baugleichen rechner portiert. wenn die reparaturinstallation nichts bringt bleibt nur eine neue installation des betriebsystems, was letztendlich auch die sauberste und schnellste lösung wäre. hier http://support.microsoft.com/kb/824125/EN-US/ der artikel aus der mskb ...

    greetz

    hugo
     
  3. Hi

    Da das alte System ja aller Wahrscheinlichkeit ja noch funzt, und du ja davon ein Image hast könnte der folgende Weg eigentlich nicht Schaden.
    Man löscht vor dem Wechsel des Mainboards (oder in deinem Fall die alte Festplatte in den neuen Rechner) die entsprechenden Treiber und baut danach die Platte in den neuen Rechner ein.

    Im folgenden Beitrag ist ein Download in Antwort 2 eingefügt, der dir helfen sollte:
    http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=69321

    Mfg Micha
     
  4. Genau das hab ich gemacht. Mit dem Ergebnis, der Rechner startete nach der Reparaturinstallation, doch beim Anmelden als User oder Admin kam wieder der bekannte Bluescreen :( (so ganz allmählich hört Blau auf, eine Lieblingsfarbe zu sein :knuppel2:)

    Darum meine Frage: Wo liegen die alten Treiber? Und: Wie eliminiere ich die zuverlässig und vollständig?

    Ich sehe zwei Verzeichnisse, deren Inhalt zu löschen nach meinem Verständnis in Frage kommen könnten:
    C:\windows\system
    und
    C:\windows\system32\drivers

    Wo sonst können ggf. noch Treiber abgelegt sein? Oder sollte ich sämtliche Hardware nur (oder zusätzlich?) über die Systemsteuerung deaktivieren?

    Ich hab ja nur einen Versuch, danach wird das System wohl für weitere Versuche nicht mehr starten (könnte sonst höchstens die HD nochmals klonen, und wieder neu anfangen... :-\ ).

    Klar, daß ich diese Experimente nur mit der geklonten HD mache, das Original muß erhalten bleiben, ich brauche ja weiterhin einen funktionsfähigen Rechner mit sämtlichen Daten.

    [br][br]Erstellt am: 22.05.09 um 10:16:14[hr][br]
    Mal ´ne ganz dumme Frage: Wie erkennt man denn eine Datei als Treiber? Gibt es da eine universelle Endung, sowas wie *.drv oder so?
    Dann könnte man ja über Datei suchen alle entsprechenden Treiber-Dateien direkt finden...?
     
  5. hp
    hp
    treiber haben die endung .sys und liegen im verzeichnis C:\WINDOWS\system32\drivers ... normalerweise wird bei einem blue screen der treibername mit angezeigt. steht bei dir was mit endung .sys dabei? das würde der treiber sein, der das problem verursacht ...

    greetz

    hugo
     
  6. Okay, danke Dir und Euch) ! Nee, leider steht da immer nur allgemeiner Text mit pauschalem Hinweis auf Hardwarekonflikte und Treiber.

    Doch dann weiß ich jetzt, wie ich vorgehen muß: mml

    1) Die HD nochmal in den alten Rechner reinhängen, umjumpern als Slave, im BIOS als HD 1 (Slave) anmelden,
    2) die HD nochmal klonen (damit alle Daten auf aktuellem Stand sind - die Quell-HD hat die Partitionen C:\System und D:\Daten, diese Struktur halte ich streng ein), danach den Rechner abschalten.
    3) Die Quell-HD 0 abklemmen, die Ziel-HD 1 umjumpern als Master und im BIOS auf HD 0 (Master) setzen,
    4) Neustart, alle Treiber in C:\WINDOWS\system32\drivers löschen,
    5) ggf. noch alle Hardware in der Systemsteuerung Gerätemanager deaktivieren und die Treiber löschen? Was ist mit den *.dll und sonstigen Dateien in dem Verzeichnis?
    6) Die geklonte HD (die nun ohne die alten Treiber ist!) ausbauen, in den neuen Rechner einbauen, im BIOS als HD 0 Master anmelden, Neustart mit Original OEM XP CD, Reparaturinstallation auswählen.


    Hab ich was vergessen? ?:)

    Was ist mit den anderen Dateien in dem Verzeichnis C:\WINDOWS\system32\drivers, da liegen auch noch einige
    *.dll
    eine *.dls
    eine *.cty
    eine *.cod
    sowie die Unterverzeichnisse
    C:\WINDOWS\system32\drivers\UMTD
    C:\WINDOWS\system32\drivers\etc
    C:\WINDOWS\system32\drivers\disdn

    ?

    In C:\windows\system (nicht system32) liegen zudem eine ganze Reihe Dateien *.drv, die im Explorer als Gerätetreiber gekennzeichnet sind. Was ist damit?

    Die Quell-HD wird im alten Rechner wieder angeklemmt, als Reserve-System für alle Fälle. Die kann ich dann später, wenn der neue Rechner wirklich mit dem System läuft, ausbauen, als Slave jumpern und als zweite HD 1 einbauen für Backups (das neue MoBo unterstützt Raid 0 und Raid 1! :1)

    :danke1:
     
  7. hp
    hp
    du mußt nur aufpassen, daß du nicht zu viel löschst, sonst erkennt die reparaturinstallation nicht, daß es sich um eine aktive installation handelt und du mußt dann neu installieren. .dll dateien sind dynamische module, die zur laufzeit gestartet werden. ein treiber kann auch eine dll datei sein. im verzeichnis etc stehn keine treiber, daß sind dateien die man für netzwerke brauch, das disdn verzeichnis wird gebraucht wenn du einen isdn adapter hast, das UMTD könnte was mit umts zu tun haben, gibt es bei meiner kiste so nicht. und noch ein tip: raid 0 ist ein stripeset und kein raid für backup-szenarien. wenn du sicherheit willst dann nur über ein raid1 ...

    greetz

    hugo
     
  8. Moin,

    ich stand vor ein paar Wochen vor dem gleichen Problem und konnte es nur mit einer Neuinstallation lösen.
    Das größte Problem ist der Treiber für den Laufwerks-Controller. Wenn sich der Controller bzw. dessen Arbeitsweise nach einem Mobo-Tausch zu sehr verändert hat, dass quittiert Windows dies mit einem BlueScreen, weil es Angst hat das der Datenträger beschädigt werden könnte. Umgehen kann man das leider nicht, weil Windows noch nicht einmal in den abgesicherten Modus starten, damit man dort eventuell die Treiber deinstallieren könnte.
    Bei einer Rep-Installation werden auch nur die Windows-System-Dateien ersetzt bzw. fehlende wieder installiert, aber eine so genannte Hardware-Erkennung (die meines Erachtens sinnvoll wäre) findet nicht statt.
    Schlußendlich hast du nur eine Chance, wenn der Versionsprung des Chipsatzes nicht all zu groß ist. In meinem Fall (von P35 auf P45) war er leider zu hoch.

    Was aber immer geht ist das, was hier schon beschrieben wurde. Im alten System alle Geräte-Treiber deinstallieren und dann die Platte ins neue System hängen. Hier wird dann, sobald Windows startet, die neue Hardware erkannt und die Treiber angefordert.
     
  9. *umpf* Wie krieg ich denn nu die alten Treiber zuverlässig weg? Unter Windows als Admin, lassen sich die *.sys Dateien aus dem Verzeichnis C:\Windows\system32\drivers nicht löschen.
    Auch unter Eingabeafforderung geht das nicht: Zugriff verweigert.
    Und wenn ich in der Systemsteuerung / System Treiber deaktiviere, hört die Maus (oder sonstwas) auf zu funktionieren, und ich komme auch nicht weiter.

    Ich glaube allmählich auch, daß eine Neuinstallation (auch aller Anwendungen!) schneller und effektiver gewesen wäre. Auch wenn man sich sicher nicht an sämtliche vorgenommenen System-Einstellungen erinnert und nie wieder dasselbe System wird wiederherstellen können.

    Aber vielleicht kriegen wir das noch hin als Anleitung für den Nächsten, der sowas vorhat? Oder gibt es irgendwo eine Anleitung zur kompletten Eliminierung aller Treiber?

    Ich scheitere momentan an Punkt 4) und Punkt 5) aus #5...
     
  10. Schon mal versucht bei einem Auto den Reifen während der Fahrt zu wechseln ;)

    Die Hardware kannst Du über den Gerätemanager deinstallieren.
     
Die Seite wird geladen...

Alte System-HD in neuen Rechner eingebaut: BLUESCREEN beim Anmelden! - Ähnliche Themen

Forum Datum
externe Festplatte automatisch aus- und einschalten Windows 10 Forum Donnerstag um 10:43 Uhr
Laptop HP ProBook piepst nur 1 mal beim Einschalten dann ist Ruhe Windows 10 Forum 26. Sep. 2016
Alternative Kontakte APP (CardDav) Windows 10 Forum 3. Sep. 2016
Externe Anschlüsse - alte Laufwerke, Festplatten, Cd-Player, USB HUB - werden nicht erkannt Windows 8 Forum 20. Aug. 2016
Lautsprecher Balance individuell einstellen und nach Neustart behalten! Windows 7 Forum 14. Juli 2016