Anschlussmöglichkeiten DSL Router

Dieses Thema Anschlussmöglichkeiten DSL Router im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von Ukyosun, 17. Jan. 2006.

Thema: Anschlussmöglichkeiten DSL Router Hallo! Seit ein paar Jahren bin ich Kunde bei T-online und habe bei der T-com einen ISDN Anschluss. Nun möchte ich...

  1. Hallo!

    Seit ein paar Jahren bin ich Kunde bei T-online und habe bei der T-com einen ISDN Anschluss. Nun möchte ich zu GMX, Freenet oder 1&1 wechseln, um die Kosten deutlich zu senken und um mit einer Flat kostenlos ins Festnetz telefonieren zu können (besser gesagt meine Mutter ;D) Deshalb ganz wichtig: es muss auch bei ausgeschaltetem PC funzen!!

    Außerdem möchte ich den ISDN Anschluss auf den billigeren analog Anschluss umstellen, da ja die neuen DSL Modems mit Router praktisch die Leitungen trennen und ISDN daher nicht mehr gebraucht wird.

    Mein Problem ist, ich wohne in der unteren Etage des Hauses, wo auch mein PC installiert ist, aber die beiden Festnetz-Telefone sind in der 1. Etage installiert und müssen auch dort bleiben.

    Wenn ich jetzt die Telefonie Flat (und den analogen Anschluss) nutzen will, muss ich doch die beiden Festnetz-Telefone direkt an das DSL Modem anschließen. Das geht aber nicht, weil ich keine Kabel zwischen den Etagen verlegen kann. Gibt es noch eine andere Möglichkeit? WLAN wäre eine, in dem ich das DSL Modem in der oberen Etage installiere. Aber das möchte ich nicht, weil ich Online Zocker bin und daher einen guten Ping brauche.

    Was kann ich nun tun um die Sch..... trotzdem zum laufen zu bringen? ;)

    Zur Not würde ich auch ISDN behalten, *Mist*auf die 5?, aber ich bin mir nicht sicher ob dann die Telefonie Flat noch funktionert?

    So, ich hoffe ihr habt paar Tipps für mich!? Thx u!

    --Ukyosun

    *** verschoben aus Hardware ***
     
  2. Moin,

    OK, dann erst mal ein paar Gegenfragen. ;)

    Wo sitzt denn die Telefonhauptdose und wie kommt das Telefonkabel in die erste Etage ?

    Warum wechselst du nicht z.B. zu Arcor oder Alice ? Da ist die Telefon-Flat, übers Festnetz, fast im Preis drin und du musst das Telefon nicht ans Modem anschließen.
     
  3. Yo, also die Hauptdose liegt in der Garage und ein 10Meter langes Kabel (das grad so reicht) führt durch eine Wand zu meinem PC (Ziemliche Notlösung). Die Kabeln von den Telefonen gehen direkt nach oben durch die Wand und an einer Steckdose sind die Telefone angesteckt.

    Das Arcor Angebot werd ich noch mal checken. Danke für den Tipp!

    Was ich auch noch überlegt habe. Wenn ich mir 2 Funktelefone kauf, die Funkkästchen an das Modem anstecke und die Ladestationen mit Telefon eben oben der Etage. Das gänge doch, oder? Mal sehen wie teuer so was ist...
     
  4. Dann hättest du nun 2 Möglichkeiten, wenn du bei der T-Com bleiben willst.
    1. Deine vorgeschlagene Lösung, mit den schnurlosen Telefonen.
    2. Die DSL-Hardware (Splitter, Modem und Router) in die Garage hängen, dort die Leitung der beiden anderen Telefone anklemmen und ein Netzwerkkabel vom Router in dein Zimmer verlegen.

    Allerdings, selbst wenn du den Anbieter wechselst, also zu Arcor oder Alice gehst, musst du umbauen. Auch hier gibt es 2 bzw. 3Möglichkeiten:
    1. Wie oben bei 2tens, nur das hier die Telefonkabel an den Splitter angeschlossen werden müssen, statt an den Router und du dann ein Netzwerkkabel in dein Zimmer legen musst.

    2. Du klemmst in der Garage alles so um, dass dein Telefonkabel quasi die neuen Hauptleitung ist, verlängerst die beiden nach oben führenden Telefonkabel so, dass sie in dein Zimmer verlegt werden können und bringst nun den ganzen DSL-Kram in deinem Zimmer an.

    3. Dein Vorschlag mit den schnurlosen Telefonen.
     
  5. Hmm, ich glaube ich werde deinem zweiten Rat folgen, also alles in die Garage verlegen.

    Acor ist im übrigen etwas teurer (so ca. 10?), Acor ISDN funktioniert auch nicht bei mir, ich muss also sowieso bei der T-com bleiben. Wahrscheinlich werde ich zu GMX wechseln. Nur jetzt noch ein paar Fragen, die du mir vielleicht beantworten könntest?

    1. Für 29? kann ich eine der beiden ?AVM Fritz!Box  Surf & Phone? auswählen. Die eine gibt es mit 3 internen Geräten (DSL Modem, Netzwerk Router & Internet-/Festnetz-Telefonanlage) und die anderen mit 4 (zusätzlich mit WLAN-Basisstation). Da es der gleiche Preis ist, kann ich doch gleich die WLAN nehmen.  Nur muss ich dann gezwungenermaßen über WLAN surfen, oder kann ich meinen PC trotzdem noch per Kabel mit der AVM Fritz!Box verbinden?

    2. Melde ich mich zuerst bei GMX an und dann stelle ich bei der T-com von ISDN auf analogen Anschluss um? Da gibt es doch dann bestimmt Konfigurationsprobleme wenn GMX alles auf ISDN einstellt und ich habe dann plötzlich nur noch den einfachen anlogen Telefonanschluss, oder? 

    3. Angenommen ich melde mich heute bei GMX an, ab wann würdest du deinen alten Provider kündigen? Bei T-online ist die Kündigungsfrist glaub ich 20 Tage. Einerseits möchte ich nicht doppelt zahlen, andererseits möchte ich zu keinem Zeitpunkt ohne Internet sein.

    Sorry für die dummen Fragen, aber einer muss mir ja die Angst nehmen, denn meine Tavor sind alle!;)

    --Ukyosun

    PS: Einer geht noch!!;) Wir haben ja 2 Festnetztelefone mit unterschiedlichen Rufnummern. Kann ich beide Nummern bei GMX Telefnonie übernehmen, oder nur eine?
     
  6. Bei gleichem Preis würde ich auch die Wlan-Ausführung nehmen. Man weiss ja nie ob nicht mal jemand mit einem WLan-Laptop zu besuch kommt und den könnte man dann gleich mit vernetzen ;)
    Nein, du kannst die WLan-Box auch per Netzwerkkabel betreiben und musst nicht zwangsläufig auf WLan umstellen.
    Mich würde nur mal die genaue Bezeichnung der WLan-Box interessieren. Dann könnte ich dir genauere Auskunft darüber geben.

    Zu 2.
    Du solltest erst bei der T-Com alles ummelden und auch abwarten bis sie wirklich auf DSL geschaltet haben. Du kannst dich aber, um nicht plötzlich ganz ohne Internet da zu stehen, bei T-Online bei dem Call by Call-Tarif anmelden. Das kostet keine Grundgebühr und wenn die T-Com dann dein DSL geschaltet hat, wählst du dich per T-Online ins I-Net ein und beantragst bei GNX deinen Tarif. In der Regel wird dieser dann innerhalb weniger Stunden geschaltet bzw. aktiviert.

    Zu 3.
    Ups, ich hätte wohl zuerst das ganze Posting lesen sollen ;)
    OK, da du schon bei T-Online bist, kannst du einen Teil von 2tens vergessen.
    Also, um allem Übel (auch der Kündigungsfrist von T-Online) aus dem Weg zu gehen, würde ich folgendes machen (was ich übrigens auch gemacht habe, als ich meinen Provider wechselte):
    1. Bei der T-Com die Umstellung beantragen. Wenn dies geschehen ist, bekommst du jede Menge Post und in einem der vielen Briefe steht dann der voraussichtliche Umschalt-Termin. Diesen kannst du schon mal ins Auge fassen und bekommst ihn dann nochmals kurz vorher bestätigt.

    2. In der Ziwschenzeit kannst du dich schon mal schlau machen, wie lange es bei GMX dauert (vom Antrag bis zur Freischaltung) und dir entsprechend dein Vorgehen planen.

    3. Jetzt kommt mein Tipp, um die Kündigungsfrist von TO zu umgehen. Stell einfach deinen jetzigen Tarif auf T-Online by call um. Erstens kostet dieser Tarif keine Grundgebühr, zweitens wird er innerhalb von 24 Stunden umgestellt und drittens hast du im Fall der Fälle immer noch eine Ausweichmöglichkeit, um ins Internet zu kommen, falls GMX mal ausfällt oder bis GMX geschaltet ist.
    Diesen Tarifwechsel musst du allerdings per Fax oder per Brief vornehmen, weil diese Kappen die Möglichkeit in diesen Tarif per Internet zu wechseln deaktiviert haben. Aber es gibt doch sicher die Möglichkeit bei einem Bekannten/Freund oder Nachbarn mal schnell ein Fax abzuschicken. Das entsprechende Formular kannst du bei T-Online als PDF-Datei downloaden und dann ausdrucken.

    Somit hättest du dann auch keine doppelten Kosten und im aller schlimmsten Fall wärst du maximal 1 Tag ohne Internet oder müsstest eben die etwas teureren byCall-Gebühren (Minuten-Takt) bezahlen. Dann wird eben an diesem Tag nicht wirklich gezockt, sondern einfach nur Mails abgerufen ;) ;D

    Es gibt keine dummen Frage. Nur dumme Antworten ;)

    Öhm, wenn ich mich nicht irre, funktioniert die GMX-Telefonie doch übers Internet, oder ? Wenn dem so ist, hast du nur noch eine Telefonnummer, weil du ja auch auf Analog umstellst.
    Edit: Habe gerade mal bei GMX nachgeschaut. Ja, ist so, dass du dann nur noch eine Rufnummer hast. Würdest du ISDN behalten, hättest du auch weiterhin 2 oder mehr Rufnummern.
     
  7. Hallo Ronny,

    danke erstmal, du bist wirklich sehr hilfreich. :)

    Die beiden Modems die zur Auswahl stehen, sind diese hier:

    http://www91.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/access/order/hardware?sid=babgejb.1137671101.6734.3rduouajfj.75

    Ich frag mich nur, wieso GMX das eine Modem ohne WLAN überhaupt anbietet, wenn man bei dem anderen seinen PC auch per Netzwerkkabel anschließen kann. So würde ja jeder das WLAN Modem nehmen, deshalb war ich etwas skeptisch...

    Auf DSL geschaltet haben? Sorry das verstehe ich nicht ganz :'( Ich beantrage bei der T-com einfach, dass die ISDN auf anlog umstellen. So kann ich ohne Probleme und ohne was zu machen weitersurfen, oder? Das einzigste was Mist an der Sache ist, dass ich eine der beiden Festnetznummern verlieren werde und dass ich, wenn mich jemand auf dem Festnetz anruft, aus dem Internet fliege, sobald auf anlog umgestellt ist. So geschehen, melde ich mich bei GMX an und den restlichen Schriftkram bzw. Wechsel erledigen die. Dann muss ich nur noch den T-online Tarif auf Call by Call umstellen und die neue Hardware installieren.

    Ist das richtig so? :-\

    cya
    Ukyosun
     
  8. Na ja, wer kein WLan benötigt, der nimmt eben das andere. Außerdem kannst du an die WLan-Variante nur 2 PCs per Lan-Kabel und einen per USB anschließen. Bei der anderen Variante können 4 PCs per Lan-Kabel angeschlossen werden.

    OK, sorry, ich wusste nicht das GMX die Formalitäten usw. übernimmt. Hatte ich wohl überlesen.
    Ja, wenn das so ist, ist es noch einfacher, denn die kündigen sogar deinen Internet Provider, wenn du den nicht behalten willst. Nicht schlecht, dieser Service.

    Genau. Nachdem ich mir das bei GMX jetzt mal genauer durchgelesen habe, ist das so. Nur ohne Probleme weiter surfen ? Wenn man analoges Surfen so bezeichnen kann, dann ja. ;)

    Wenn du TO behalten möchtest, denn wie ich jetzt bei GMX gelesen habe, kündigen die auch deinen Provider. Allerdings kann dies dann dazu führen, dass du doppelte Kosten hast, wenn GMX schneller schaltet, als die Kündigung wirksam ist.
    Jetzt kannst du entscheiden ob GMX kündigen soll oder ob du auf byCall umstellst.
     
  9. Ok thx. hast mir sehr geholfen. Ich werd das alles mal in Angriff nehmen. Ma gucken ob´s funzt und wenn nicht, gibts ja noch den PCDRonny 8)
     
Die Seite wird geladen...

Anschlussmöglichkeiten DSL Router - Ähnliche Themen

Forum Datum
2 Wlan Router nach Kabel Deutschland Router im Haus betreiben Netzwerk 29. Aug. 2016
Drucker reagiert nicht mit neuem Router Netzwerk 2. Feb. 2016
Wlan-Router der auf *.domain.xy beschränkt werden kann Firewalls & Virenscanner 30. Apr. 2015
Wlan verbing zum PC via Wlan Router Windows 7 Forum 24. Nov. 2014
Keine Wlan Router werden gefunden. Windows 7 Forum 1. Nov. 2014