Anzeigeproblem - Monitor oder Grafikkarte

Dieses Thema Anzeigeproblem - Monitor oder Grafikkarte im Forum "Hardware" wurde erstellt von Thanaell, 16. Feb. 2010.

Thema: Anzeigeproblem - Monitor oder Grafikkarte Hallo zusammen, seit einigen Tagen möchte ich meinen Rechner am liebsten zum Mond schießen. :| Zuerst ist mir eine...

  1. Hallo zusammen,

    seit einigen Tagen möchte ich meinen Rechner am liebsten zum Mond schießen. :| Zuerst ist mir eine Festplatte abgeraucht (dummerweise mitsamt der Systempartition). Der Händler meines Vertrauens konnte sie nicht direkt umtauschen, also habe ich eine schon etwas ältere und deutlich kleinere IDE-Platte angeschlossen, Windows 7 neu installiert und - neue Probleme bekommen. Diesmal liegt es an der Anzeige. Bis die HDD Probleme gemacht hatte, war kaum ein Fehler da - der LCD-Monitor wurde erkannt und mit Bezeichnung angezeigt, die möglichen 1680x1050 Pixel wurden problemlos dargestellt. Nun aber passiert es immer häufiger, dass

    1. Windows Aero ausgeschaltet wird oder
    2. die Auflösung nur noch auf maximal 1440x900 bzw. 1600x1200 (was nicht unterstützt wird) einstellbar ist.

    Zusätzlich habe ich jedes Mal, wenn eins von beidem passiert, massive Verluste in der Schärfe, alles sieht total weichgezeichnet aus. Einmal hat ein Neustart geholfen, einmal der Klick auf Erkennen in den Optionen für die Bildschirmauflösung. Nun funktioniert nichts mehr. Ich habe versucht, einen neuen Treiber (bzw. Profil) zu installieren, doch bekomme ich immer nur die Meldung, dass der Monitortreiber auf dem aktuellen Stand ist. Versuche ich, den Treiber mit dem Gerätemanager zu entfernen und den Monitor danach wieder anzeigen zu lassen, wird sofort der alte Schrott wieder eingesetzt - Neuinstallation somit nicht möglich. Der Grafikkartentreiber ist der aktuelle, im Catalyst Control Center wird der Monitor auch namentlich genannt. Sonst nicht. Außerdem habe ich probiert, den Monitor an den zweiten Monitorausgang der Grafikkarte anzuschließen, auch mit einem anderen Adapter - wieder Fehlanzeige.

    Ich bin derzeit völlig ratlos. Stimmt was mit dem Monitor nicht? Oder mit der Grafikkarte? Liegt es an der alten Festplatte, und könnte sich das mit dem Ersatzgerät wieder legen, sobald ich Windows da neu aufgespielt habe? Sollte ich einen älteren Treiber installieren?

    Mein System:

    Mainboard: MSI K9A2 Platinum
    Prozessor: AMD Phenom X4 9550+ Black Edition
    Grafikkarte: MSI Radeon HD 4870 T2D512 512MB
    RAM: 8GB
    Festplatten: ehemals Samsung Spinpoint F1 500GB (zur Reparatur), nun eine alte 160GB Western Digital als System und die Hitachi weiterhin als zweite Platte
    Netzteil: Ca. 5 Jahre altes 450W-Netzteil von BeQuiet (welches dringend ausgetauscht werden müsste wg. Lautstärkeentwicklung der beiden Lüfter, aber das Geld ist knapp)
    Monitor: AOC 2216Sw
    Windows 7 Ultimate
    Das alles steckt in einem BigTower-Gehäuse mit 80mm-Lüfter vorne sowie einem 120mm-Lüfter hinten, die kühle Luft in das System pusten; außerdem ist die Seitenwand komplett entfernt, da er sonst innerhalb von Sekunden unglaublich aufheizt.

    Ich bitte dringend um Hilfe :'(
     
  2. das ist wohl das ergebnis einer niedrigeren Auflösung, wenn diese nicht nativ (jeder von der Grafikkarte ausgegebene Bildpunkt entspricht einem Bildpunkt auf dem Bildschirm) wird interpoliert. Das sieht den etwas unscharf aus.
    Hier könnte die Ursache des Problems liegen. Der PC wird offenbar zu heiß, vielleicht ja die Grafikkarte oder sonstwas.
    Zuerst mal sollte der obere Lüfter die Luft nach aussen befördern (atx-norm), nicht in das gehäuse pusten. Dann kann es natürlich sein das Staub den Grafiklüfter verstopft.
    Auf jeden fall sollte das System nicht überhitzen, wenn du schon das Seitenteil öffnen musst ist das auf keinen Fall in Ordnung. Des weiteren kann es natürlich auch sein deine CPU instabil läuft und es deshalb zu derart mysteriösen Fehlern kommt.

    Der Monitor-treiber ist übrigens kein richtiger treiber, da steht eigentlich nur drin welche Auflösungen der Monitor unterstützt (frequenz usw.). Da hängts schon eher am Grafiktreiber, aber auch dieser sollte nicht für das Verhalten deines Systems verantwortlich sein.

    Wir fangen also damit an dein System stabil zu bekommen, d.h. die Temperatur in den Griff zu bekommen. Das ist erstmal das offensichtliche Problem, und wahrscheinlich verschwinden die Mätzchen mit der Auflösung/aero dann auch.
    Welchen CPU-Kühler hast du verbaut? Ist Staub ein Problem, also im letzten Jahr mal gesaugt?

    Wenn wir die Hitze dann rausnehmen können würde ich zum Netzteil ubergehen. Eine 4870 frißt einiges an Ampere, ein Phenom X4 ist auch nicht gerade ein Sparwunder. Ich nehme an du hast ein Straight Power E4 mit 32A (?) Gesamt auf den 12V Schienen? Nachdem die Garantie schon lange abgelaufen ist solltest du vielleicht auch da mal den Staub rausklopfen. Außerdem geht ja im Moment die ganze Abluft durch das Netzteil, auch nicht ideal, aber sollte eigentlich nicht das Problem sein.

    Du solltest dir mal Prime95 aus dem Netz laden, damit kann man das System (zumindest prozessor/ram/mainboard) auf stabilität testen. Außerdem ist ein Tool wie z.b. Everest ganz nützlich, damit kann man die Temperaturen auslesen. Für deine Grafikkarte sollte es dann nicht gerade Furmark sein, damit haben die 48xx von ati Probleme, und die Spawas sind auch schon mal gestorben dabei. Eher irgend ein anderer grafikbenchmark oder halt einfach ein Spiel zocken.
     
  3. Vielen Dank für deinen Post! Ich werde so gut ich es vermag antworten!

    Die Lüfter habe ich zuletzt vor etwa einem Monat allesamt gereinigt, inklusive der beiden im Netzteil (um eventuell die Lautstärke etwas in den Griff zu bekommen) sowie von der Grafikkarte und dem Prozessor. Da ist kaum Staub dran. Der hintere Lüfter ist mittlerweile umgedreht ::)


    Ich habe gestern abend in einem Anfall absoluter Genervtheit den Treiber von der MSI-Seite heruntergeladen und installiert. Das Ergebnis ist, dass ich jetzt nur noch auf eine Maximalauflösung von 1280x1024 Pixeln zugreifen kann :|


    Unter dem Belastungstest von Prime95 läuft die CPU derzeit laut CoreTemp bis zu 111°C. Der CPU-Kühler ist ein Thermaltake TMG A3 mit 92mm LängexBreite des Lüfters selbst. Der Lüfter bringt die Temperatur nach Stoppen der Tests innerhalb von 30 Sekunden auf ca. 75°C zurück, nach zwei Minuten ist er bei 50°C. Was mich etwas wundert, ist, dass im ersten Durchlauf insgesamt sind von Worker 1 nur 6 Tests ausgeführt worden, die restlichen Worker hatten 9...
    Staub ist, wie gesagt, erst vor Kurzem gründlich entfernt worden.


    Also das Netzteil spricht nicht viel, auf der Bedienungsanleitung steht gerade mal be quiet! ATX 1.3 Power Supply Blackline 450W. Die Spezifikationen besagen 22A auf den +12V und 1A auf der -12V Schiene. Staub ist, wie gesagt, draußen.
    Und von der Abluft verschwindet ja auch einiges durch die offene Seitenwand...


    Everest werde ich ausprobieren, und dann auch mal ein Spiel anwerfen, aber es sei gleich nochmal dazugesagt, dass diese Probleme wirklich erst anfingen, als ich die alte IDE-Festplatte eingebaut hatte. Vorher lief alles einwandfrei, selbst Spiele wie Crysis waren in relativ hohen Details flüssig spielbar...


    Edit: Everest hat mir einen 43-seitigen Bericht geschrieben. Download-Link gibt's per PN oder gleich die Datei per E-Mail, wer damit was anfangen kann (mir hilft es nicht weiter). Zwischenzeitlich habe ich mal ein Spielchen angeschmissen (da die aktuelle Systemfestplatte nur eine Übergangslösung ist, war nicht viel drauf, konnte also nur mit CounterStrike: Source probieren), das Ergebnis ist ein stabiles Spiel mit maximaler Auflösung von 1280*1024 Pixeln. Mehr geht auch im normalen Windows-Betrieb nicht mehr.
    Der freundliche Mensch an der AMD/ATI-Support-Hotline hat mir geraten, ein BIOS-/Chipsatz-Update zu machen, das geht allerdings nicht, da MSI an diesem BIOS anscheinend nichts mehr nachgebessert hat. Nach LiveUpdate läuft die aktuelle BIOS-Version 1.5 bei mir. Zum Chipsatz habe ich mich schon dumm und dusslig gesucht, allerdings nichts gefunden -.- Vielleicht weiß hier noch jemand Rat?
    Außerdem bekam ich bei der Hotline den Tip, mal einen Treiber für den Release Candidate 1 von Windows 7 bzw. einen stabilen Treiber für Windows Vista zu testen. Das bringt ebenfalls nichts.
    Wofür habe ich nochmal so viel Geld ausgegeben? :| :| :| :| :|
     
  4. An der IDE-Platte sollte es nicht liegen. Versuch mal den aktuellen AMD-Treiber, v.a. den Chipsatztreiber (motherboard/integrated driver -> individual drivers):
    http://game.amd.com/us-en/drivers_catalyst.aspx
    http://support.amd.com/de/Pages/AMDSupportHub.aspx

    wegen der Temperatur, coretemp ist eher was für intel (kann sein das es nicht 100% genau anzeigt). Versuch mal AMD overdrive:
    http://game.amd.com/us-en/drivers_overdrive.aspx
    111° sind aber auf jeden Fall zuviel, auch wenn dein Kühler nur geringfühgig besser als die Boxed-Variante von AMD ist.
    Mein Tip: der Arctic Freezer 64 ist auf jeden fall eine Investition wert. Wenn du kein Geld ausgeben möchtest solltest du mal den korrekten Sitz des Kühlers überprüfen. Bei Standard-Wärmeleitpasten auf Silikonbasis kann es außerdem zur Austrocknung kommen, eine erneuerung würde vielleicht schon abhilfe schaffen.
    http://www.alternate.de/html/produc...?tn=HARDWARE&l1=Cooling&l2=CPU-Kühler

    Dein Netzteil ist wirklich sehr unterdimensioniert, für eine 4870 werden schon mindestens 36A auf der 12v empfohlen. Dein Netzteil hat nur 22A (sowieso nur eine Schiene) was schon bewundernswert ist, da das teil nicht schon in rauch aufgegangen ist bzw. das der PC überhaupt läuft (bei vollast wohl mit überlast auf der 12v). Aber auch das sollte nicht für diese merkwürdigen Auflösungs-probleme verantwortlich sein.

    Ich würde echt auf Treiber tippen, und zwar die Chipsatztreiber (hast du überhaupt welche installiert?); auch mit einem alten Catalyst Grafiktreiber sollte dies schon funzen (bei den mainboardherstellern sind eigentlich nie die aktuellen zu finden). Also vielleicht ist das Problem damit schon gelöst. Wenn nicht müssen wir weiter suchen, da Prime95 wohl mindestens ein paar minuten bei dir fehelerfrei laüft und auch das Zocken funzt ist instabilität wohl nicht die ursache (trotz der temp usw.)
    Zum thema netzteil nochmal: es kann durchaus sein das die alte ide mehr strom frißt als die neuere sata (hatte auch nur ausfälle mit samsung, teste mal seagate), und das Netzteil so nochmals höher belastet wird. Aber das sollte wiederum nichts mit der Auflösung zu tun haben. von dem hotline-tip mit dem rc1 oder vista halte ich ja gar nichts, das kannst du dir sparen (selten was dämlicheres gehört).

    Moment! =)
    es ist ja möglich (^^wie grad erwähnt kann die ide-platte die 12v schiene nochmal etwas mehr belasten) das die 4870 einfach so intelligent ist und merkt das sie nicht ausreichend Strom zur Verfügung hat und so in einen Standard-VGA modus wechslt der das Netzteil weiniger belastet. Wäre eine durchaus einleuchtende Erklärung, eigentlich noch viel besser als die Vermutung mit den Chipsatztreibern. 22A sind nunmal mnehr als wenig, klemm mal alle zusätlichen Festplatten und optische laufwerke ab und versuchs dann wieder, aber auch das wär nur ein Hinweis darauf das dein Netzteil hoffnungslos überlastet ist. Mein bester Tip (ich weiß kostet geld, aber geht nicht anders): kauf dir ein neues Netzteil. leider hilft es da nichts ein Angebot zu nehmen, also ist auf jeden fall nicht empfehlenswert. statt 50 ist es da besser gleich 70 oder 90 € auszugeben, normalerweise halten die dinger ja länger als der rest des PC's:
    http://www.alternate.de/html/produc...ersorgung&l2=Netzteile&l3=ab+500+Watt
    oder ein bequiet Straight Power 550Watt:
    http://www.alternate.de/html/product/Netzteile_bis_600_Watt/be_quiet!/Straight_Power_E7_550W/377233/?tn=HARDWARE&l1=Stromversorgung&l2=Netzteile&l3=ab+500+Watt
    (wegen dem ! in der adresse ist der link nur so darzustellen)
    ein 450er straight power hat immerhin 35A und kostet nur 75€:
    http://www.alternate.de/html/product/Netzteile_bis_600_Watt/be_quiet!/Straight_Power_E7_450W/377223/?tn=HARDWARE&l1=Stromversorgung&l2=Netzteile&l3=unter+500+Watt
    damit bist du aber auch schon eher an der oberen Grenze, höchstens du planst in zukunft mit kleineren karten wie der 5770. Also ich glaub du kommst an den 90€ kaum vorbei, und ein neuer cpu-kühler ist wohl auch mehr als empfehlenswert. Tut mir leid, aber da kann man kaum was basteln.
     
  5. Dass das Netzteil ausgetauscht werden müsste, schwebt mir schon länger im Kopf rum, und normalerweise gebe ich mich auch nicht mit Billigware zufrieden, insbesondere bei so kritischen Teilen nicht. Blöderweise muss ich gesundheitsbedingt schon seit Längerem jeden Cent zigmal umdrehen, deshalb kann ich diese Option derzeit einfach nicht wahrnehmen :'(

    Chipsatztreiber habe ich keine installiert, und aus der AMD-Webseite werde ich blöderweise auch nicht so wirklich schlau :'( Komischerweise hatte ja vorher auch alles funktioniert, und da war zusätzlich zu der zweiten SATA-Festplatte auch noch ein interner DVD-Brenner angestöpselt, der jetzt durch das zu knappe IDE-Kabel auch nicht betrieben wird...

    Ich habe auch das Gefühl, mich beim Mainboard vergriffen zu haben, denn ich kann kaum Anzeigen über den Stromverbrauch bekommen... Ich bin gerade am Überlegen, die IDE-Platte wieder zu entfernen, eine Partition der SATA-Platte zu räumen und darauf nochmal alles neu zu installieren, vielleicht behebt das ja schon den Fehler... Was meinst du, soll ich das mal ausprobieren?
     
  6. Wenn du keine Möglichkeit hast Geld für das Netzteil beiseite zu legen wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, probier mal nur das IDE-Laufwerk aus und stöpsel alle anderen ab. wenn das Problem dann nicht auftritt, mach eine neue partition auf der Sata.

    Dein Mainboard ist ok und durchaus gut, da solltest du nicht mit hadern (amd 790FX chipsatz).
    auf der amd seite (http://game.amd.com/us-en/drivers_catalyst.aspx) klickst du folgendes:
    Motherboard/Integrated Video Drivers --> Individual Drivers (Motherboard/Chipset) --> windows 7 (32 oder 64 bit, je nachdem welche variante du installiert hast) --> South Bridge Driver
    bei der installation kannst du dann auch deutsch wählen, keine sorge. Diese Treiber solltest du auf jeden Fall mal installieren.

    und wegen der hitze:
    kühler abmontiern und wärmeleitpaste restlos entfernen (isopropylalkohol 70% gibts schon für ein/zwei euro in der apotheke) und neue paste auftragen, dann kühler wieder montiern.
    wenn du keine paste hast, wende dich an deinen örtlichen händler. arctic silver 5 ist preiswert, gut und leicht zu verarbeiten, es geht aber auch was halt grad im angebot ist.

    edit:
    die treiber kann man auch bei computerbase laden:
    http://www.computerbase.de/downloads/treiber/mainboards/ati/ati_catalyst_motherboard_igp/
    http://www.computerbase.de/downloads/treiber/grafikkarten/ati/ati_catalyst_control_center/
     
  7. OK, den SB-Treiber habe ich installiert (danke vielmals für die Klickanleitung, ich kenn mich zwar halbwegs gut mit Hardware aus, aber mit Treibern und solchen Geschichten bin ich ein unbeschriebenes und hoffnungsloses Blatt, fürchte ich :D). Habe den Treiber auch gleich für eine Neuinstallation gesichert. Das werde ich aber erst morgen früh in Angriff nehmen, heute ist es schon ein wenig spät dafür. Heute ist nur noch Datensicherung dran (schon wieder :D).

    Ich danke dir nochmal für deine Hilfe, und sobald ich dann morgen wieder soweit bin, werde ich Bescheid geben, ob das Problem weiterhin besteht...
     
  8. you're welcome :)
     
  9. Das ist mir jetzt wirklich peinlich... ::)

    Anscheinend war es nur ein Wackelkontakt im Kabel... Nachdem ich die IDE-Platte abgeklemmt und Windows auf der SATA-Platte neu installiert hatte, hat sich erstmal auch nichts weiter getan. Plötzlich bin ich an den Schreibtisch gestoßen, dann war überhaupt kein Bild mehr da und ich dachte schon, das war's jetzt endgültig für den Monitor. Zur Kontrolle nochmal an den Kabeln geruckelt, und siehe da, es tut sich was, der Bildschirm flackert für einen Moment, ich kontrolliere, und er wird namentlich erkannt - inklusive seiner nativen Auflösung! ::) ::) ::) ::) ::) ::)

    Tut mir Leid, dass ich dich mit so einer Lappalie so auf Trab gehalten habe, TaktMeister - ich hoffe nur, dass du mir deshalb nicht zukünftige Hilfestellung verweigerst ;) Ich verspreche auch, dass ich das nächste Mal zuallererst sämtliche Anschlüsse überprüfe ;)
     
  10. ;D fein, kam mir eh recht spanisch vor, dein problem...

    Na auf jeden fall hab ich dir wohl trotzdem ein paar entscheidende Tips geben können, v.a. was dein Hitzeproblem angeht. Das erhöht übrigens auch den Stromverbrauch, und geht auch auf die Lebensdauer von deiner CPU. Und dein Netzteil hat nen preis verdient, mit 22A einen Phenom X4 und eine 4870 inklusive zweier Festplatten zu bediene, Hut ab!
     
Die Seite wird geladen...

Anzeigeproblem - Monitor oder Grafikkarte - Ähnliche Themen

Forum Datum
Outlook 2013 Anzeigeproblem Microsoft Office Suite 13. Feb. 2015
Anzeigeproblem bei Bildbearbeitung Windows 8 Forum 2. Okt. 2014
Unter WinXP Anzeigeprobleme einer Software...... Webentwicklung, Hosting & Programmierung 2. Juli 2011
Anzeigeproblem McAfee SiteAdvisor/FF3.0.5 nach Update Windows XP Forum 20. Dez. 2008
DWMRC 4.9.2.6 Anzeigeproblem Sonstiges rund ums Internet 19. Apr. 2006