Arbeitsspeicher-Timings

Dieses Thema Arbeitsspeicher-Timings im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Sam R., 7. Jan. 2007.

Thema: Arbeitsspeicher-Timings Hallo, ich habe gelernt, dass je kürzer die Timings beim Arbeitsspeicher sind, desto schneller werden die...

  1. Hallo,

    ich habe gelernt, dass je kürzer die Timings beim Arbeitsspeicher sind, desto schneller werden die jeweiligen Mechanismen durchgeführt, was letztlich zu deutlichen Leistungsgewinnen führt. Warum sind die Time-Angaben nun bei einigen Riegeln mit geringerer Taktfrequenz teils _dramatisch_ geringer als bei denen mit hoher? Da scheint es in einigen Fällen fast schon wieder sinnvoller, einen schwächer getakteten Riegel zu kaufen. Speicherkapazität und Takt sind schließlich nicht alles; die Bedeutung der Timings sollten auch nicht unterschätzt werden, sagt man.

    Bei vielen (meist günstigen) Riegeln findet man lediglich die CAS Latency (CL)-Angabe. Warum werden die Daten häufig nicht vollständig angegeben? Vielen Dank im Voraus

    Sam
     
  2. weil das timing eher zu vernachlässigen ist; ist schon alles gut so wie es ist; ebenso ist die Geschichte vom langsamen ddr2 ein Märchen; alles schon ausführlich getestet und nachvollzogen;
    http://hardware.thgweb.de/2006/04/19/speicherchips_unter_der_lupe_taktrate_vs_zugriffszeit/
    http://www.computerbase.de/artikel/hardware/arbeitsspeicher/2006/bericht_ram_takt_timings/
    wenn du fleißig suchst, irgendwo m netz ist auch ein interessanter Artikel über ddr und ddr2 derren timings und warum ddr2 eben nicht langsamer ist, in keiner hinsicht;