Athlonx XP 3200+ (FSB400) nur stabil bei FSB333

Dieses Thema Athlonx XP 3200+ (FSB400) nur stabil bei FSB333 im Forum "Hardware" wurde erstellt von fero, 7. Jan. 2005.

Thema: Athlonx XP 3200+ (FSB400) nur stabil bei FSB333 Hallo Leute, ich habe mir vor kurzem einen Athlon XP 3200+ geholt. Der lief allerdings bis vor ein paar Tagen nur...

  1. Hallo Leute,

    ich habe mir vor kurzem einen Athlon XP 3200+ geholt. Der lief allerdings bis vor ein paar Tagen nur auf FSB266, weil ich bis dato nur PC266 RAM hatte (PC400 hatte in meinem Fall Lieferschwierigkeiten). Fragt mich bitte nicht, wieso ich den synchron laufen lassen wollte... ich weiß es nicht - spielt aber auch keine Rolle.
    Als der RAM also kam, habe ich den eingebaut und im BIOS den FSB dann auf 400 gestellt, also 200 MHz. Der RAM hat sich von allein auf 200 MHz mit Standard-Timings eingestellt. So weit, so gut...
    Leider lief der Rechner alles andere als stabil. In Half-Life 2 hat er's gerade Mal 30 Sekunden ausgehalten, im 3DMark2001/-03 immerhin bis zum 2. Test, und unter Windows beträgt der Rekord sogar fast 10 Minuten (manchmal aber auch nur 3).
    Stelle ich den FSB im BIOS auf 166 MHz, läuft alles astrein, stabil und ausdauernd. Ob ich den RAM synchron (166 MHz) oder asynchron (200 MHz) betreibe, ist egal - so lange der FSB niedriger als 200 MHz ist (einzelne MHz hab ich nicht ausprobiert), läuft alles problemlos.
    Für RAM & CPU habe ich immer die Standard-Spannung gewählt, für den RAM auch die Standard-Timings (SPD). Nix OC oder ähnliche Experimente.
    Mein Netzteil ist ein LC-Power 550W Netzteil, sollte also auch ausreichen Saft haben. Ich weiß echt nicht mehr weiter. BIOS ist übrigens auch das neueste.

    Wenn also jemand von Euch Tipps für mich hat, wäre ich echt dankbar.

    Liebe Grüße -- Andy aka fero
     
  2. Hallo,

    Welches Motherboard besitzt Du ?
    Marken- oder NoNamespeicher ?

    Schonmal memtest drüber laufen lassen ? Ich könnte wetten, das Du bei FSB 400 Speicherfehler kriegst.

    Gruß
    Sven
     
  3. Die Wette hast Du verloren :) Vorausgesetzt du meinst nicht FSB400, sondern Speichertakt 400. Bei FSB 400 lebt der Rechner nämlich gar nicht lang genug, um den kompletten Speicher zu testen. Bleibt ja nach ein paar Minuten Windows-Betrieb hängen... Bei FSB333 (und Speichertakt trotzdem 400 MHz) zeigt MEMTEST allerdings keine Fehler. Dürfte aber doch eigentlich keinen Unterschied machen, ob ich den Speicher bei FSB333 oder FSB400 teste, so lange der Speicher auf 400 MHz läuft, oder?

    Meine genaue Hardwarekonfiguration kannst Du übrigens meiner Signatur entnehmen. (Hier schauen)

    Kleiner Auszug: MSI K7N2 Delta-IL mit 2x MDT PC400 CL2,5 Dual Channel - NoName-Speicher kommt mir nicht in meinen PC.

    Hab ich übrigens vergessen zu erwähnen: An der Temperatur kann's eigentlich auch nicht liegen. Jedes Mal, wenn das System hängengeblieben ist und ich dann nach dem Reset im BIOS die Temperatur überprüft habe, war sie zwischen 53°C und 57°C.

    Danke im Voraus für Eure Antworten.

    Gruß -- Andy aka fero
     
  4. Hi,

    Also wen er bei SPEICHERTAKT *gg* 400MHz nicht lange genug lebt, um memtest auszuführen, dann würde ich dazu tendieren, das a) Dein Speicher Probleme hat, wenn er im vollen Takt gefahren wird oder b) das selbe Problem, was ich mit meinem Asus Board hatte, nämlich das das Board nen Schuss hatte und die DualChannel Funktion im Eimer war.
    Letzeres trat bei mir nur auf, wenn ich beide Module im Rechner hatte. Mit EINEM Modul ief es wunderbar. Kannst Du das verifizieren/bestätigen ?

    Gruß
    Sven
     
  5. Hm,

    ich glaube, dass Du mich falsch verstanden hast. Auch jetzt gerade läuft er mit Speichertakt 400 stabil. Es geht ausschließlich um den veränderten FSB, der über Absturz oder Stabilität entscheidet.

    [table][tr][td][/td][td]FSB 266[/td][td]FSB 333[/td][td]FSB 400[/td][/tr][tr][td]RAM 333[/td][td]stabil[/td][td]stabil[/td][td]nicht getestet[/td][/tr][tr][td]RAM 400[/td][td]stabil[/td][td]stabil[/td][td]Absturz[/td][/tr][/table]

    Das müsste jetzt alle Klarheiten beseitigen :)

    Nein, mal im Ernst. Ich glaube nicht, dass es am RAM liegt. Der läuft ja unabhängig vom FSB auch auf 200 MHz im Dual-Channel stabil. Aber ich werde es demnächst wirklich mal nur mit jeweils einem Modul probieren. Wer weiß...

    Kann es nicht noch an etwas anderem liegen? Ich meine jetzt eher an falschen Einstellungen - dass der Prozessor defekt sein kann, ist mir klar... :'(

    Gruß -- Andy aka fero
     
  6. Hallo! Ich habe fast das gleiche Problem, nur betreibe ich mein System mit einem AMD XP2600+ bei FSB133 mit Samsung RAM 1x512MB (PC3200) bei FSB133 Synchronbetrieb. Hier läuft das System gar nicht stabil!!!! Stelle ich den CPU FSB statt dessen auf FSB132 synchron, dann läuft alles super stabil. Bin schon über eine Woche am Fehler suchen. Memtest86 sagt das der Ram bei FSB133 in Ordnung ist.
     
  7. gaude,also ich habe auch das k7n2 delta mit nem xp3200+ fsb 400 bestückt. hinzu noch 2x 512 mb ddr400 rams von vt cl2.5 dual channel & dabei noch ne fx5500 @chaintech, sound @audigy ls, festplatten im raid .
    geht gut ab.kann den fsb noch anheben ohne das er ab schmiert. fazit net schlechtes board (super preis leistung)
     
Die Seite wird geladen...

Athlonx XP 3200+ (FSB400) nur stabil bei FSB333 - Ähnliche Themen

Forum Datum
Passt/laüft der AthlonXp3200+ auf das Asus A7v333??? Hardware 8. Juni 2005
Welches Netzteil für AMD AthlonXP 3200+? Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 1. Juni 2004
Biete Komplettsystem AthlonXP 2000,256 MB DDR-Ram,Geforce FX 5900ZT + KVM-Switch Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 29. Sep. 2007
Biete Bundle aus Board, AthlonXP 2000, 256 MB DDR-RAM u.a. Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 6. Jan. 2007
AthlonXP 2500+ FSB333 vs. MP 2600+ FSB266 Windows XP Forum 22. Nov. 2004