Audiodaten von CD-Extra brennen

Dieses Thema Audiodaten von CD-Extra brennen im Forum "Audio, Video und Brennen" wurde erstellt von Gandalf_the_Grey, 8. Sep. 2005.

Thema: Audiodaten von CD-Extra brennen Hallo zusammen, ich habe mal wieder ein Problem. Ich besitze seit einigen Wochen die CD Dreamland Manor von Savage...

  1. Hallo zusammen,

    ich habe mal wieder ein Problem.

    Ich besitze seit einigen Wochen die CD Dreamland Manor von Savage Circus. Bisher hatte ich allerdings nur die Normale CD. Diese habe ich (weil es davon eine Limited Edition gibt) am Wochenende einem Freund von mir verkauft. Daraufhin habe ich mir vorhin in der Frühstückspause eben jene Limited Edition im Laden gekauft. (Auf dieser ist noch ein Video Track enthalten.

    Schon als ich die CD ins Autoradio packte, verweigerte dieses das abspielen.

    Als ich die CD auf der Arbeit ins Laufwerk legte, konnte ich mich drehen und wenden wie ich wollte, auf der CD wurde ausschließlich der Video Track gefunden.

    Allerdings bemerkte ich in der Datenträgerbezeichnung auf den Blue Book Standard CD-Extra.

    Die CD schien also nach eben jenem Blue Book Standard erstellt zu sein. Allerdings wurden die Audiodaten scheinbar nicht VOR, sondern HINTER die PC- Daten aufgebracht. Nur so erklärt sich mir wieso die Abspielung weder im PC noch im Player möglich war.

    Selbst im CD-Player tut sich kein Mucks.

    Kann mir irgendjemand sagen wie man die Daten von der CD Extrahieren kann?! Ich will wenigstens wieder an meine Audiodaten kommen.

    Das war das erste mal das ich mit einer LTD schlechter gefahren bin als mit einer normalen Version.
     
  2. Die CD enthält einen Kopierschutz und dafür gibts hier keinen Support
     
  3. @schwimmi: Weißt du doch garnicht, ob die CD nen Kopierschutz hat, oder hast du die Limited Edtion CD?

    @Gandalf: Hau sie mal in den PC bei gedrückter Shift-Taste, damit der Autostart unterdrückt wird. Anschließend mal mit EAC schauen, ob die Audio-Tracks erkannt werden. EAC zeigt Daten plump als Data-Track an.
     
  4. @Smartie Werd ich mal probieren

    @Schwimmi

    Also mir sagte gerade die Dame von Soulfood Music das da KEIN Kopierschutz drauf ist. Weder auf der Limited Edition, noch auf der Normalen. (Wäre auch Schwachsinn)

    Ich vermute das die Jungs und Mädels bei ZAP das selbe Problem wie ich hatten und das als Kopierschutz deklarierten.

    Fakt ist, es steht auf der CD nichts drauf und auch nicht auf der Hülle (das Sie Copy Protected ist). Die Dame von Soulfood bestätigte das. Wem soll ich jetzt glauben?!?!

    P.S. Das für illegale Sachen kein Support geleistet wird ist mir schon klar. Bin mir aber nicht bewusst etwas derartiges zu tun.

    EDIT: Auch EAC findet nur den Daten Track. IMHO ist das ganze nach wie vor der versaute Bluebook. Es handelt sich deffinitv um eine CD-Extra.

    http://www.mediabit.de/lexikon/cd-extra.html

    Ich würde vermuten das die Audiodaten eben nicht VOR sondern HINTER die PC-Daten kopiert wurden und somit nicht mehr lesbar sind. Genau das stellt mich nun eben vor ein Problem.

    Ich glaub ich ruf da heute Abend nochmal an und frage was ich jetzt machen soll.

    Edit2: Komisch, laut ZAP hat sogar die Normale CD einen Kopierschutz http://www.zap.ch/suche.php?identnr=6902847 Ich glaube irgendwie das die Jungs bei ZAP etwas übereifrig sind. Die haben nämlich sogar bei den beiden Demons and Wizards alben, die ich als Refferenz heran gezogen habe geschrieben die hätten einen Kopierschutz, und das haben Sie deffinitiv NICHT. Zumindest nicht die Deutschen Ausgaben. Vieleicht die Schweizer aber nicht die Deutschen!

    Edit3: Also sorry, diese Info vollkommen für'n Ars** bei ZAP. Da sind Alben angeblich mit Kopierschutz versehen die NIE und NIMMER einen haben, weil Sie so alt sind. 1995 war AFAIK noch KEINE CD, nirgends auf der Welt mit Kopierschutz versehen. Damals haben sich noch alle an den CDDA Standard gehalten.
     
Die Seite wird geladen...

Audiodaten von CD-Extra brennen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Audiodaten mit Audacity schneiden Windows XP Forum 16. Jan. 2005