auslagerungsdatei eintellen

Dieses Thema auslagerungsdatei eintellen im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von phj, 1. Sep. 2005.

Thema: auslagerungsdatei eintellen hallo leute ich weiß es gibt viele viele threads im i-net über den virtuellen speicher aba so richtig begriffen hab...

  1. phj
    phj
    hallo leute
    ich weiß es gibt viele viele threads im i-net über den virtuellen speicher
    aba so richtig begriffen hab ichs nicht

    mein sys
    asus a8n sli deluxe
    amd wini 3000+
    kingston dual kit 2*512mb
    msi 6600 gt pci -e graka
    160gb s-ata platte
    bequit 450w NT
    win xp pro sp2

    also ich hab nu keine auslagerungsdatei gewählt
    weil ich glaub gelesen zuhaben das bei 1gb ram und win xp keine auslagerungsdatei mehr braucht
    stimmt das nu oder nicht?

    ich benutze den pc hauptsächlich zum spielen und zum datenspeichern (fotos , music...)

    cio und thx
     
  2. Prinzipiell sollte jedes Windows System eine Auslagerungsdatei haben, da es sonst eventuell zu Fehlermeldungen kommen kann. Microsoft empfiehlt 1,5 bis 2 mal den RAM als Auslagerungsdatei.
    Ich habe in meinem Rechner 2GB Ram stecken - meine Auslagerungsdatei habe ich allerdings auch nur 2GB groß gemacht.

    Gruß
    Sven
     
  3. phj
    phj
    hmm
    also sollte ich so 2gb als auslagerung haben
    nun wie genau stell ich den das ein
    es gibt ja anfangsgröße und maximalgröße

    anfangsgröße = ?
    maximalgröße = ?

    es wär nett wenn mir hier einer helfen könnt
    ää noch was , muß ich nun für jede partition das gleiche einstellen oder reicht nur C: = primär und aktive partition bei mir
    cio
     
  4. Grundsätzlich ist Anfangsgröße = Maximalgröße!  ;)

    Nein! Wenn du nur eine Platte hast kannst du es auf C: lassen. Falls du ne 2. schnellere Platte hast, kannst du auch auf diese auslagern.
     
  5. phj
    phj
    ääää
    das heißt nun

    anfangsgröße = 2000mb
    maximalgröße = 2000mb
    einstellen, richtig?
     
  6. genau! ;D
     
  7. phj
    phj
    thx für schnelle hilfe :)
     
  8. phj
    phj
    hmm das heißt wenn ich 512mb ram brauch ich nur 1gb auslagerung
    bei 4gb ram brauch ich dann aba 8gb auslagerung, das ergibt doch keinen
    sinn

    es müsste doch so sein desto mehr ram desto weniger auslagerund oder wie oder was?
     
  9. Hallo,

    Nein, ich sagte: Microsoft EMPFIEHLT...
    Das Problem ist, das die Auslagerungsdatei zum Beispeil für Speicherdumps benötigt wird. Hast Du keine Auslagerungsdatei mindestens so groß wie dein RAM ist es Windows nicht möglich einen vollständigen Speicherdump zu erstellen. Ausserdem sollte dieses Diskusion ob der heutigen Festplattenkapazitäten ad absurdum geführt sein.

    Gruß
    Sven
     
  10. hp
    hp
    da hast du vollkommen recht, daß das keinen sinn macht, da windows in der 32bit workstationversion nur maximal 4gb virtuelles memory adressieren, also verwalten kann. und das virtuelle memory setzt sich immer aus dem realen memory (ram) und der auslagerungsdatei zusammen. und wie ravensmetaller schon schrieb: windows braucht eine auslagerungsdatei. das liegt in der natur wie windows programmiert ist. nur der kernel kann das ram direkt adressieren, alle anderen programme, dll´s usw. nehmen den umweg über das virtuelle memory. also sollte man windows eine pagefile anbieten, mindestens so groß wie das tatsächliche ram, bei maschinen mit > 1gm ram sollte man es bei einer pagefilegröße vom 1gb belassen. und der virtuelle speicher sollte, wie schon oben beschrieben, nicht größer als 4gb sein ...

    greetz

    hugo
     
Die Seite wird geladen...

auslagerungsdatei eintellen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Wer hat Erfahrung mit dem Deaktivieren der Auslagerungsdatei? Windows 7 Forum 25. Sep. 2011
Auslagerungsdatei lässt sich nicht wunschgemäß verändern Windows XP Forum 12. Aug. 2008
fixe Auslagerungsdatei auf eigener Partition? Windows Vista Forum 10. Feb. 2008
Auslagerungsdatei Notebook Windows XP Forum 2. Nov. 2007
Auslagerungsdatei defragmentieren? Windows XP Forum 30. Okt. 2007