Auslagerungsdatei, optimale Größe?

Dieses Thema Auslagerungsdatei, optimale Größe? im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von ulrik, 3. Apr. 2003.

Thema: Auslagerungsdatei, optimale Größe? Tag auch! Brauche mal wieder fundierte Ratschläge. Ich hab mal den Tipp gelesen, unter Win (XP prof) die Größe der...

  1. Tag auch! Brauche mal wieder fundierte Ratschläge.
    Ich hab mal den Tipp gelesen, unter Win (XP prof) die Größe der Auslagerungsdatei NICHT von Windows verwalten zu lassen (dauernd erneutes Anpassen der Größe, dadurch langsamer), sondern selber einen
    festen Wert in gleicher Größe für Minimum und Maximum einzutragen.
    Bei einer RAM-Bestückung von 640 MB empfiehlt Windows ein Minimum von 2 MB und einen Maximalwert von über 900 MB, was mir, - egal ob von Windows verwaltet oder manuell eingetragen - als zu hoch erscheint.
    Was würdet Ihr mir empfehlen, als feste, vernünftige Größe manuell einzutragen?
    Würde ich den vorgeschlagenen Wert übernehmen, hätte ich übrigens auf der C-Partition noch 1,2 GB frei.
    Die Auslagerungsdatei von Photoshop ist auf 'ner anderen, wesentlich größeren Partition angelegt.
    Danke schon mal für Eure Vorschläge!
     
  2. Anfangs und Endwert der Auslagerungsdatei auf RAM x 1.5 also bei 600 MB x1.5 = 900MB.
    Der Arbeitspeicher muss mindestens einmal koplett ausgelagert werden können wenn dann noch platz ist plus die Hälfte.
    Es reicht sonst auch 600 MB zu nehmen ist aber nicht sehr sinnvoll, aber besser als garnichts! ;)
     
  3. Danke Euch Allen, so werd ich es also einrichten, war also sinnvoll, was WIN empfahl, habe jetzt auch verstanden, warum!

    An den MOD: Thema beenden, danke!
     
  4. Beendet! :D
     
  5. nix beendet

    wie sieht es aus ab wann kann man die auslagerungsdatei ganz abschalten ?

    ich habe 1 gb ram kann ich sie nun abschalten oder besser nicht.

    aufgaben an pc sind u.a video grafik und spiele sowie normal betrieb an office .

    und noch ne frage nebenbei
    wenn ich bei win xp die auslagerungsdatei abschalte warum zeigen mir programme wie sisoftsandra oder dr hardware an das da doch noch eine sein soll.
    mom test

    also ich habe grade mal in ein grfik programm ein bild gemacht mit 300 mb
    windoof nimmt selber ca 200 ein macht zusammen 500 mb solte also kein problemm sein da ich 1 gb habe.
    aber warum fängt er dann plötzlich an zu rattern auf der festplatte wenn ich das bild mit 300 mb erstelle es solte sich doch eigentlich in speicher befinden oder sehe ich da was falsch

    so jetzt hatte ich auch mal eingestelt dauf min und max 1024 mb auslagerungsdatei.

    jetzt macht er nix mehr wenn ich ein bild mit 300 mb 4 mal in ein grafik prgramm erstelle kommt die meldung kein speicher mehr frei

    also irgend wie macht er bei mir alles genau umgekert mit auslagerungsdatei lagert er nicht aus und wenn ich die auslagerungsdatei deaktiviere macht er einfach eine.

    windows xp ist ja top aber da soll noch einer duch blicken

    naja jetzt bin ich schon mal hier giebt es auch wirklich wirkungsvolle tipps damit die kiste schneller runter fährt es dauert ca 1 bis 2 minuten die reg ist auch schon auf 200 m(sec gestelt hat sich aber nix geändern

    ich glaube ich holle wieder mein guten alten c 64 aus den keller :)
    geos gegen windows :)

    wincke
     
  6. Hallo -

    Mehrfach habe ich gehört, (gelesen) dass es nicht günstig ist, bei XP ganz auf eine Auslagerungsdatei zu verzichten, mindestens 2 MB sollen auf jeden Fall eingestellt sein, auch wenn man 1 GB RAM oder mehr im Rechner hat.

    Gruß floratec

    ;)
     
Die Seite wird geladen...

Auslagerungsdatei, optimale Größe? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Wer hat Erfahrung mit dem Deaktivieren der Auslagerungsdatei? Windows 7 Forum 25. Sep. 2011
Auslagerungsdatei lässt sich nicht wunschgemäß verändern Windows XP Forum 12. Aug. 2008
fixe Auslagerungsdatei auf eigener Partition? Windows Vista Forum 10. Feb. 2008
Auslagerungsdatei Notebook Windows XP Forum 2. Nov. 2007
Auslagerungsdatei defragmentieren? Windows XP Forum 30. Okt. 2007