Auslagerungsdatei und mehrere Partitionen

Dieses Thema Auslagerungsdatei und mehrere Partitionen im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von blommberg, 3. Jan. 2006.

Thema: Auslagerungsdatei und mehrere Partitionen Habe 5 Partitionen. Wie die Auslagerungsdatei für die Systempartition und die sonstigen Partitionen einstellen?

  1. Habe 5 Partitionen. Wie die Auslagerungsdatei für die Systempartition und die sonstigen Partitionen einstellen?
     
  2. was ???
     
  3. Verwechselst Du da nicht etwas?
    Es gibt nur eine Auslagerungsdatei.

    Und die sollte bei Beginn- und Endgröße gleich sein.
    Lt. Microsoft 1,5 mal so groß wie der physikalische Arbeitsspeicher.
     
  4. Echt?
    Aber hier
    http://rapidshare.de/files/10341526/AD.pdf.html
    sieht es doch wirklich so aus, dass jeder Partition eine zugeteilt werden kann, oder???
     
  5. hp
    hp
    klar kann man mehrer auslagerungsdateien im system haben ... unter gewissen umständen bringt das sogar geschwindigkeitszuwachs, da der prozess der auf die auslagerungsdatei zugreift parallel zugreifen kann. das macht aber nur dann sinn wenn man wirklich große datenmengen verarbeiten muß, die das system via auslagerungsdatei bearbeitet. für den normalen täglichen gebrauch langt eine auslagerungsdatei, die kann man dann auf die schnellste platte im system legen, falls man mehrer platten sein eigen nennt ...

    greetz

    hugo
     
  6. Aha!
    Und wenn man Partitionen hat, keine echten Festplatten?

    Und jetzt was ganz schräges: Obwohl ich für meine Partitionen außer C keine Auslagerungsdatei eingestellt habe, wird bei der Defragmentierung der weiteren Partitionen dauernd pagefile.sys verschoben! Das ist doch die Auslagerungsdatei, oder??? Diese hat übrigens GIGABYTE-Größe, raubt mir also Festplattenplatz! Erklärung? Bin jetzt völlig verwirrt?
     
  7. hp
    hp
    wenn man mehrer partitionen hat, bringt es nicht viel die pagefile.sys auf die partitionen aufzuteilen, da der schreib/lesekopf der platte nicht gleichzeitig auf 2 partitionen zugreifen kann, so wie es bei mehrer platten der fall ist ... und auch wenn du die auslagerungsdatei ganz deaktivierst, erstellt sich windows eine pagefile.sys ... das ist im windowskernel implementiert da windows auf dem prinzip des virtuellen arbeitsspeichers basiert und das bedeutet: virueller arbeitsspeicher=reales memory + auslagerungsbereich (pagefile.sys). so wie unix/linux auch: bei denen braucht man einen swap bereich, windows nimmt sich dazu die pagefile.sys ... selbst bei serversystemen mit mehr als 4gb hs empfielt ms eine pagefile in der größe 256mb anzulegen ...

    greetz

    hugo
     
  8. Mhh, danke.
    Ist es wohl okay, wenn ich einfach vom System zu verwalten oder so ähnlich anklicke?
     
  9. Der Nachteil dabei ist dass das System die Größe des Arbeitsspeicher immer verändert was zu performenceverlust führt. Stell am besten die Größe des Arbeitsspeichers selbst ein. Anfangsgröße und max. Größe sollten gleich sein, damit die Größe nicht immer verändert wird
     
  10. OK. Gilt aber nur für C, oder? (Und alle anderen dann ausknipsen?)
     
Die Seite wird geladen...

Auslagerungsdatei und mehrere Partitionen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Wer hat Erfahrung mit dem Deaktivieren der Auslagerungsdatei? Windows 7 Forum 25. Sep. 2011
Auslagerungsdatei lässt sich nicht wunschgemäß verändern Windows XP Forum 12. Aug. 2008
fixe Auslagerungsdatei auf eigener Partition? Windows Vista Forum 10. Feb. 2008
Auslagerungsdatei Notebook Windows XP Forum 2. Nov. 2007
Auslagerungsdatei defragmentieren? Windows XP Forum 30. Okt. 2007