AVI/DIVX in VCD/SVCD/MVCD wandeln funzt nicht....

Dieses Thema AVI/DIVX in VCD/SVCD/MVCD wandeln funzt nicht.... im Forum "Audio, Video und Brennen" wurde erstellt von GillBates, 24. Juni 2005.

Thema: AVI/DIVX in VCD/SVCD/MVCD wandeln funzt nicht.... Nabend zusammen , habe folgendes Problem und hätte gern Hilfe bei der Beseitigung ;-) Ich habe diverse Filmchen...

  1. Nabend zusammen ,

    habe folgendes Problem und hätte gern Hilfe bei der Beseitigung ;-)

    Ich habe diverse Filmchen mit ner Cam aufgenommen und würde die nun gern an meinem DVD Player anschauen....natürlich auch vorher auf CD brennen.
    Die Cam legt die Dateien im AVI Format ab, diese wollte ich dann in VCD oder SVCD wandeln. Hab mich etwas im Netz umgesehen und mir dann Virtual Dub und TMPGEnc angeschafft...mit Hilfe einer -meiner Meinung nach - guten Beschreibung eines Users, ging ich ans Werk und hab alles so gemacht wi beschrieben....naja Anfangs ist alles super doch nach gut 4-5 min des Encodiervorgangs macht mein Rechner schlapp und fährt runter..einfach so....da ganze hab ich jetzt gut 5-6 mal gemacht und immer wieder das selbe....dann hab ich mit dem Videoinspektor nachgeschaut von wegen Codecs und so..aber alles OK.....
    hat jemand ne Idee woran es liegen könnte das es bei mir nicht funzt ???
    Für hilfreiche Antworten bedanke ich mich schon ma im Voraus...
    Gruß
     
  2. ;D
    Na entweder gefallen dem Rechner die Filmchen nicht oder, bzw. und das halte ich für wahrscheinlicher, wird es ihm zu heiss.
    Also, mal die Temperatur prüfen und beobachten ob die zu stark ansteigt. Enkodieren ist relativ rechnerintensiv .
     
  3. Sehe ich auch so, bei Außentemperaturen jenseits der 30 Grad kann es in so einem Rechnergehäuse schonmal ziemlich heiß werden. Und Encodieren ist nicht nur relativ rechenintensiv, sondern ballert die gesamte Leistung der CPU zu. Die Systemauslastung bleibt halt über mehrere Stunden konstant auf 100%, da muss schon gut gekühlt werden.
    Du könntest zum Test das Gehäuse ja mal auf einer Seite öffnen beim Encodierungsvorgang und schauen, ob das immer noch passiert.
     
  4. So, hab das ma mit nem Temperaturüberwachungstool gescheckt und Temperaturen lagen eigentlich in nem normalen Bereich - ich hab ne shutdowntemp von 65°C - die wurde nicht erreicht....problem blieb aber bestehen....
    naja, dachte mir probierst es ma wenn ich die Kiste aufmach,und nen standventilator davor packe...also für genug kühlung sorge....gemacht getan...und es funzte......aber damit ist das eigentlich prob ja nicht wirklich behoben......wie geschrieben..die shutdowntemp wurd na nicht ma erreicht und die kiste ist in die knie gegangen......ausserdem kann ich nicht immer den dicken Venti davor packen wenn ich rechenintensive arbeiten machen will ....
    Falls noch jemand produktive Vorschläge hat wäre ich dankbar...
    Gruß GB
     
  5. Kauf dir nen guten Kühler, das Problem hast du doch bereits quasi erkannt. ;)