Bau eines HTPC - Schritt für Schritt

Dieses Thema Bau eines HTPC - Schritt für Schritt im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von The Gunner, 9. Dez. 2005.

Thema: Bau eines HTPC - Schritt für Schritt Hallo, Ich möchte mir gerne einen HTPC (Home Theater PC) zusammen bauen. Anfangen möchte ich gerne bei der...

  1. Hallo,

    Ich möchte mir gerne einen HTPC (Home Theater PC) zusammen bauen. Anfangen möchte ich gerne bei der Grafikkarte. Von vorneherein kommen für mich nur ATI, Nvidia oder Matrox in Frage, wobei ich Matrox bisher favorisiert habe. Den HTPC brauche ich nur zum DVDs und fernseh schauen. Sonst brauche ich ihn nicht, auch nicht zum gamen. Ich habe mich im Internet schon ein bisschen schlau gemacht.

    So, ich steh jetzt vor einer Grundsatzdiskussion. Und zwar muss ich jetzt erstmal entscheiden ob ich eine Matrox oder eine ATI / Nvidia Karte nehmen soll (vorher hatte ich ja voreilig zu Matrox gegriffen). Gegen Matrox spricht eigentlich nur, dass sie nicht DirectX9 unterstützen (nur DirectX 8). Somit fällt VMR 9 weg und nur VMR 7 würde gehen. Ich brauche VMR 7, da ich später einen Beamer über DVI und einen TV über TV-Out (oder VGA nach RGB Adapter) betreiben will. Würde ich den overlay Modus wählen, hätte ich nur auf einem Ausgang Hardwarebeschleunigung. Mit der Matrox Karte, fällt auch das xpMCE weg.

    Nun meine Fragen.

    1. Gibt es Media Portale, die mit dem xpMCE mithalten können, und die mit Matrox Karten kompatibel sind, also mit VMR 7 und DirectX 8 laufen?

    2. Würdet ihr mir mit dieser Konstellation eher zu einer Matrox Karte raten oder ist der Punkt mit dem DirectX so schwerwiegend?

    Falls es doch keine Matrox Karte sein sollte:

    3. Gibt es bei Nvidia oder Ati Karten mit gleich guten TV-Out wie die Matrox Karten? und...

    4. Falls ich den TV über VGA nach RGB Adapter anschliessen würde, hätte ich dann eine gleich gute Qualität (auch von den Einstellungsmöglichkeiten her) wie mit dem TV-Out einer Matrox Karte also wäre es ein vollwertiger Ersatz?
     
  2. Also ich hatte 1 Matrox Karte


    die hat aber NUR Probleme gemacht und ich kauf mir NIE wieder eine !

    An deiner stelle würde ich zu ATI oder NVidia greifen .... Die sind auch aktueller ;)


    mal schauen was die anderen dazu sagen 8)
     
  3. Qualitativ ist Matrox ATi und nVidia mindestens einen Schritt voraus. Wie es mit Unterstützung aktueller Multimedia-Standards (DX etc.) aussieht kann ich Dir aber leider nicht sagen.
     
  4. Habe mir jetzt folgende Kombination ausgedacht. Ich koennte mir jetzt eine Matrox G-400 kaufen und diese via TV-Out mit dem TV verbinden. In ca. einem halben Jahr werden wir ja in ein neues Haus ziehen und da werde ich dann eine zweite Grafikkarte mit einem DVI-I Ausgang kaufen und diese dann mit dem Beamer verbinden. So haette ich dann den TV ueber eine Matrox verbunden und den Beamer ueber z.b. eine Ati Karte.

    Diese Doppel-Grafikkarten Loesung betrachte ich als die Optimalste, denn die Matrox Karte hat den besten TV-Out.

    Allerdings gibts da wieder ein paar Probleme/Fragen:

    1. Gibt es ein Mediaportal, das man in Punkto Umfang/Funktionalität und Gestaltung mit dem xpMCE vergleichen kann und das mit einer Matrox G-400 läuft. Das OSD (on screen display) sollte zudem auch ruckelfrei funktionieren (bei overlay geht das ja nicht richtig).

    2. Nehmen wir an, ich hätte den TV mit der Matrox und den Beamer z.B. mit einer ATI verbunden, dann hätte ich bei beiden Geräten Hardwarebeschleunigung oder?

    3. Welche DirectX Version unterstützt die Matrox G-400 eigentlich?

    4. Gibt es Ati oder Nvidia Karten mit in etwa gleich gutem TV-Out wie die Matrox G-400? Habe gehört, die Nvidia 6800 soll einen guten TV-Out haben.....
     
  5. So hab mir mein Konzept noch einmal gründlich überlegt und bin auf eine andere Variante gekommen, da die TV-Outs doch nicht die Qualität bieten, die ich mir erhofft hatte.

    Es gibt ja das bekannte LinuxVDR. Mit der Hauppauge WinTV-PVR-350 (analoge TV-Karte) würde der sogar funktionieren. Zudem hat diese TV-Karte einen TV-Out und ich habe irgendwo mal gelesen, dass man mit dem LinuxVDR alles (also TV und DVDs) über den TV-Out der TV-Karte rausgeben kann (bei Windows basierenden MediaPortalen würde ja nur das TV Signal ausgegeben).

    Stimmt das? Und wenn ja, wie wäre die Qualität des TV-Out von dieser TV-Karte?
     
  6. Was die Qualität der Matrox-Karten angeht, so bezieht sich das auf die analogen VGA-Signale (der einzige Hersteller überhaupt, dessen Karten standardkonforme Signalpegel ausgeben, dazu noch in Kombination mit extrem hoher Videobandbreite) sowie die sehr gute Treiberunterstützung für Multimonitor- und Multigrafikkartenkonfigurationen. Dazu kommen ausgefeilte Videofunktionen, wie sie kein anderer Hersteller anzubieten hat. Was die DX-Unterstützung anbelangt, so ist da bei 8.1 Schluß (Matrox P750).
    Alles andere von Matrox, was 3D in Hardware macht, kann sich kein Privatmann mehr leisten...
     
  7. So, ich bin nun von all den verwirrenden Lösungen abgekommen und bau
    jetzt wieder auf eine Grafikkarte mit TV-Out.


    Meine Favoriten sind Matrox G-400 und die Nvidia 6600.


    Gibt es noch andere Karten (von Ati, Nvidia etc.), die einen noch
    besseren TV-Out bieten also die obigen Karten?


    Hat eine Nvidia 6600 qualitativ etwa einen gleich guten TV-Out wie die
    Matrox G-400?
     
  8. nein
     
  9. So, ich habe mich jetzt für eine Nvidia 6600 entschieden, da die neben der Matrox G-400 den besten TV-Out hat (vom Hersteller abhängig).

    1. Welcher Hersteller hat für die Nvidia 6600 den besten TV-Out?

    In der C?t haben sie mal Nvidia 6600 Karten getestet und dort war eine Karte von aopen (aeolus) Testsieger. Das waren aber alles AGP Karten und ich möchte gerne eine PCI-E Karte. Hat denn aopen den besten TV-Out? Ich denke mal von AGP auf PCI-E Karte wird es bei aopen beim TV-Out keinen grossen Unterschied geben?.

    2. Kann man bei Nvidia 6600 Karten auch ein Kabel VGA nach RGB selber löten und dann mittels Powerstrip noch das Ausgabesignal umstellen? Bei ATI Karten geht das ja?.

    3. Wenn ich jetzt mit einer ATI Karte ein Kabel VGA nach RGB selber löte und dann bei Powerstrip das Ausgabesignal umstelle, habe ich dann eine bessere Qualität als mit dem TV-Out einer Nvidia 6600?

    4. Nehmen wir einmal an ich würde das Signal bei Powerstrip falsch umstellen und der Fernseher bekommt eine zu hohe Bildwiederholrate oder eine zu hohe Auflösung. Was passiert dann? Fliegt die Kiste in die Luft oder höhrt man gar nix?

    Wir haben einen 32 Zoll (82 cm Bildiagonale) Röhrenfernseher.
     
  10. Aufgrund der zu geringen Videobandbreite des VGA und des TV-Ausgangs wird da kein wirklich gutes, qualitativ hochwertiges Signal bei rauskommen. Weiterhin leiden alle ATI- und NVidia-Karten, die nach dem Referenzdesign der beiden Hersteller gefertigt sind, unter nicht standardkonformen Signalpegeln und -formen. Ich habe bisher aus noch keiner GeForce- oder Radeon-Graka mit TV-out ein vernünftiges TV-Bild rausgekriegt. Das war früher mit den ATI-Karten mal anders, aber mit der Einführung der Radeon-Chips ist es damit auch vorbei. Wie gesagt, für ein ordentliches TV-Signal kommt eigentlich nur Matrox in Frage. Da kannst du auch die schönsten Adapter löten und soviel mit Powerstrip rumfuhrwerken, wie du willst oder auch bis du schwarz wirst, da kommt kein dem regulären Fernsehempfang vergleichbares Bild bei raus, weil schlicht und ergreifend die notwendige Videobandbreite vom RAMDAC nicht bereitgestellt wird.

    das kann eventuell zu Schäden an der Glotze führen. Moderne Monitore haben einen eingebauten Überlastungsschutz gegen zu hohe Bildwiederholfrequenzen, ob das bei Fernsehern auch so ist, weiß ich nicht zu sagen, dazu steht eventell was im Handbuch oder beim Hersteller. Zu hohe Frequenzen konnten früher mal problemlos einen VGA-Monitor zerstören...
     
Die Seite wird geladen...

Bau eines HTPC - Schritt für Schritt - Ähnliche Themen

Forum Datum
Verzeichnisstruktur verschwindet nach Umbennenen eines Ordners Netzwerk 31. Mai 2016
Umbennen eines Ordners zum Namen "5d" geht nicht Windows 10 Forum 16. Mai 2016
Zu hoher Stromverbrauch eines USB Gerätes Windows 7 Forum 4. Feb. 2016
Ich habe ein error bei der Installation eines programes Windows 7 Forum 28. Jan. 2016
Wiederherstellung eines Festplatteninhaltes mit Betriebssystem Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 18. Jan. 2016