Bedingtes Laufwerksmapping, nur wenn Netzressource verfügbar

Dieses Thema Bedingtes Laufwerksmapping, nur wenn Netzressource verfügbar im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von oztsony, 20. Feb. 2007.

Thema: Bedingtes Laufwerksmapping, nur wenn Netzressource verfügbar Hallo, ich habe meinen Fileserver und/oder Switch nicht immer an (zu Hause) Das bringt mich auf das Problem des...

  1. Hallo,

    ich habe meinen Fileserver und/oder Switch nicht immer an (zu Hause)
    Das bringt mich auf das Problem des bedingten Laufwerksmappings:

    Ich will erst testen, ob der Server da ist und im positiven Fall mappen.

    Ich wollte ping dazu nehmen und wenn dessen errorlevel 0 sollte es mappen.
    Leider ist das errorlevel auch dann 0 wenn die Netzwerkkarte Kontakt zum Switch hat, aber der Server aus ist (nur fehlende Netzwerkverbindung erzeugt ein anderes errorlevel) .Ich hatte gehofft, dass fehlender Ping-Response einen anderen errorlevel erzeugt.

    Wer hat eine Idee (möglichst Kommandozeile und ohne Zusatztools) meinen Wunsch zu realisieren?

    Mike
     
  2. Und warum nicht direkt mappen? Wenn der Server nicht da ist, bekommst Du einen Fehler ansonsten das gemappte Laufwerk.
    Warum einen Umweg gehen?

    Eddie
     
  3. weil es ein Sambaserver ist und beim login-Prozess
    Windows mit dem Dialog
    stehen bleibt und keine Automatik ohne Mouseclick(s) durchläuft.
     
  4. Hm, bei mir kommt da eine normale Fehlermeldung
    Systemfehler 53 aufgetreten.

    Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden.

    Wie verbindest Du denn? Mit net use?


    Eddie
     
  5. Extras -> Netzlaufwerk verbinden.......dann erscheint vorhin erwähnte Nachricht

    net use x: \\server\freigabe im Autostart-Loginskript dauert pro share ca. 30 sek (habe davon derer 4)
    das regt mich dann auf, wenn ich davor sitze...deshalb wollte ich's abkürzen->ergo bedingtes mappen

    Mike