Benutzereingaben, BBCode und w3c

Dieses Thema Benutzereingaben, BBCode und w3c im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Buzz-Net, 8. Sep. 2006.

Thema: Benutzereingaben, BBCode und w3c Hi, nachdem mein Bekannter jetzt endlich meinen PC geräumt hat, kann ich endlich meine Frage hier einbringen: Ich...

  1. Hi,

    nachdem mein Bekannter jetzt endlich meinen PC geräumt hat, kann ich endlich meine Frage hier einbringen:

    Ich habe bei meinem GB z.B. Besuchern die Möglichkeit gegeben mit einer Art BBCode einen Link einzufügen:
    text :a:URL:/a:LINKTEXT:/a: text

    nun wird beim ausgeben zuerst
    htmlspecialchars() angewandt und danach
    preg_replace(/(?::a:)(.+?)(?::\/a\/:)(.+?)(?::\/a:)/,<a href=\$1\>$2</a>,$eintrag);

    Nun ja soweit so gut.

    Aber da man als Webmastre ja stets bemüht ist, seine Seiten w3c-Konform zu halten, ist das leider nicht ganz unproblematisch bei falschen Benutzereingaben, oder Zeichen in der URL die speziell codiert werden müssten.

    Wie macht ihr das so?
    Jemand ne brauchbare Idee, um meine Seiten vllt trotz eventueller Falscheingaben der Besucher w3c-Konform zu halten?

    Danke schonmal

    grieß
     
  2. P.S.:
    Oder leichter gefragt:
    Wie behandle ich am Besten eine Benutzereingabe/URL so, dass ich sie in das href= schreiben kann ohne dass meine Seite dadurch nichtmehr w3c-konform ist und die URL dennoch funktionstüchtig ist (sofern die Benutzereingabe korrekt war)

    Danke im vorraus
     
  3. Hallo,

    hab nach etwas exprimentieren noch ein Problemchen gefunden:

    Was mach ich mit dem http:// ??
    Manche User geben dies nicht an, also z.B. nur www.xyz.de. Aber ich kann ja nicht automatisch immer http:// davorsetzen, denn dann gibt's Probleme, wenn es doch eingegeben war.
    Natürlich könnte ich das mit einem regulären Ausdruck prüfen, aber was mach ich dann, wenn ein User eine Link wie z.B. ftp://xyz.de machen möchte oder https:// ??

    Hat jemand auch dafür vllt noch ne Lösung?

    danke
    grieß