benutzerorientierte Ordnerfreigaben unter XP (FAT32)

Dieses Thema benutzerorientierte Ordnerfreigaben unter XP (FAT32) im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von steve77, 1. Nov. 2004.

Thema: benutzerorientierte Ordnerfreigaben unter XP (FAT32) Hallo! Ich habe einen Rechner mit Win XP und FAT32 als Dateisystem. Auf diesem Rechner sind 2 Benutzer (mein...

  1. Hallo!

    Ich habe einen Rechner mit Win XP und FAT32 als Dateisystem. Auf diesem Rechner sind 2 Benutzer (mein Account und ein Besucher) eingerichtet, die künftig auf verschiedene Ordner zugreifen können, d.h. ich möchte erreichen, daß bestimmte Ordner nicht geöffnet bzw. angezeigt werden im Besucher-Status.

    An anderer Stelle gab es ja schonmal ein Posting zu dieser Frage (http://www.wintotal-forum.de/?board=12;action=display;threadid=51925) , allerdings dort nur für das Dateisystem NTFS. Das dort beschriebene Tool habe ich trotzdem mal heruntergeladen und es ausprobiert, aber Windows nimmt die Änderungen nicht an. Sobald ich bei Sicherheit ändern die zwei Nutzer anlege und konfiguriere und dann das überflüssige Jede lösche und auf OK klicke, sind all meine Änderungen trotzdem weg.

    Ein IT-erfahrener Freund meinte gestern zu mir, daß die Voraussetzung wohl NTFS sei. Sicher, in dem o.g. Thread von hier stand das auch, da hab ich es zugegebenermaßen anfangs überlesen.

    Gibt es denn auch eine Möglichkeit unter FAT32, um zum Ziel zu kommen?

    Danke!
     
  2. Warum sträubst du dich gegen ntfs? Das ist nunmal vorraussetzung für eine vernünftige Rechteverwaltung.
    In wenigen Minuten ist dein System auf ntfs umgestellt wenn du es willst.
     
  3. Nein - jedenfalls keine wirklich befriedigende. FAT kannst du nehmen wenn du alleine auf deinem PC arbeitest. Bei einem Mehrbenutzersystem ist NTFS geradezu Pflicht.
     
  4. Kann man denn bedenkenlos von FAT 32 auf NTFS wechseln oder gibt es da Risiken oder Dinge, die man wissen sollte? (Imkompatibilitäten, etc.)

    Damals beim Wechsel von FAT auf FAT32 gab es ja keine Rückwärtskompatibilität, d.h. FAT32 konnte fortan nur noch mit FAT32 geöffnet werden. Kann ich umkonvertierte NTFS-Dateien denn auch weiterhin auf anderen FAT32-Systemen öffnen? Ist das Format voll-kompatibel?

    Danke :)

    Steve
     
  5. Die Partition wird in ntfs umgewandelt und ist für FAT32 Betriebssysteme die sich auf dem selben Rechner befinden somit nicht mehr sichtbar. Das trifft aber nur zu, wenn du von so einem Betriebssystem auf diese Partition zugreifen willst.
    Kopierte oder per Netzwerk freigegebene Dateien aus einem ntfs System sind auch auf allen anderen Systemen benutzbar.
     
  6. An dem Punkt muß ich nochmal nachhaken: Derzeit habe ich ein Windows auf einer FAT32-Platte laufen. Wenn ich jetzt daher gehe und auf dem Rechner die anderen Partitionen auf NTFS umkonvertiere, muß ich doch im Umkehrschluß auch das ganze Windows neu machen, weil dieses doch auf FAT32 läuft, oder sehe ich das falsch? Oder passt sich das Windows automatisch an, wenn ich auch die Grundpartition dementsprechend umkonvertiere...

    Ich hoffe mal, die Fragen kommen nicht doof rüber, aber mit diesem Themenbereich hab ich mich bisher noch nicht beschäftigt... NTFS hab ich am Wochenende zum ersten Mal gehört... ;-) generell kenn ich mich aber schon ziemlich gut mit Rechnern aus, DAU bin ich also keiner ;-)
     
  7. Du musst dein Betriebssystem deshalb nicht neu installieren. Statt dessen gibst du unter Start-->Ausführen den Befehl

    convert C: /fs:ntfs

    ein. C ist in diesem Fall der LW-Buchstabe der Partition, auf der sich dein Windows XP befindet. Mit allen anderen Partitionen verfährst du genau so. Natürlich immer den richtigen LW-Buchstaben wählen!
     
  8. dontworry hat es ja schon auf den Punkt gebracht und dem ist kaum etwas hinzuzufügen.

    Nochmal zum besseren verständnis, es wird nichts an deinen Dateien verändert sondern lediglich das Filesystem verändert auf dem die Dateien liegen. Dieses Filesystem wird benötigt damit XP (wie auch alle anderen NT Systeme) die erweiterte Benutzer und Rechteverwaltung richtig nutzen kann.

    Ich würde aber nicht den Befehl direkt ausführen sonder vorher über den Befehl cmd die Konsole öffnen.
    Dort kannst du dir den Befehl convert auch nochmals mit convert /? erklären lassen.

    Mir sind zwar keine Fälle bekannt, wo das convertieren schief ging aber trotzdem rate ich immer zu einer Datensicherung.
    Ein Image wär das beste denn es ist auch (fast) die einzigste (auf jeden Fall die sicherste) Methode den Ursprungzustand zurück zu bekommen!
     
Die Seite wird geladen...

benutzerorientierte Ordnerfreigaben unter XP (FAT32) - Ähnliche Themen

Forum Datum
netzwerk zwischen vista und xp mit ordnerfreigaben Windows XP Forum 21. Sep. 2008
Ordnerfreigaben - Zugriff aber nur für einen Rechner Netzwerk 12. Nov. 2006