Beratung für Laptopkauf

Dieses Thema Beratung für Laptopkauf im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von Totti10, 25. Aug. 2005.

Thema: Beratung für Laptopkauf Moin, Moin! Ich werde mir die kommenden Monate einen laptop zulegen, hab allerdings net wirklich nen PLan wo ich...

  1. Moin, Moin!

    Ich werde mir die kommenden Monate einen laptop zulegen, hab allerdings net wirklich nen PLan wo ich mir was für einen holen soll. Gibt ja recht viele verschiedene und dann noch selber zusammengestellte ...



    Also, was würdet ihr mir so empfehlen? Ich bin Student, hab so 1200? für den Lappi und möchte nen Gerät haben, dass schnell läuft, leise ist, net nach einem jahr kaptt ist.
    Spiele sollte es abkönnen, natürlich aber auch Office, dann halt die übliche Bandbreite: DVDrws brennen, DVDs schaun, Musik wiedergeben, Alltagsdinge halt.

    Fand die Idee von den Kennwörtern per Fingerprint (glaub IBM) großartig, aber das soll nun nicht primär sein ;)



    Also, was meint ihr? hab schonmal bei Dell, IBM und Sony reingeguggt, aber bin noch nicht wirklich weitergekommen - wiel ich halt auch nicht genau weiß, worauf man laptopspezifisch achten sollte.


    Viele Grüße
    Totti
     
  2. Also, selbst hab ich keinen Laptop, aber ich interessiere mich auch dafür. :)
    Was ich gehört und auch bei einem Kollegen selbst erfahren habe, sind Acer, HP und Sony weniger zu empfehlen.
    Ich würde zu einem Toshiba greifen! :p
    Kostet zwar etwas mehr, aber das wird sich lohnen!

    Und schau, dass ein guter Akku verbaut ist. Sehr ärgerlich, wenn du nach 2 Stunden schon wieder laden musst...

    Und schau dich doch auch mal im Internet um. Da gibts immer wieder gute Testberichte... ;)
     
  3. Ich hab ein HP wie in meiner Signatur >>> bis jetzt KEINERLEI Probleme

    Mit Sony,Acer und auch leider tlw. Toshiba hab ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

    Der Service bei HP ist spitze !
    nette kostenlose Kundehotline ;)


    Zu den schlechten Erfahrungen :

    - Akku nach 1/2 Jahr defekt bzw. nach 30 Minuten leer
    - Displays gaben den Geist auf
    - RAM langsam
    - Displays zu dunkel
    - Festplatten glühten förmlich
    - Billig RAM verbaut
    - Startknopf zeigte erst nach etlichen Versuchen Reaktion
    - Lüfter gecrasht
    - Lüfter zu laut
    - LED´s an der Front versagten
    - Tastaturen sehr schnell abgenutzt



    :eek: :eek: :eek: :eek:

    Diese Phänomene hatte ich bei meinem HP noch NICHT ! Meine Tante hat sich ein 2. HP NB gekauft >> bis jetzt ebenfalls keinerlei Probleme
     
  4. Hab ein Toshiba -- 1,5Ghz Pentium M - Centrino - 1GB Speicher (hab ich nachgerüstet vorher 512) Mobility 9700 128MB Ram zocken kann (mit leichten Abstrichen) gut.

    Akku hält dank Centrino Hardware Control knappe 5 std. auf 600Mhz im arbeitsmodus durch.

    Hab ich seiner Zeit gebraucht gekauft für 1000€ dann noch was für die Speicher erweiterung und du hast ne gutes Notebook!

    Abaddon
     
  5. Zustimm, die Technik von Intel heißt : Intel Speed Step , soweit ich weiß.


    Tschau ;) :)
     
  6. Ho, vielen Dank schonmal für die vielen Antworten!

    Also ich find diese Fingerprint geschichte ja wirklich grandios ... aber, ob ich mich dann net in 2 Monaten ärgere, weil ich keine DVDs brennen kann, na, da bin ich mir schon fast sicher ;)


    Bei Notebooksbilliger.de hab ich Toshiba im Angebot gefunden, schaut doch auch recht nett aus.




    P.S.: Zum Thema spielen, mir geht es da hauptsächlich um Managerspiele und deren 3D-Darstellung (Radsportmanager und Fussballmanager) - Shooter sind da eh nicht so mein Ding.
    P.S.S.: Was kostet denn so nen 512er DDrler fürn Laptop heutzutage?



    Im Großen und Ganzen wäre ich auch nicht abgeneigt, eine gute Widows-Lizenz mit dem Lappi zu erwerben, meine jetzige Win98 ist evtl. doch ein wenig alt und mit neuen Laptops sind die OS doch meist billiger, gel?

    [blue]Link korrigiert[/blue]
     
  7. abraten würde ich aufjedenfall von gericom und medion. (selber gericom besitzer, leider)

    freund von mir hat sich vor kurzem ein acer gekauft, bei welchem aber die software etwas probleme macht (und auch der ftp für treiber nicht gerade der beste ist)

    ich finde toshiba eigentlich gut, weil die hardware steuerung unteranderem die beste derzeit am markt is (sind eigentlich die einzigen die so was wirklich anbieten).

    von fujitsu-siemens würde ich auch noch abraten, kenn 2 leute mit fujitsu-siemens nbs, die haben auch probleme ...

    bei laptops bekommt man meistens xp home in oem version ... (selten, aber bzw bei dell gibs auch xp prof)

    ps: wenn du irgendwann mal linux benutzen willst, hör dich noch mehr um (acer is auf jedenfall net für linux geeignet)
     
  8. Vom Design her würden mir auch die Samsung's ausgezeichnet gefallen.
    Aber, ob die gut sind, kann ich nicht sagen...
     
  9. Hab mir mal bei Dell was zusammengestellt:
    http://fmcorner.4players.de/totti/lappi_dell.htm


    Was gibt es bei dem beispielsweise noch zu beachten? Nur mal, um jetzt mal nen handfestes Beispiel zu haben.




    p.s.: das design ist bei mir wirklich nur sekundär wichtig ;)
     
Die Seite wird geladen...

Beratung für Laptopkauf - Ähnliche Themen

Forum Datum
Brauche Kaufberatung für Router zum anschluss an Kabelmodem Windows XP Forum 17. Juni 2010
Kaufberatung neuer Rechner für Grafikbüro Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 6. März 2009
Kaufberatung Router für VDSL 100.000 Windows XP Forum 31. Jan. 2008
Kaufberatung für Arbeitsspeicher Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 24. März 2007
Kaufberatung für Preisklasse 800 - 900 ? Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 23. Nov. 2006