Bluescreen nach WDM-Treiber-Installation

Dieses Thema Bluescreen nach WDM-Treiber-Installation im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von jafern, 7. März 2003.

Thema: Bluescreen nach WDM-Treiber-Installation Hallo Forum! Habe ein ernstes Problem und hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann. Rechner: AMD1700, 512 MB...

  1. Hallo Forum!
    Habe ein ernstes Problem und hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.
    Rechner: AMD1700, 512 MB RAM, ASUS A7V266, Geforce3 TI200, W2K Pro.
    Gestern habe ich für die GraKa einen WDM-Treiber installiert, um endlich meinen (analogen) Camcorder anschliessen zu können. Der Treiber stand dann (ohne Neustart) zwar in den Anwendungen zur Auswahl, aber es erschien kein Bild. Nach einem Neustart kam sofort ein Blue Screen mit irgend einer Angabe zu ...ntoskernel.exe... Nix geht seitdem mehr! Der Rechner fährt nicht einmal abgesichert hoch! Eine Reparatur, bzw. Neuinstallation bringt denselben BS...! Weiß einer weiter?!?!?! Schonmal vielen Dank im voraus.
    José :'(
     
  2. O. K., diese Problematik scheint im Moment nicht lösbar zu sein. Ich habe daher auf einer anderen Festplatte erneut W2K installiert, und habe jetzt praktisch 2 identische Betriebssysteme auf 2 unterschiedlichen Festplatten (C:\ und H:\), die ich auch beim Booten angezeigt bekomme. Kann ich von dem neuen Betriebssystem aus das alte irgendwie reparieren? Ich meine, eigentlich müsste ich doch diesen verantwortlichen WDM-Treiber auf C:\ irgendwie deinstallieren können, oder? Oder kann ich von H:\ aus eine (zum Glück) vorher durchgeführte Sicherung auf C:\ zurückspielen (war nur eine Systemdateisicherung)? Hierzu einige Anregungen, Hilfen, etc. wären wirklich super. Danke.
    José
     
  3. Also ich habe glücklicerweise eine Version von Winternals ERD Commander, damit kann man fehlerhafte Treiber auch im Nachhinein mit ein paar Mausklicks entfernen.

    Wenn du an das Teil (ERD) nicht rankommst, dann dürftest du dein Problem auch mit Bordmitteln lösen können, vor allem wenn du eine Sicherung der Systemdateien hast (wie hast du diese erstellt?). Ich hab leider damit keine Erfahrung aber such mal hier im Forum nach Treiber und Bluescreen du wirst schon nicht der erste sein der dieses Problem zu lösen hat.

    Viel Glück wünscht
    Hannes
     
  4. Hi José,
    nach meiner Erfahrung hast du für eine Deinstallation eines Treibers auf C:/ mit dem OS auf H:/ keine ernsthafte Chance, anschließend ein vernünftig laufendes W2K zu bekommen. Du könntest zwar auf diese Art und Weise Dateien auf C:/ löschen, aber zur Treiberdeinstallation müsstest du genau wissen, welche dlls da hinzugefügt wurden und dass keine ansonsten benötigte dll evtl. verändert wurde. Auch könnten Registry- oder *.ini -Einträge betroffen /verantwortlich sein, die du wahrscheinlich nicht kennst.
    Falls du jedoch jetzt C:/ wieder booten kannst (hast du nicht geschrieben - fände ich aber merkwürdig) hättest du evtl. von dort eine Chance.

    Noch unangenehmer ist, dass du für dein OS auf H:/ jetzt auch C:/ brauchst. W2K hat nämlich die hartnäckige Neigung, erkannte Windows Betriebssysteme bei der Installation mitzubenutzen. Wenn also das neuerstellte W2K nicht auf C:/ ist, wird es C:/ wohl trotzdem brauchen. Wenn du jetzt C:/ formatierst /neu installierst / restorest, wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dein OS auf H:/ nicht mehr booten.
    Einzige Chance ohne Neuinstallation auf C:/ (wobei das OS auf H:/ draufgeht) wäre ein funktionierendes Image deiner Systempartition, die du unter Dos zurückholen könntest. Bei deiner Beschreibung zweifele ich allerdings daran (was heißt Systemdateisicherung?). Sowas ging unter DOS, aber W2K ist doch etwas komplexer ;)

    Also - solange deine W2K-Notversion noch läuft, wichtige Daten sichern und dann die Sache mit dem sauren Apfel : Neuinstallation!

    Zwei OS-Partitionen gleichzeitig sichtbar zu lassen, führt sowieso zu Problemen und ist nicht empfehlenswert - es sei denn, du hast vorher ein paar hundert ? für ein Proggi wie VMware Workstation ausgegeben ;D
    Und ob sich das lohnt?

    Für solche Fälle (Installation von neuen, nicht im eigenen System getesteten Treibern) bietet sich die vorherige Benutzung eines Image-Progs an, dann hat man mit der späteren Systemwiederherstellung kein Theater und wenig Zeitverlust.

    Sorry, dass ich dir da wenig Hoffnung machen kann.
    Berichte doch mal, wie's ausgegangen ist.

    Gruß
    Hugo
     
  5. Hallo Hugo,
    erst einmal vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Melde mich erst jetzt, da ich am Wochendende wegen der bekannten Problematik nur eingeschränkt auf meinen PC zugreifen konnte. Letzendlich war aber nichts zu machen. Im Gegenteil: irgendwann verweigerte W2K auf H:\ ebenfalls seinen Dienst und brachte ständig Blue Screens... Na ja, daraufhin habe ich es mal wieder mit WIN XP Pro probiert (das lief sonst nie bei mir, ebenfalls ständig Fehlermeldungen bis hin zum Datenverlust!) und während der Installation Partition C:\ ausgewählt mit kompletter Formatierung. Und siehe da: plötzlich lief alles wie geschmiert! Der vermeintliche Übeltäter (WDM-Treiber) ließ sich kinderleicht einbinden und funktioniert einwandfrei! Selbst die Bilder meiner DigiCam werden nun (anders als bei W2K) fast von alleine mit XP-eigenen Bordmitteln eingelesen! Danach habe ich das während des Bootvorganges immer noch zur Verfügung stehende, aber nicht funktionierende W2K aus dem Bootmenü entfernt, die Platte neu partinioniert + formatiert, und bin jetzt stolzer Besitzer eines (hoffentlich lange anhaltenden) stabilen Systems. Glücklicherweise hatte ich meine sensiblen Daten auf die Platten D: und E: verteilt, so dass ich bis auf den Zeitaufwand kaum Schaden hatte.
    Nochmal: herzlichen Dank für die Antworten!
    Gruß
    Jose
     
  6. Hi José,
    ich hatte es befürchtet. :(
    Find ich nett, dass du eine Rückmeldung gibst.
    Da ich mit meinen WDM-Treibern (für TV-Karte) seit 2 Jahren vergeblich kämpfe und alles bis auf's Board ausgetauscht habe:
    Was hast du für ein Board?
    Vielleicht wage ich auch mal einen Versuch mit XP - bei allen Bekannten laufen die nämlich mit W2K, allerdings haben die auch nicht so ein Mist?ding von Gigabyte (never again) :mad:.

    Gruß
    Hugo
     
Die Seite wird geladen...

Bluescreen nach WDM-Treiber-Installation - Ähnliche Themen

Forum Datum
Bluescreen nach CPU Test Hardware 17. Juli 2013
Nach Virusscan und erkannten Virus und neustart nur Bluescreen Windows XP Forum 7. Apr. 2012
Bluescreen nach Windowsstart nach dem Clonen Windows XP Forum 7. Jan. 2012
Nach Formatierung Bluescreen Windows 7 Forum 6. Juli 2010
Bluescreen nach Übertaktung Windows 7 Forum 27. Apr. 2010