boot.ini ändern/verschieben

Dieses Thema boot.ini ändern/verschieben im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Mr.Miyagi, 18. Sep. 2005.

Thema: boot.ini ändern/verschieben Hallo zusammen! Ich hatte einige Zeit zwei Win XP installiert. Eine davon ist nun überflüssig, und kann gelöscht...

  1. Hallo zusammen!

    Ich hatte einige Zeit zwei Win XP installiert.
    Eine davon ist nun überflüssig, und kann gelöscht werden.

    Nachdem ich eine gelöscht hatte, wurde mir beim Booten NTLDR fehtl angezeigt.

    Die Datei hatte ich gesichert, konnte sie aber erst nach einer kleinen Neuinstallation (eine andere Möglichkeit fiel mir nicht ein) wieder korrigieren, (Systemsteuerung/Systemstart) sodaß der PC wieder läuft.
    Die Dateien (boot.ini, ntldr,..) sind auf der Systempartition und einer anderen FP. Wird hier beim Booten auf die falsche FP zugegriffen?

    Jetzt hab ich aber wieder zwei Betriebssysteme.
    Wie muß ich die boot.ini (oder was auch immer) ändern, damit ich ein BS wieder löschen kann, ohne daß der PC wieder nicht bootet?

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Gruß Miyagi
     
  2. Für Windows XP Professional:
    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=Microsoft Windows XP Professional /fastdetect /NoExecute=OptIn


    ___________________________________________________________________________

    Für Windows XP Home Edition:

    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=Microsoft Windows XP Home Edition /fastdetect /NoExecute=OptIn


    So wäre es richtig, vorausgesetzt SP2 ist installiert. Wenn es nicht installiert ist (was aber ja bei vielen nicht mehr der Fall ist) fehlt das /NoExecute=OptIn.
    Da aber nur noch sehr wenige das SP2 nicht installiert haben, denke ich mal, das kann unter den Tisch fallen. In der Hauptsache sind eh die Einträge davor interessant.
    Mit der SuFu hätteste aber zumindest einer meinen Beiträge zur Boot.ini finden müssen,daher nehmen ich mal an du hast sie nicht genutzt.
    Chiaoii  ;) :) :)

    EDIT: Lob an PCD Flocke,er weiß scho warum  :) ;) :)
    habe mal was von dir übernommen.
     
  3. Hi Expert!

    Danke für Deine Antwort.

    Die SuFu hab ich benutzt.
    Aber was passendes leider nicht gefunden.

    Wenn ich den Eintrag einfach ändere, und ein BS (mit SP2) lösche, findet er die ntldr nicht mehr. Solange beide BS installiert waren, hat er normal gebootet. Das überflüssige BS war im Bootloader schon lange vorher gelöscht.
    Hab ich schon versucht.
    Also dachte ich mir so, daß er vielleicht auf die boot.ini der jetzt gelöschten FP zugreifen wollte.


    Wie finde ich die richtige boot.ini? Und wo gehört sie hin?
    Die richtige Einstellung ist mir bekannt. Ist bei mir ...default=multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)...

    Und bevor ich den mist nochmal mache, wollte ich jemand fragen, der sich mit sowas auskennt.

    Hast Du noch einen Rat für mich ?

    Im Moment hab ich die boot.ini der alten Partiton wieder hergestellt.




    Gruß Miyagi
     
  4. Hallo Ihr!

    Ich hab keine Dateien ausgeblendet.

    Die boot.ini auf der Systempartition ist nicht identisch mit den Angaben in der Systemsteuerung unter Systemstart.
    Der Wert unter timeout ist nicht identisch.

    Kann doch nicht sein, daß er auf die falsce Platte zugreift, oder doch??

    Also kann ich die FP wohl nicht einfach löschen, weil der PC beim booten wieder nichts finden würde.



    Gruß Miyagi
     
  5. ja dann haste vermutlich 2 boot.ini dateien drin , wahrscheinlich auf jeder der 2 platten (Partitionen) eine
     
  6. hp
    hp
    windows bietet auch die möglichkeit, die boot.ini neu zu generieren. dazu mußt du in die wiederherstellungskonsole und dort das prog bootcfg ausführen (bootcfg /rebuild). windows erkennt dann die installierten betriebsysteme und zeigt sie dir an. durch bestätigung wird das gefundene betriebsystem der boot.ini hinzugefügt.

    BOOTCFG

    Verwenden Sie diesen Befehl für die Startkonfiguration und Wiederherstellung. Für diesen Befehl stehen folgende Optionen zur Verfügung:

    bootcfg /add
    bootcfg /rebuild
    bootcfg /scan
    bootcfg /list
    bootcfg /disableredirect
    bootcfg /redirect [portbaudrate] | [useBiosSettings]

    Beispiele:

    bootcfg /redirect com1 115200
    bootcfg /redirect useBiosSettings

    Sie können die folgenden Optionen verwenden:

    /add: Fügt eine Windows-Installation zur Startmenüliste hinzu.
    /rebuild: Durchläuft alle Windows-Installationen, sodass Sie die hinzuzufügenden Installationen angeben können.
    /scan: Durchsucht alle Datenträger nach Windows-Installationen und zeigt die Ergebnisse an, so dass Sie die hinzuzufügenden Installationen angeben können.
    /default: Legt den Standardstarteintrag fest.
    /list: Listet die bereits in der Startmenüliste vorhandenen Einträge auf.
    /disableredirect: Deaktiviert die Umleitung im Bootloader.
    /redirect: Aktiviert die Umleitung im Bootloader mit der angegebenen Konfiguration.


    wenn du mehrer boot.ini´s hast, dann lösch vorher die boot.ini dateien (vorsicht: kann ins auge gehn, wenn du es mit der wiederherstellungskonsole nicht blickst). hier mehr zur wiederherstellungskonsole http://support.microsoft.com/kb/314058/DE/

    greetz

    hugo
     
  7. Hallo Hugo!

    Vielen Dank für DeineMühe!

    Ich hab daß mit der Wiederherstellungskonsole mal durchgespielt, ohne was zu löschen/ändern.

    Ich fürchte, daß es so einfach nicht funktionieren wird:

    Bei einem Scan in Bootcfg werden keine anderen FP gefunden.

    C:\ ist dort leider nicht die Partition, wo Windows installiert ist.
    Sondern die, wo es mal war.
    Jetzt sind dort nur noch die Bootdateien, die auch geladen werden.

    Vielleicht liegt es an der Bootreihenfolge.
    Das aktive Windows ist auf einer SATA FP.
    C (alt) ist eine IDE. Und die startet zuerst.

    Kann es sein, daß man etwas ändern muß, damit der PC von der SATA startet? Beim installieren mußte ich eine Treiber Diskette laden.
    Das alte Windows war noch auf der IDE.

    In Windows selbst sind die Laufwerksbuchstaben richtig.
    Also Windows ist C.


    Wäre super, wenn Ihr mir noch helfen könnt.


    Gruß Miyagi
     
  8. hp
    hp
    jo, das ist die ursache. die wiederherstellungskonsole weis natürlich von der sata platte nichts, da ja der treiber fehlt ... also mußt duwie beim setup den treiber manuell hinzufügen ...

    greetz

    hugo
     
Die Seite wird geladen...

boot.ini ändern/verschieben - Ähnliche Themen

Forum Datum
XP auf 2 Festplatten nachträglich - bootini Frage Windows XP Forum 24. Jan. 2007
Bootini WinXP Windows XP Forum 27. Sep. 2003