Bootmanager Linux,XP mit IDE und SATA Platten

Dieses Thema Bootmanager Linux,XP mit IDE und SATA Platten im Forum "Linux & Andere" wurde erstellt von mck, 23. Feb. 2005.

Thema: Bootmanager Linux,XP mit IDE und SATA Platten Hi Bootmanager Threads gibt es viele,  :D ich habe das Problem dass ich 2 SATA Platten mit winXP bzw. win2000 habe...

  1. mck
    mck
    Hi

    Bootmanager Threads gibt es viele,  :D
    ich habe das Problem dass ich 2 SATA Platten mit winXP bzw. win2000
    habe und eine IDE Platte die ich zur Hälfte mit Fat32 partioniert habe
    und die andere Hälfte mit Linux und entsprechender Formatierung versehen
    habe.

    Problem: ich will XP und Linux aus einem Bootmenü aus booten lassen
    bis jetzt kann ich nur via Linux CD bzw. durch änderen der Startpriorität der Festplatten umschalten.

    Leider erkennt Linux meine SATA Platten nicht nur die IDE Platte,
    Frage: Gibt es eine Möglichkeit dennoch via GRUB oder Lilo XP zu booten
    ODER kann ich Linux in das Windows Bootmenü integrieren?

    Ich habe schon versucht die bootsec.lin zu extrahieren aber da kommt nichts, vielleicht mache ich was falsch.
     
  2. Hallo,

    Erst einmal wäre es wichtig zu wissen, an was für einem Kontroller deine S-ATA Platten hängen (eventuell auch die Angabe deines Motherboards). Dann wäre die Angabe des verwendeten Linux auch von Vorteil ;) Des weiteren wäre eine GENAUE Auflistung deiner Partitionen durchaus hilfreich.

    Beispiel:

    1.HDD (S-ATA)
    1 Partition: Windows XP
    2 Partition: Daten
    2. HDD (S-ATA)
    1 Partition: Windows 2000
    3. HDD (IDE)
    1 Partition Linux

    Gruß
    Sven
     
  3. mck
    mck
    Die Platten hängen direkt am Mainboard
    laut Hersteller ist der nForce4 Storage (4x SATA) Controller für die
    Verwaltung der SATAs zuständig.

    Und ich benutze Suse Linux 9.1

    Die Festplattenpartitionen sehen wie folgt aus:

    1.HDD(IDE)
    1 Partition: Linux
    2 Partition: FAT32 kein BS

    2.HDD(S-ATA)
    1 Partition: Win 2000

    3.HDD(S-ATA)
    1 Partition: WinXP

    wie gesagt die Bootpriorität lässt sich im BIOS ändern und damit welche
    MBR benutzt wird.
     
  4. Hallo,

    Okeee.... also, du musst Linux booten und danach den grub Bootloader folgendermasen konfigurieren:

    Code:
    # Begin /boot/grub/menu.lst
    
    default 0
    timeout 10
    
    title=Linux
    root (hd0,0)
    kernel (hd0,0)/boot/vmlinuz root=/dev/sda1 vga=791 splash=silent (BITTE hier die bereits vorgegebenen Werte nehmen)
    initrd (hd0,0)/boot/initrd
    
    title=Windows 2000
    root (hd1,0)
    chainloader +1
    
    title=Windows XP
    root (hd2,0)
    chainloader +1
    
    # End /boot/grub/menu.lst
    
    Wenn Du die Datei entsprechend angepasst hast, musst Du grub noch aktivieren.
    Dazu (als root) folgendes ausführen:

    grub --no-floppy

    Es öffnet sich die grub-shell (zu erkennen am grub-prompt)

    Dann musst Du eingeben:

    root (h0,0)
    und
    setup (hd0)

    danach kannst Du grub mit quit beenden.

    ACHTUNG:
    Die Konfiguration, wie ich sie dir hier zeige basiert auf der von Dir genannten Festplattenkonfiguration. Du darfst die Bootreihenfolge/Festplattenreihenfolge danach NICHT mehr ändern.

    Wenn's Probleme gibt, oder Dir der eine oder andere Schritt unklar ist, bitte nochmal HIER melden.

    Gruß und viel Erfolg
    Sven
     
Die Seite wird geladen...

Bootmanager Linux,XP mit IDE und SATA Platten - Ähnliche Themen

Forum Datum
Bootmanager einstellen Windows 7 Forum 14. März 2010
Einträge im Bootmanager entfernen Windows 7 Forum 1. Feb. 2010
Fehlender Bootmanager Windows 7 Forum 20. Juli 2009
Ubuntu kann den Bootmanager bei der Installation mit Wubi nicht richtigerstellen Linux & Andere 29. Okt. 2011
W 7 fährt bis zum Bootmanager kein hochfahren Windows 7 Forum 3. März 2011