Bootsektor wiederherstellen

Dieses Thema Bootsektor wiederherstellen im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von xyzdef, 24. Nov. 2007.

Thema: Bootsektor wiederherstellen Hallochen allerseits, ich habe auf einer 2.Festplatte (Laufwerk G:) eine englische Version von XP-64bit. Im Laufwerk...

  1. Hallochen allerseits, ich habe auf einer 2.Festplatte (Laufwerk G:) eine englische Version von XP-64bit. Im Laufwerk C: befindet sich WinXP-32bit welches ich mit einem Image von Acronis wiederhergestellt habe. Leider ist dabei der Bootsektor überschrieben worden.
    Ich habe nun versucht mit der Reperaturkonsole den Bootsektor wiederherzustellen:

    FIXMBR G: -keine Antwort

    FIXBOOT G: -wurde ausgeführt

    COPY F:\I386\NTLDR G:\ -Access is denied

    COPY F:\I386\NTDETECT.COM G:\ - Access is denied


    leider erfolglos, so die Antworten vom Rechner. Ich habe die OriginalCD genommen was doch sicherlich kein Fehler war?
    Nachtrag: Der Buchstabe des DVD-Laufwerk ist F - so wird es im Explorer angezeigt - ändert sich daran was?

    Weis jemand Rat? oder neuinstallieren?

    Danke Stefan
     
  2. hallo,

    das heisst wohl, dass du das acronis-image gemacht hast, bevor du auf laufwerk G: die englische version nachträglich installiert hast. hm, hab hier was gefunden, obs klappt weiss ich nicht:

    Durch eigene Fehler oder andere Gründe kann es passieren, das die Einträge in der boot.ini gelöscht werden. Nun ist es nicht mehr möglich das System ohne Fehler zu starten. Mittels dem Befehl bootcfg kann man die Einträge wieder herstellen.

    Dazu gehen Sie wie folgt vor.

    1. Ins Bios wechseln und die Startreihenfolge beim booten auf CD ROM ändern.
    2. Jetzt das System mittels der Windows XP Home/Prof CD booten.
    3. Nach dem laden der Treiber kommen Sie jetzt in ein Menü, wo man als Punkt Drücken Sie die R-Taste, um Windows XP mit Hilfe der Wiederherstellungskonsole zu reparieren, diesen müssen Sie wählen. Jetzt startet Windows XP die Wiederherstellungskonsole. Hier haben Sie die möglichkeit in einer DOS ähnlichen Umgebung Befehle einzugeben.
    4. Hier nun bootcfg /add eintippen und auf die nächste Meldung warten.
    5. Jetzt haben Sie die möglichkeit das gefunde Betriebssystem wieder ins Startmenü eintragen zu lassen.

    greetz

    HR
     
  3. Hallo HR, zum Zeitpunkt der Imageerstellung gab es die 64bit-Version noch nicht auf meinem Rechner - ich glaub der Bootsektor läßt sich in dem Fall auch mit Acronis sichern?

    Doch bootcfg /add ist richtig gut. Ich muss nur noch den Parameter finden damit die 32bit Version automatisch bootet. Oder läßt sich das auch anschließend unter System>Erweitert>Starten und Wiederherstellen eintragen? Das sollte doch auch passen.

    Bis später
    Stefan

    Nachtrag: ich hab's grad gefunden: bootcfg /default ist der Behehl. mml
     
  4. wären beide BS vor der sicherung vorhanden gewesen, dann hätte sich auch an dem jetzt fehlenden bootmenü nichts geändert.
    dies wurde ja nun überschrieben. wie gesagt, wusste nicht ob das mit bootcfg ... klappen wird, habs selbst noch nicht ausprobiert.
    wie sah denn das bootmenü aus? zwei XP-versionen parallel zu installieren geht ja normalerweise nicht so o.w. konnte man aus
    dem menü denn eine von den beiden auswählen?
     
  5. Ich habe die Windowsversionen auf zwei Festplatten installiert.
    Ansonsten ist alles richtig beschrieben, den Rechner von der WindowsCD starten und im Auswahlmenue R für die Reperaturkonsole eingeben. Anschließend zeigt sich die DOS-Oberfläche mit der Frage bei welcher Windowsinstallation man sich anmelden will. Nach Auswahl und anschließender Bestätigung werden nach Eingabe von bootcfg alle Optionen angezeigt. Ich habe bootcfg /rebuild gewählt - eigentlich wird der Bootsektor neu geschrieben, in meinem Fall wurden aber beide OS nur zur den bereits vorhanden Einträgen hinzugefügt.

    Nachzulesen ist alles in der Windowshilfe, nur bootcfg eingeben. Hilfreich ist auch dieser Beitrag: http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?TID=566

    Bin mir nur noch etwas unsicher ob es möglicherweise der einfachste Weg ist die boot.ini zu sichern und bei Bedarf wieder herzustellen. Ich werde mal bisschen experimentieren. Oder vielleicht weis wer schon die Lösung?


    Bis später
    Stefan
     
  6. hp
    hp
    ist g: auch die systempartition? der bootsektor bzw. der mbr wird nur dahin geschrieben, vermutlich ist c: seine systempartition ...

    eigentlich logisch, da du in der wiederherstellungskonsole nur auf \%SYSTEMROOT%\system32 der jeweilig ausgewählten installation schreibrechte hast, alles andere mußt du vor dem starten der konsole gesetzt haben. hier die variablen die du setzten kannst

    Regeln für die Wiederherstellungskonsole
    Während der Arbeit mit der Wiederherstellungskonsole gelten verschiedene Umgebungsregeln. Geben Sie set ein, um die aktuelle Umgebung anzuzeigen. Standardmäßig gelten folgende Regeln: • AllowAllPaths = FALSE verhindert den Zugriff auf Verzeichnisse und Unterverzeichnisse außerhalb der Systeminstallation, die Sie beim Aufrufen der Wiederherstellungskonsole ausgewählt haben.
    • AllowRemovableMedia = FALSE verhindert den Zugriff auf Wechselmedien als Ziel für kopierte Dateien.
    • AllowWildCards = FALSE verhindert die Verwendung von Platzhaltern bei Befehlen wie copy und del.
    • NoCopyPrompt = FALSE veranlasst, dass Sie vor dem Überschreiben einer vorhandenen Datei eine Bestätigungsaufforderung von der Wiederherstellungskonsole erhalten


    hier http://support.microsoft.com/kb/307654/DE/ mehr zur wiederherstekkungskonsole ...

    greetz

    hugo
     
Die Seite wird geladen...

Bootsektor wiederherstellen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Bootsektor der SSD reparieren? Hardware 7. Dez. 2014
Bootsektor reparieren - Wie? Hardware 5. Jan. 2014
Bootsektor Laptop-HDD löschen Hardware 6. Dez. 2013
Kein Bootsektor Windows XP Forum 3. Apr. 2013
Windows XP bootet nicht mehr komplett ... Bootsektor defekt??? Windows XP Forum 22. Okt. 2007