bundesamt empfielt browser wechsel

Dieses Thema bundesamt empfielt browser wechsel im Forum "Sonstiges rund ums Internet" wurde erstellt von ar3s, 11. Sep. 2004.

Thema: bundesamt empfielt browser wechsel ka ob wer das schon gelesen hat, aber laut heise.de hat das bundesamt verlauten lassen, dass die Leute auf andere...

  1. ka ob wer das schon gelesen hat, aber laut heise.de hat das bundesamt verlauten lassen, dass die Leute auf andere browser umsteigen sollen, weg von ie.

    Bundesamt empfiehlt Browser-Wechsel (http://www.heise.de/newsticker/meldung/50965)

    Angesichts von Virus- und Trojaner-Attacken aus dem Internet hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einen häufigen Browser-Wechsel empfohlen. Statt Microsofts Internet Explorer sollten PC-Nutzer auch andere Programme wie Mozilla oder Opera einsetzen, sagte BSI-Sprecher Michael Dickopf der Berliner Zeitung. Die meisten PC-Viren seien auf die Microsoft-Programme zugeschnitten. Wer den Internet-Explorer nicht benutzt, kann auch von diesen Viren und Würmern nicht angegriffen werden. Sein Amt begrüße deshalb eine Mischung verschiedener Browser, sagte Dickopf der Zeitung.

    Bei Microsoft Deutschland hieß es, man arbeite an einem Sicherheits-Update. Firmen-Sprecher Thomas Baumgärtner widersprach dem Eindruck, der Internet Explorer sei unsicherer als andere Browser, die auch große Sicherheitslücken aufwiesen. Virenscanner sowie Firewalls schützten bereits vor dem Klau von PIN und TAN durch Trojaner.

    ich persönliche finde, dass dies ein wichtiger schritt war, damit die normalen leute, mal von den anderen browsern erfahren ...
     
  2. hp
    hp
    also ich finde so eine aussage von einem angeblichen experten genauso unseriös, wie auch das statement von ms, sie täten an der lösung arbeiten. Sein Amt begrüße eine Mischung verschiedener Browser .... was nun? wo bleibt der hinweis, daß diese browser auch ihre macken und sicherheitslöcher haben? erst im statemant von ms wird darauf hingewiesen. da wird meiner meinung nach dem user wieder eine dann doch nicht vorhandene sicherheit vorgegaukel. natürlich bleibt die kiste angreifbar, ein trojaner der über den port 80 eingeschleust wird, wird ein system genauso entern egal ob er mit dem opera, firefox oder über den ie eingeschleust wurde. was sicherlich schwieriger wird, ist die verbreitung von maleware über browser helper objects bzw. solche die sich über active x ausbreitet. das sind aber meistens genossen der harmloseren art. die ganz harten kommen ja meistens per mail oder nutzen andere löcher im system wie z.b. blaster, sasser & co und die sind bekanntlich browserunabhängig. wichtiger wäre da ein hinweis gewesen, daß man seine kiste immer auf dem neuesten stand halten sollte, sprich alle sp´s bzw. sicherheitsrelevannten patches einzuspielen. so kann eventuell der falsche eindruck beim anwender entstehn, er bräuchte die updates nicht einzuspielen, da er ja einen alternativen browser nutzt und dadurch nicht angreifbar sei ...

    greetz

    hugo
     
  3. Grüß Gott,
    Also dies ist schon eine besonders dämliche Aussage. :mad: Was soll das heißen Mischung? Manchmal Browser A, manchmals Browser B ?
    Welches Mischungsverhältnis: 30% zu 70%?
    Otto Normalverbraucher kann sich wohl darunter nichts vorstellen. Diejenigen, die ein wenig besser in der Materie stecken, können vielleicht ahnen was gemeint ist, oder?
     
  4. Jetzt beruhigen wir uns mal wieder und werden mal etwas kritischer.

    Der Mann, der das gesagt hat, ist kein Mann vom Fach.
    Es sagte der
    Ich denke, dass deren Sprecher die Zeiten hinter sich hat, in denen er direkt vorm PC gesessen hat, wenn er denn jemals vor einem gesessen hat, um über Datensicherheit zu recherchieren bzw. zu forschen.
    Der Mann muss es nur verkaufen können... was dann aber zu einem anderen Problem führt. Bela Anda verkündet ja nun auch nicht immer das, was sein Chef ihm aufgetragen hat.

    Dann sei noch gemerkt: Jeder, der schon mal ein Zitat benutzt hat, weiß, wie toll man ein Zitat verwenden kann, um eine ganz andere Aussage wiederzugeben. Nun, auch die Mitarbeiter von heise sind keine Götter und machen evtl. auch mal Fehler. Wer weiß, was der gute Mann wirklich gesagt hat bzw. ob er sich nicht noch selbst erklärt hat...
     
  5. Richtig, gut, andere Browser bekannt machen.

    :) Kpt.B.
     
  6. Hallo zusammen. :)
    Mal nee ganz blöde Frage dazu. Sind die anderen Browser den wirklich so sicherer als der IE??? Ich denke das wird erst herauskommen wenn die mal genauso attackiert werden wie der IE. Was ich für richtig finde ist das auch die anderen Browser mehr Marktanteile bekommen. Denn Konkurrenz wäre meiner Meinung nach der beste Weg sichere Browser zu bekommen.
    Der Beachelch 8)
     
  7. Ja, die anderen sind sicherer. Aber in erster Linie aus folgendem Grund: der meistgenutzte Browser ist der IE und daher konzentrieren sich die meisten Angriffe darauf.
     
  8. ...sie benutzen kein AktiveX.
     
  9. Grüß Gott,
    Mithilfe der Kofigurationsmöglichkeiten die jeder Browser besitzt, kann auch der IE annährend sicher sein.
    Im übrigen ist der Browser nur ein Teil des gesamten Systems, heißt:
    Um seinen PC einigermaßen clean, sicher zu halten gibts noch AV-Programme und und und ... . Aber das wurde schon oft genug diskutiert. ;)
     
  10. Wenn Du es soweit hast, kannst Du den IE aber kaum noch benutzen ;)
    Zu diesem Thema gibt es eigentlich genug Lektüre im Netz, so dass dies jeder leicht nachlesen kann.
     
Die Seite wird geladen...

bundesamt empfielt browser wechsel - Ähnliche Themen

Forum Datum
Was ist von dem Engagement des BSI (Bundesamt für Sicherheit) zu halten? Viren, Trojaner, Spyware etc. 30. Juli 2015
Artikel: Warnhinweise durch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Windows XP Forum 27. Okt. 2013
Bundesamt warnt vor Nutzung des IE Windows 7 Forum 15. Jan. 2010
[kann nicht schaden] Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik... Windows XP Forum 5. Feb. 2012
Was Empfielt sich für den Anfang bei C++ Webentwicklung, Hosting & Programmierung 23. Feb. 2004