chkdsk und MFT-Fehler

Dieses Thema chkdsk und MFT-Fehler im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Tanesh, 9. Okt. 2006.

Thema: chkdsk und MFT-Fehler Hi, gestern gab es bei mir leider einen Stromausfall, und der PC war noch an. Ich hab dann chkdsk durchlaufen...

  1. Hi,

    gestern gab es bei mir leider einen Stromausfall, und der PC war noch an. Ich hab dann chkdsk durchlaufen lassen, womit auch prompt ein paar kleine Fehler korrigiert wurden. Ich hab dann später mit der Eingabeaufforderung chkdsk noch einmal gestartet und folgende Meldung erhalten:

    Fehler im Attribut BITMAP der Masterdateitabelle (MFT) werden berichtigt.
    Fehler in Volumebitmap werden berichtigt.
    Windows hat Probleme im Dateisystem festgestellt.
    Führen Sie chkdsk mit der Option /f aus, um die Probleme zu beheben.


    Ok, das hab ich dann wieder gemacht. Jedenfalls korrigiert er kleinere Inkonsistenzen oder einen Indexeintrag und gut ist, aber wenn ich das dann wieder über die Eingabeaufforderung laufen lasse, kriege ich wieder die Meldung mit der MFT. Den Versuch, die MFT mit der Recovery Konsole per fixmbr- und fixboot-Befehl zu reparieren, konnte daran auch nichts ändern. Ich bekomme zwar die Meldung, daß die Datei erfolgreich neu geschrieben wurde, aber chkdsk bleibt bei der oben genannten Fehlermeldung. o_O

    Ich weiß auch nicht, ob das durch den Stromausfall ausgelöst wurde oder nicht, jedenfalls hab ich es erst dadurch bemerkt. Vor einem knappen Monat hatte ich das allerdings noch nicht. Übrigens hat mein PC Dualboot, und das Problem ist auf beiden Boot-Partitionen.

    Jetzt meine Frage: Ist das schlimm? Muß ich was tun? Wenn ja, was? Habe am Betrieb des PCs keinen Unterschied feststellen können, abgesehen von dieser Meldung. ???

    Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte. :(
     
  2. hp
    hp
    ist ja auch logisch, da dieser befehl nicht die mft neu schreibt sondern nur den master boot record ... lass chckdsk /f solange auf alle volumes laufen, bis du ein sauberes ergebnis bekommst. sollte die platte auch physisch gelitten haben, dann starte über die wiederherstellungskonsole chkdsk /r auf alle platten bzw. volumes ...

    greetz

    hugo
     
  3. Hi Hugo,

    ich hab halt mal alles probiert, was ich mit Google und in Foren finden konnte. Die reine Datenplatte ist in Ordnung, aber die C-Platte halt nicht.
    Oh, unc chkdsk /r hab ich auch gemacht. Sorry, hab ich ganz vergessen zu erwähnen. Die Situation blieb aber die gleiche. Es wurden kleinere Inkonsistenzen korrigiert, aber bei der Eingabeaufforderung wiederum bringt er immer noch den MFT-Fehler. :( Ich sitz da seit heut Vormittag dran und komm auf keinen grünen Zweig. Kommt immer wieder dasselbe. Hab noch ein Diagnosetool über die Festplatte laufen lassen, die ist lt. dem Programm in Ordnung. :-\ Und was anderes zu tun hab ich mich noch nicht getraut. Wüßte jetzt auch gar nicht, was.
     
  4. hp
    hp
    was anderes als chkdsk gibt es zum reparieren der mft nicht. bei dir ist die $bitmap metafile beschädigt worden. in dieser werden die cluster verwaltet, also welche benutzt werden und welche frei sind. eventuell kannst du ja fehlerfrei arbeiten, über kurz oder lang kann es aber dann doch zu problemen kommen. erst ein formatieren des volums würde die $bitmap neu und sauber anlegen. oder hast du zufällig ein image des volumes vor dem stromausfall gemacht? wenn ja, spiel das zurück. das würde eine saubere mft zurückschreiben ...

    greetz

    hugo
     
  5. Hmm, das hab ich befürchtet. :( Sicherung hab ich zumindest noch für die eine Partition, ist halt ne Weile her. Wäre just an dem Unglücks-Wochenende wieder drangewesen. Deshalb wollte ich aucht warten, ob es noch andere Lösungen gibt.
    Es ist seltsam ... ich glaub, bei der einen Partition hat die Reparatur jetzt irgendwann geklappt (seit einer Weile ist das Ergebnis fehlerfrei), bei der anderen sah es zuerst auch so aus, aber beim nächsten Reboot war er dann wieder da. (Und das ist natürlich ausgerechnet die ohne Sicherung.) ???
    Hab gestern noch ein Recovery-Tool ausprobiert, das hat eine alte (gelöschte) MFT gefunden, Datum von vor ein paar Tagen. Läßt sich scheinbar damit auch in einem Ordner wiederherstellen. Aber ich bin nicht sicher, ob da ein Zurückspielen überhaupt gehen würde. Ich nehme mal an nicht, oder?
     
  6. hp
    hp
    also ich würde es so belassen, mit gelöschten mft´rum zu experimentieren ist meiner meinung nach noch gefährlicher. normalerweise funktioniert das mit der mft so: es gibt die primäre mft am anfang des volumes und eine gespiegelte kopie etwa in der mitte des volumes. sieht man am besten im defrag tool von windows (der grüne systembereich). wird die primäre mft korrupt so versucht chkdsk anhand der spiegelkopie die primäre mft wieder herzustellen und umgekehrt. findet nun ein recoverytool eine alte bzw. gelöschte mft, so pass mit sicherheit der spiegel nicht mehr zu dieser, auch die belegung der sectoren hat sich ja inzwischen grundlegend geändert, so daß du dir wahrscheinlich noch größere probleme einhandeln wirst. ich würde es so belassen, mach ständig sicherungen von deinen wichtigen daten und falls es schlimmer wird, einfach in den sauren apfel beißen und neu formatieren. die daten hast du ja gesichert ...

    greetz

    hugo
     
  7. Ok, hab ich mir fast gedacht, daß das nicht funktioniert. ;) Danke für die Hilfe. :)

    Edit: Hab jetzt chkdsk per Boot-CD, die mir ein Bekannter gegeben hat, ausgeführt, und das findet keine Fehler der MFT. ??? Mysteriös ... Werd die Daten mal sichern und dann schauen, was sich noch so tut. ;)
     
Die Seite wird geladen...

chkdsk und MFT-Fehler - Ähnliche Themen

Forum Datum
chkdsk funktioniert nicht Windows 8 Forum 1. Juli 2015
Festplatte in NTFS - chkdsk zeigt RAW an Windows 7 Forum 1. Nov. 2014
Probleme mit Multiboot und CHKDSK Windows XP Forum 17. März 2013
chkdsk bei Systemstart Windows 7 Forum 23. Jan. 2011
chkdsk bei einer RAMDisk? Windows XP Forum 1. Juli 2013