Computer gefriert beim Starten ein

Dieses Thema Computer gefriert beim Starten ein im Forum "Hardware" wurde erstellt von Robi88, 13. Feb. 2007.

Thema: Computer gefriert beim Starten ein HI, ich habe ein etwas größeres Probelm und zwar habe ich einen Computer: Intel Pentium 4 2,80 GHz Windows 2000...

  1. HI,

    ich habe ein etwas größeres Probelm und zwar habe ich einen Computer:

    Intel Pentium 4
    2,80 GHz
    Windows 2000 SP4

    So mein Problem ist, dass der Computer wenn ich Ihn einschalte nach oder vor dem Anmeldebildschirm einfach eingefriert. Das heißt man kann keine Maus mehr bewegen, die Num Taste kann man nicht mehr drücken und natürlich kann man an der Tastatur auch nichts mehr tun. Der Computer arbeitet auch nicht mehr weiter.
    Das heißt manchmal wenn der PC gut drauf ist, sehe ich sogar noch den Desktop manchmal sehe ich aber nur die Netzwerkanmeldung.

    Ich habe versucht das Gerät im Abgesicherten Modus zu starten. Hier kann ich ganz normal arbeiten ohne Probleme. Dadurch habe ich einmal Norton (aktuellster Stand) drüber laufen gelasse, welches aber keinen Fehler finden konnte.

    Des weiteren habe ich versucht eine Boot CD einzulegen um die Hardware zu testen. Der Test funktioniert eigentlich, nur nach dem Test bei der Ausgabe des Ergebnisses gefriert der PC wieder ein.

    Ich habe auch schon alle Hardware Komponenten entfernt, was aber acuh nichts hilft.

    Zum abschluss habe ich die ntbtlog ausgelesen. Hier wird folgendes aufgelistet:

    Der Treiber wurde nicht geladen \SystemRoot\System32\Drivers\NDProxy.sys
    Der Treiber wurde nicht geladen \SystemRoot\System32\Drivers\lbrtfdc.sys
    Der Treiber wurde nicht geladen \SystemRoot\System32\Drivers\sloppy.sys
    Der Treiber wurde nicht geladen \SystemRoot\System32\Drivers\Changer.sys
    Der Treiber wurde nicht geladen \SystemRoot\System32\Drivers\Cdaudio.sys
    Der Treiber wurde nicht geladen \SystemRoot\System32\Drivers\sglfb.sys
    Der Treiber wurde nicht geladen \SystemRoot\System32\Drivers\tga.sys
    Der Treiber wurde nicht geladen \??\C:\Programme\Symantec\SYMEVENT.sys
    Der Treiber wurde nicht geladen \SystemRoot\System32\Drivers\PCIDump.sys
    Der Treiber wurde nicht geladen \SystemRoot\System32\Drivers\redbook.sys
    Der Treiber wurde nicht geladen \SystemRoot\System32\Drivers\hidusb.sys
    Der Treiber wurde nicht geladen \SystemRoot\System32\Drivers\rdbss.sys
    Der Treiber wurde nicht geladen \SystemRoot\System32\Drivers\mrxsmb.sys

    Hierbei habe ich alle Systemstarts in msconfig deaktiviert.


    Nun wenn hier einer von Euch einen Rat hat dann nur nicht warten lassen. Ich bin so langsam mit meinem Latein am Ende ich weis niocht mehr was ich machen soll.

    THX
    Robert
     
  2. Hallo,

    am ehesten vermute ich hier den RAM.
    Was für Boot-Cd und was für Hardware-Testprogramm hattest du denn da genommen?
     
  3. Ich hatte zum einen um die Hardware zu testen Hardalyser und mit der Boot CD hatte ich zum einen Acronis um eine Datensicherung zu machen, was natürlich aber auch nicht funktioniert hatte.
    Und zum zweiten hatte ich eine Boot CD auf der ein Vollständiges Windows XP Betriebssystem existiert.

    Ich werde das mal mit dem RAM testen. Hier sind zwei mal 256 MB drin. Die werde ich mal abwechseld intigieren und dann testen.
     
  4. Gut geeignet eine Boot-Cd oder Boot-Diskette mit dem Programm Memtest86 / Memtest86+
    Link findest du unter Softwarearchiv hier in Wintotal
     
  5. Also den Memtest habe ich durchgeführt hier gabs keine Probleme. Ich habe noch ein wenig herum gespielt und mal den ein oder anderen Dienst von Symantec deaktiviert. Danach hatte dann ein einziges mal das Booten ohne Probleme funktioniert.

    Hier hatte ich den Dienst symwmi Service deaktivert.

    Danach habe ich es natürlich wissen wollen und erneut einen Neustart durchgeführt, dann kam natürlich wieder der Fehler.

    Kennt von Euch jemand ein Problem mit dem Dienst symwmi Service?
     
  6. So jetzt habe ich dann bald alles versucht. Ich habe eine neue Festplatte eingebaut und versucht ein neues Betriebssystem zu installieren. Was mir aber wie soll es auch anders sein nicht gelungen ist. Der PC ist in den ersten Minuten der Installation sofort eingefroren.

    Somit habe ich mir ein neues Netzteil zugelegt, da dieses auch nicht mehr den besten Eindruck gemacht hat. Aber dies kann ja auch nicht funktionieren.

    Nun kaufe ich eben ein neues Mainboard und einen neuen Prozessor, da ich sonst alles andere bisher Hardwareseitig getestet habe.

    Ich muss nun eben alles neu installieren und jede menge Geld ausgeben für ein neues Mainboard mit Prozessor.

    Das ist eben die Technik!!!
     
  7. Hast du mal die Elkos auf dem Mainboard angeschaut ob die ausgelaufen oder verformt sind?
    Sind diese defekt kommt es oft zu diesen sporadischen Fehler die sich immer in kürzeren Zeitabständen äußern.

    Der Prozessor könnte möglicherweise in Ordnung sein, aber wenn du ein neues Mainboard einbaust macht es ohnehin oft Sinn gleich ein aktuelles Model zu nehmen.
     
  8. Ja dieses Problem mit den Kondensatoren kenne ich.

    Aber diese Kondensatoren sind eigentlich vom Aussehen aus in Ordnung.
     
Die Seite wird geladen...

Computer gefriert beim Starten ein - Ähnliche Themen

Forum Datum
Windows 10 Computer startet automatisch neu??????warum Windows 10 Forum 16. Sep. 2016
Windows auf einem anderen Computer verwenden Windows 8 Forum 26. Apr. 2016
Alle Daten auf dem Computer sind Schreibgeschützt Windows 7 Forum 10. Okt. 2015
Der Computer wurde unerwartet neugestartet Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 28. Aug. 2015
Windows 7 für einen Neuen Computer Via USB Windows 7 Forum 7. Mai 2015