Core Center und Core Temp

Dieses Thema Core Center und Core Temp im Forum "Hardware" wurde erstellt von achim89, 20. Dez. 2006.

Thema: Core Center und Core Temp Also ich hab 2 CPU-Temeraturausleseteile...... core center und core temp hab nen amd 4200+ nicht übertaktet und nen...

  1. Also
    ich hab 2 CPU-Temeraturausleseteile...... core center und core temp

    hab nen amd 4200+ nicht übertaktet und nen golden orb II mit glaub gerade 1700u/min
    also
    core center zeigt gerade 32° C doch bei Core Temp wird 39° für kern 1 und 36° für kern 2 angezeigt
    irgendwo kann doch da was nicht stimmen
    die differenzieren sich sogar manchmal noch größter
    z.B. core center 35°
    core temp 45° und cpu 2 43°

    wem kann ich glauben? :S

    :verschoben1: von Windows XP
     
  2. keiner ne antwort? :S
     
  3. Doch, wir schreiben die aber extra nicht hier rein.... mal im Ernst, wenn dir jemand was genaues sagen könnte würde das auch passieren, kann aber auch mal dauern da niemand den ganzen Tag im Forum ist. Die meisten gehen Arbeiten und haben noch anderes zu tun.... und evtl auch mal nen Blick in die Forumregeln werfen....
     
  4. Moin,

    Keinem von beidem, denn beide lesen garantiert (so wie eigentlich jedes Meßprogramm) falsch ab.
    Erklärung:
    1. Die echte Temp. bekommst du nur im Kern.
    2. Die wenigsten Boards haben eine entsprechende Sonde, um die Temp. am Kern ablesen zu können.
    3. Selbst wenn mal so eine Sonder vorhanden ist, gibt es nur ganz wenige (das sind meist Programme, die die CPU-Hersteller in ihren Labors verwenden und die es für uns nicht gibt) Programme, die in der Lage sind die Werte der Sonde auszulesen.
    4. In der Nähe deiner CPU (meist direkt drunter) sitzt eine so genannte Meßzelle, die die Daten für deine Meßprogramme liefert und jetzt kommt der Knackpunkt: Jedes Programm interpretiert diese Daten anders und schon bekommst du unterschiedliche Werte.

    Beispiel:
    Ich habe eine Intel-CPU, ein Board das angeblich in der Lage ist mir die CPU-Temp. genaustens anzuzeigen und ein digitales Temp.-Meßgerät.

    1. Nachdem mein Rechner ca. eine Stunde, unter Windows, im Leerlauf gelaufen ist, starte ich den Rechner neu.

    2. Gehe sofort ins BIOS und sehe dort eine CPU-Temp. von 38° C Grad.

    3. Jetzt lasse ich ihn sofort Windows starten und starte dann folgende Programme:
    ASUS-Probe = 32° C Grad
    CPU-Temp. 2.0 = 40 ° C Grad
    Motherboard-Monitor (MBM) = 44° Grad
    Everest = 42° C Grad

    4. Jetzt schraube ich mein Gehäuse auf und messe mit meinem Digi-Temp. = 32,8° C Grad.

    Wie du siehst, kannst du 10 verschiedene Programme benutzen und du bekommst 10 verschiedene Ergebnisse. Super Sache so etwas.

    Mein Tipp:
    Nimm dir ein Programm wie z.B. Prime95 http://www.wintotal.de/Software/?id=1808 und lass deine beiden Kerne eine bis zwei Stunden voll arbeiten. Anschließend startest du Core Temp, kontrollierst mal die Temp. der Kerne und prüfst ob dein System arbeitet, ohne abzustürzen bzw. sich aufzuhängen.
    Wenn das der Fall ist, liegt die Temp. im grünen Bereich und alles iss gut :froehlich1:
     
  5. die CoreTemp Werte liegen meist über den anderer Tools, ist also völlig normal. Da im Kern ausgelesen wird, sollte diese Temp realistischer sein. So kann zb. nach einem BIOS Update die CPU Temp viel niedriger oder höher sein (bzw ausgelesen werden) - hatte ich beim Neo2 und auch beim DFI nF4.
    Ich würde CoreTemp mehr Vertrauen schenken, auch wenn es nicht immer besser aussieht ;)

    Gruß ToM
     
Die Seite wird geladen...

Core Center und Core Temp - Ähnliche Themen

Forum Datum
MSI Dual Core Center Windows XP Forum 14. März 2010
Corel Draw Problem Windows 10 Forum 19. Jan. 2016
Bei Aufruf einer Datei in Corel 12 wird der Bildschirm durchsichtig blau Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 4. Okt. 2015
mscoresvw.exe Systemfehler Windows 10 Forum 2. Okt. 2015
CorelDraw übernimmt nicht mehr den Namen der Datei beim Abspeichern Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 30. Juni 2015