CPU Temperatur 65-80°C !

Dieses Thema CPU Temperatur 65-80°C ! im Forum "Hardware" wurde erstellt von +C+, 16. Juni 2005.

Thema: CPU Temperatur 65-80°C ! Hi, Hab seit 2 Jahren folgendes System am laufen. Seit einiger Zeit muss ich, wenn ich CPU lastige Programme (zb...

  1. +C+
    +C+
    Hi,

    Hab seit 2 Jahren folgendes System am laufen. Seit einiger Zeit muss ich, wenn ich CPU lastige Programme (zb Spiele) ausführe plötzliche Systemabstürze hinnehmen. im BIOS habe ich die System Shut Down Temperature auf 80°C eingestellt. Lt. AMD ist nämlich 85° ?lebensbedrohlich? ? zumindest für den Chip ;-)

    Hab mich schon ein wenig umgesehen und festgestellt, dass eigentlich ein Temperatur von max 70° empfohlen wird.

    CPU: AMD 2400+ 2000MHz 15x 1.65V 85º C
    Mainboard: VIA VT8367-8233 KT266/A,KT333

    CPU Kühlung: Alpha PAL 8046 Kühler mit Noiseblocker Ultra Silent Fan S4 Lüfter
    Gehäusekühler: 08/15

    Temperaturen (lt. Sisoft Sandra): Board Temp: 34° C
    CPU Temp: 65°C Neustart
    74° C Internet
    ~80°C Spiele

    Umgebungstempreatur (lt. BIOS beim aufdrehen ? auch nach Neustart): ca. 34°C



    Frage 1) Ist es normal, wenn die System Shut Down Temperature erreicht ist, dass sich der Computer ohne Vorwarnung abschaltet?

    Frage 2) Einen weiteren Gehäuselüfter zu installieren bringt wohl nix, da die Umgebungstemperatur passt, oder?

    Frage 3) Gibt es Wartungsarbeiten die man normalerweise an dem Kühler, Lüfter machen sollte ? könnte das in meinem Fall etwas bringen?

    Frage 4) Kann die Temperatur evtl. nicht richtig gemessen werden und evtl. die Werte zu hoch sein. Sollte ich mal probieren das System ohne Maximaltemperatur laufen zu lassen?

    Frage 5) Sollte es (eurer Meinung nach) notwendig sein, ein neues Kühlsystem zu installieren, welches würdet ihr mir empfehlen. Gesamtpreis max. 75 Euro.

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!

    +C+
     
  2. Hi !
    1. Eventuell neuen CPU Lüfter
    2. Tausche mal dein Wärmeleitpad gegen eine gute Wärmeleitpaste aus
    3. Eventuell mal Software Cooling probieren
    , das wären meine Vorschläge bzw erste Maßnahmen.
    Grettings Uwe
     
  3. Hi,
    zu 1: ja, das ist normal (jede lästige abfrage könnte den CPU-Tod bedeuten).
    zu 2: ebenfalls ja, könntest aber mal mit offenem Gehäuse probieren ob die Temps dann auch so hoch sind. Eventuell auch testweise einen Ventilator vor das offene Gehäuse stellen.
    zu 3: Mal den Kühlkörper mit Druckluft ausblasen, eventuell die WLP erneuern.
    zu 4: Der billige Arctic Cooling Copper Silent 2 für weniger als 10? sollte den 2400+ unter 40° halten können, bei deiner Umgebung auch etwa 45° (Gehäuse + 10°, mehr sollten es nicht sein). Wobei ich der Meinung war der AlphaPal sei ein recht guter Kühler :-\

    Gruß Gonozal
     
  4. Heeeey....!Ich hätte da auch mal ne frage.....Ich hab nen AMD Athlon XP 1800+
    Socket A (KP ob das wichtich iss ;-) )Mein pc Kackt besonders im Sommer fast jede 1/2 stunde wegen überhitzung ab!ICh glaube auch das das am verstauben liegt abba ich wies nich wie ich den Kühler abbauen soll(Irgentsonnen Arctic cooling teil).
    Könntet ihr mir evtl.ne anlritung dafür geben(habs gegoogelt und bin nur auf solche forum threads wie diese hier gestoßen)!!!!


    Danke im vorraus
    KuRzA
     
  5. Für einen Laien am Besten gar nicht ausbauen; nimm einfach einen Kompressor und blase alles mal richtig durch.
    Falls keinen Kompressor zur Hand tuts auch eine käufliche Flasche Druckluft.
    Dei 1800er wird noch ein Palo sein, das waren rechte Suppenkocher. Du solltest für eine gute Gehäuseluftung sorgen.

    Gruß Gonozal
     
  6. +C+
    +C+
    Hi!

    Danke für Eure Tips!

    Also ich habe den Ventilator vom Kühler abmontiert. -> Das kann auch ein Laie. Und dann mal mit dem Staubsauger abgeblasen. Ich habe jetzt ca. 15-20° weniger CPU Temperatur. Leider liegt der Wert noch immer bei 50-65°C je nach Auslastung. Auch wenn das vielleicht auf Dauer noch zu hoch ist werde ich den Kühler eingebaut lassen. Ist ja auch ein teueres Teil. Die CPU ist ohnehin nicht mehr viel Wert (NP: ca. 70 Euro) - da zahlt sich ein neuer Kühler mmn. nicht aus.

    Einzig die Frage bleibt: Zahlt es sich aus wenn ich mein Chieftech Gehäuse aufrüste und noch zwei Ventilatoren einbaue (an der Hinterseite sind zwei Ausprägungen dafür)? Oder ist die Umgebungstemperatur mit 35-40°C ohnehin niedrig?!? Wird dadurch (ingesamt wären es dann 3 Gehäuselüfter + CPU Lüfter) die Lärmbelastung zu hoch?

    Vielen Dank!
    +C+
     
  7. Hallo + C +

    also sorry so was von Hirnrissig diese aussage von deinen letzen Posting echt , nen Kühler gibt bereits ab 15 - 20 ?uro . übrigens meist hat der Kühler auch nichts sondern der Lüfter ( alterungs bedingt und durch seine Tätikeit und Staubfänger ist er eben anfällig .. ) leider immer noch ein unding das man Lüfter nur in verbindung mit einen Kühler Kaufen kann .

    alternative nimm nen Atapter 60 auf 80 milimeter und du kannst passenden günstige und Gute 80 milimeter Gehäuse Lüfter nehem , und wenn das noch zuviel ist nimm eben einen passenden aus nen alten Netzteil raus . hier mal link dazu

    PS : Gehäuse Lüfter gehören immer rein .

    http://www.pearl.de/pearl.jsp;jsessionid=gy4ekBNPoh8c?screenX=800&screenY=600

    MFG Mister X
     
  8. Hi!
    Ich hab mir jetzt die ganzen Posts mal durchgelesen, und versteh leider nur Bahnhof.
    Ich hab absolut keine Ahnung, was bei mir los ist.
    Ich hab nen 1,2 GH AMD Athlon auf einem Elitegroup K7S5A Mainboard (glaub ich). Ich hab mir jetzt auch so ein Tool besorgt, dass meine Temperaturen anzeigen sollte.
    Jetzt zeigt das Tool mir aber 4 Temperaturen an. Einmal meine Festplatte, das weiß ich. Dann noch 3 andere. Sind das der CPU, die Grafikkarte? Und das 3. kann ich mir nicht zusammenreimen.

    Jedenfalls ist mein Problem, dass mein eine Anzeige 65°C aufwärts anzeigt. Also immer schwankend. Ist das der Prozessor?
    Und wenn ja, kann es daran liegen, dass mein Rechner einfach abstürzt? Also das Bild friert ein, und es geht nichts mehr.

    Ich mache den Computer dann meistens aus, und lasse ihn eine knappe Stunde in Ruhe. Danach mach ihn wieder an, und das Tool zeigt mir wieder mind. schon >40°C an...

    Sollte ich mir einen neuen CPU kaufen? Sollte ich mir einen neuen Kühler kaufen? Sollte ich mir ein neues Gehäuse kaufen? Sollte ich glatt einen kompletten neuen Rechner kaufen???


    Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen! Es ist nämlich sehr wichtig, da ich ihn auch für meine Arbeit benötige.

    Danke schon mal voraus!

    Christian

    P.S.: lasst es am besten eine günstige Lösung sein ;)
     
  9. @ +C+ : laß ihn laufen wie er ist, wie weiter oben schon erwähnt ist dein 1800+ ein suppenkocher, die kriegste einfach net richtig kalt oder du mußt nen ziemliche (finanziellen) aufwand treiben.

    @ misterl : spar dir mal gefälligst deine flames !! dein ton ist mir hier im forum schon mehrfach unangenehm aufgefallen, du solltest dir mal deine wortwahl besser überlegen !!
     
  10. nun das die 1800 èr suppenkocher sind ist mir neu oder vieleicht als suppen kasper liegst einfach da dran das ich zu dem proz-lüfter noch einen lüfter davor gebaut habe das hatte ich von einem alten netzteil ausgebaut
    und das mann alle dem umständent entsprechenden aufstellungs ort ewentuel die kiste alle 6 monate mall aufschrauben und durch pusten mus da dran habe ich mich gewöhnt ich nehme meine kiste immer an die tankstelle die haben wenigsten 1000 liter boiler bei maximal 16 bar es klapt zur not habe ich noch meinem staubsauger marke kirby der saugt nicht nur der bläst auch
    und bei dauer belastung auch 3 tage durch zu diesen zeiten nicht über 45 grad normale belastung zwichen 32 bis max 38 grad

    viel spass meldet euch wieder
    aber nicht gleich hauen
     
Die Seite wird geladen...

CPU Temperatur 65-80°C ! - Ähnliche Themen

Forum Datum
CPU Temperatur Anzeige Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 26. Dez. 2010
Mit Everest Ultimate Temperaturen mitloggen? Windows XP Forum 21. Aug. 2010
HDD Temperatur zu hoch? Hardware 29. Juli 2010
Was misst die Temperatur besser? Windows XP Forum 25. Juli 2010
CPU-Lüfter zu laut bzw. Temperatur zu hoch Hardware 4. Juli 2010