Dameware und Personalrat

Dieses Thema Dameware und Personalrat im Forum "Sonstiges rund ums Internet" wurde erstellt von schmacko, 5. Apr. 2004.

Thema: Dameware und Personalrat hallo zusammen, würde gern von euch wissen ob ihr erfahrungen mit dameware und der genehmigung durch personalrat...

  1. hallo zusammen,

    würde gern von euch wissen ob ihr erfahrungen mit dameware und der genehmigung durch personalrat habt. bei uns streuben sie sich gegen die einsetztung von dameware.

    vielleicht könntet ihr hier mal posten wie es euch ergangen ist, wie ihr euren personalrat doch noch überzeugt habt.

    oder andersrum, habt ihr erfahrungen mit personalräten die in der nutzung von dameware überhaupt keine problem gesehen haben.

    danke für eure antworten

    schmacko
     
  2. Hallo

    das Problem ist so alt wie Dameware. Die Software sieht per INI bzw. Registry-Einträgen zwar vor, dass keine unbenachrichtigte Aufschaltung möglich ist, der Admin kann dies aber abschalten.


    Es stellt sich daher vielmehr die Frage, ob man dem Admin nicht traut. Eine eindeutige Arbeitsregelung sollte hier helfen.
     
  3. *grins*
    Die hätten dann den falschen Job ;-)

    Spass beiseite:
    Wie der Cheffe schon schrieb, das Problem ist bekannt - geholfen hat z.B. die vertragliche Reglementierung, das der Admin das Unsichtbarkeits-Feature von Dameware nicht aktivieren darf. Tut er es doch, kassiert er direkt ne Abmahnung.
    Desweiteren wurden User und Admins ausführlich gebrieft, was DameWare so alles kann bzw. könnte - damit war der Käse gegessen und das Ding genehmigt.

    Ich kenne allerdings auch andere Fälle, in denen DameWare schon im Einsatz war und erst nach Neu-Besetzung des Betriebsrates wieder abgeschafft wurde wg. datenschutzrechtlicher Bedenken. Ein zwei-schneidiges Schwert also.

    Cheers,
    Joshua
     
  4. erstmal danke für eure antworten, aber vielleicht hat ja noch jemand nen tip, wie man personalräte / betriebsräte überzeugen kann.

    oder vielmehr ob es einige von euch geschafft haben einen ablehnenden personalrat / betriebsrat doch noch zu überzeugen :)

    ich denke das problem werden wohl alle admins haben. und ich gehe natürlich davon aus, dass kein admin dameware in seinem betrieb einsetzt, obwohl er keine genehmigung für diese software hat ,-)

    dann könnte man auch gleich die festplatte vom chef für jeden zugänglich machen :)

    gruss
    schmacko
     
  5. Man sollte den Betriebsräten einfach klarmachen, dass ein Admin sowieso generell alles kann. Warum dann die Panik vor Dameware ?
     
  6. @pcd micha

    ich weiss es, du weisst es und alle anderen admin´s hier wissen es auch :)

    das heisst aber nicht, dass dies auch für die leute vom personalrat gilt.

    dameware erleichtert einem halt die arbeit (und vor allem die ständige rennerei) ungemein. wir hatten ne trial version eingesetzt, die ist nun abgelaufen.

    naja und mit dem ablaufen der trial begann dann auch gleich für uns wieder das umherlaufen ,-)

    that´s life :)
     
  7. Kann dir nur den Tipp geben den Betriebs oder Personalräten ganz offen zu zeigen wie Dameware funktioniert.
    bei unserm Betriebsrat bekamen wir Dameware durch nachdem wir es bei einer Besprechung über einen Beamer vorgestellt haben.
    (klar mit DWRSC.ini so eingestellt das nur ein Zugriff stattfinden kann wenn der User zustimmt.)
    nach dem die Betriebsräte gesehen haben wie verantwortungsvoll wie mit der Personality der Mitarbeiter umgehen stand Damewarenutzung nichts mehr im Wege.
     
  8. @leuchtturmamrum

    naja, hab den thread ja auch eigentlich aufgemacht, um mal von mehreren die erfahrungen zu hören. personalrat ist ja generell was gutes, aber manchmal für die admin arbeit auch ein wenig hinderlich.

    p.s. grüss mir die blaue maus, und geniess den Strandhafer


    schmacko
     
  9. Ganz anderer Gesichtspunkt:
    Ich brauche DameWare nicht, um ohne Wissen des Users auf dessen Rechner zu schnüffeln - wenn ich über Admin-Rechte verfüge, kann ich z.B. via Computerverwaltung auf seiner Kiste schnüffeln oder ganz einfach durch das Browsen der administrativen Freigaben seine Dateien anschauen/löschen/kopieren/verändern usw.

    Von daher sollte jedem Betriebs-/Personalrat klar sein, das ein Admin sich immer Zugang verschaffen kann, mit oder ohne Dameware. Das so etwas nicht passiert, regelt man bestenfalls im Arbeitsvertrag.

    Cheers,
    Joshua
     
  10. Genau das ist wohl der Ansetzpunkt. In einem Produktivbetrieb müssen natürlich alle Seiten betrachtet werden, und wenn sich die zuständigen Fachleute kurz an einen Tisch hängen und darüber reden wird mit Sicherheit eine akzeptable Einigung erfolgen.
    Und spätestens, wenn ich in einem Betrieb wie dem unseren mit 900 PC-Nutzern und 4000 potentiellen Kunden anfange, von A nach B über C zu wetzen um dort mal an den einzelnen Maschinen zwei administative Mausklicks durchführen muss, dabei aber 99% der Gesamtzeit auf Schusters Rappen verbringe wird man schnell darauf kommen, das auch Personalräte Kompromisse machen müssen. Alternativ kann ein IT-Support eigene Zeit einsparen, indem er bei Problemen die Maschine einfordert, was aber der Produktivität des einzelnen nicht Genüge tut, also der Firmenleitung missfallen würde. Weitere Alternative ist die Einstellung zusätzlichen Personals um die Zeitverluste bei der Wetzerei zu kompensieren. Aaaber, da hat mit Sicherheit die Personalabteilung was dagegen.
    Alles in allem wird man in größeren Betrieben um Fernwartung kaum herum kommen zu Zeiten, in denen die Informationstechnikanforderungen rasant anwachsen.

     
Die Seite wird geladen...

Dameware und Personalrat - Ähnliche Themen

Forum Datum
Was hat es mit Dameware auf sich? Windows XP Forum 24. Juli 2013
Neue Preisstruktur für DameWare Windows XP Forum 17. Juli 2013
DameWare Version 10 erschienen Windows XP Forum 6. Juni 2013
DameWare Supportquellen Windows XP Forum 12. Mai 2013
Dameware 9.0.0.247 Protokollierung Sonstiges rund ums Internet 22. März 2013