Das richtige Subnotebook -- jetzt

Dieses Thema Das richtige Subnotebook -- jetzt im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von Delabarquera, 2. Mai 2008.

Thema: Das richtige Subnotebook -- jetzt Hallo! Ist nicht einfach, so allgemein. Aber ich frag trotzdem mal: Ich möchte mir -- als 3. PC -- ein Subnotebook...

  1. Hallo!

    Ist nicht einfach, so allgemein. Aber ich frag trotzdem mal: Ich möchte mir -- als 3. PC -- ein Subnotebook kaufen, als Reserve. Einfach, weil mir das normale NB manchmal zu groß ist und weil ich es meist doch fest mit allem Möglichen verbunden habe.

    -- Keine sonderlichen Hardware-Anforderungen. Ich arbeite mit OpenOffice, und das sollte gut laufen. (1 GB RAM muss es also schon sein.)

    -- Win XP reicht. (Linux find ich prima, ich möchte mich aber nicht umgewöhnen.)

    -- Tastatur und Touchpad sind relativ egal, weil ich mit beiden nicht arbeiten kann. Ich schließe immer eine externe Tastatur und eine richtige Maus an.

    -- Wichtig wäre aber, dass man ein Mikrofon anschließen und halbwegs gute Aufnahmen machen kann.

    -- Sonderzubehör wie Kamera usw. nicht notwendig.

    Gibt es jemanden, der vor nicht allzulanger Zeit ein Subnotebook gekauft hat und damit (sehr) zufrieden ist? Was ist das für eins?

    Ich denke an das Acer Extensa 5620Z. Wär das was?

    Ich seh grade, dass das Acer Extensa ein 15 Display hat, während Subnotebooks eigentlich max. 13 haben sollten. Also wohl doch zu groß. Ich setze noch einmal neu an.

    --

    NACHTRAG: Ein Ebay-Verkäufer sagt auf Anfrage, warum er denn das Subnotebook verkaufe, Folgenndes: ich hatte das notebook gekauft, weil mir mein grosses notebook (15) zu gross zum transportieren war. allerdings kann ich mit dieser auflösung, die das kleine notebook hat, einfach nichts anfangen. ich benötige 1600x1200 und daher verkaufe ich es.

    Da bleibt natürlich die Frage, ob bei der Textverarbeitung / Tabellenkalkulation, für die ich das NB einsetzen würde, das Display auch zu klein ist. Das kann man eigentlich nur in der Praxis entscheiden...

    Grüße! D.
     
  2. Hi,

    ich habe mir vor kurzem ein IBM Thinkpad X31 gebraucht (refurbished) von harlander.com gekauft. Das ist ein Business-Notebook was scheinbar vom urspruenglichen Benutzer nur sehr selten genutzt wurde und halt generalueberholt ist. Ich nutze es fuer die Uni und bin damit sehr zufrieden. Das X31 ist das letzte Notebook was wirklich noch vom IBM kam, das X41 ist von Lenovo und hat jetzt kein Gehaeuse aus Titanverbund mehr, sonder nur noch knarzigen Kunststoff. Bezahlt habe ich fuer das Notebook mit deutscher Tastatur, Docking-Station, 1GB RAM und XP-Lizenz 529Euro, es gibt aber auch schon angebote fuer 350 Euro ohne Betriebsystem. Ein weiterer grosser Vorteil bei diesem Notebook ist, dass man an den Anschluss fuer die Docking-Station einen zweiten Akku haengen kann. Die deutsche Tastatur habe ich mittlerweile gegen eine englische ersetzt und da ich die deutsche bei Ebay verkauft habe, hat mich die englische unterm Strich nur 10 Euro gekostet. Das XP habe ich auch relativ schnell entfernt und gegen Linux ersetzt und jetzt haelt das Notebook mit beiden Akkus ca. 8 Stunden durch. Die Linux-Installation (Debian) war auch kein Problem, da Intels SpeedStep-Technologie ja Bestandteil des Kernels ist und das Notebook somit standardmaessig auf 600MHz statt 1400MHz laufen kann. Schoen klein und leicht ist es auch noch, also alles bestens. Wenn du ein refurbished-Notebook kaufst musst du aber wahrscheinlich den Akku austauschen und du solltest darauf achten, dass keine Display-Fehler vorhanden sind. Ich hatte wie gesagt Glueck und habe ein Notebook erhalten, das man fuer neu haette halten koennen.

    CU

    Cateye
     
  3. Genau da sehe ich das Hauptproblem: Ich bin 1400x1050 von meinen bisherigen Laptops gewohnt und nun stand ein 12 mit 1200x800 vor mir - viel zu wenig Platz, ich konnte damit definitiv nicht arbeiten. Und das Anschliessen von externer Peripherie führt das Prinzip des ultra-mobil-seins irgendwie ab adsurdum.

    14 oder mehr sind zum permanenten Herumtragen irgendwie unhandlich, einige Hersteller bieten daher seit kurzem auch 13-Geräte an, z.B. die Vostro-Serie von Dell. Allerdings ist auch das nur ein Kompromiss, da hohe Auflösungen auf kleinen Bildschirmen ziemlich anstrengend für die Augen sind. Und letztenendes bleibt da noch der meist deutlich höhere Preis gegenüber normalen Geräten.

    Ein Kumpel hat sich wg. des hohen Preises jetzt spontan einen EeePC von Asus gekauft, der ist für Textverarbeitung unterwegs ausreichend, kostet < 400 Eurotaler und ist superleicht und handlich. Die geringe Bildschirmauflösung hat er dafür in Kauf genommen.
     
  4. Hallo!

    Dank für die Antworten. Die Bedenken wegen der Displaygröße schweben in der Luft... Schon klar.

    Ich biete im Moment bei Ebay mal mit. Werde aber das Schicksal entscheiden lassen, ob ich mit meinem Gebot erfolgreich bin und nicht mehr höher gehen als geplant.* Wen das interessiert:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...;_trksid=p3907.m32&_trkparms=tab=Watching

    Wenn es nicht klappt, mache ich ein älteres HP-NB wieder lauffähig. Die Festplatte ist kaputt und es steht herum.

    ---

    * Bericht weiter: Es hat nicht geklappt. Ich hatte 300 Euro geboten. Ergebnis: Sie wurden leider überboten. Dieser Artikel wurde für EUR 334,00 an jjchass verkauft. Nun gut. Entweder also ein IBM oder doch das alte von HP.

    Grüße! D.
     
  5. Fortsetzung: Ich hab mir heute, recht spontan, in der Münchener Innenstadt, bei Bauer's Computershop doch den kleinen Asus EEE geholt. Ja, schön, das kleine Ding, das fast in die Brieftasche passt. Ein Problem mit dem WLAN bleibt am Anfang, beschrieben unter

    http://www.wintotal-forum.de/index.php/topic,144944.msg728898.html#msg728898

    Aber sonst? Hervorragend, dass die OpenOffice-Dateien vom USB-Stick problemlos geöffnet werden können...

    Insgesamt nach ein paar Stunden also zufrieden mit der Entscheidung. Sollte das mit dem WLAN klappen, dann: voll zufrieden.

    D.
     
  6. Fals du immer noch ein Sub suchst.

    Verkaufe gerade in einem neuen Thread ein Asus eeePC.

    290 euro. Einfach ma reinschauen. Habe es auch mit 1 gb ram aufgerüstet. mfg micha
     
  7. scheisse war ich zu langsam :p

    viel spass mit dem teil. aber ein Tip. hau das scheiss Xandos runter. XP rockt besser ;)
     
Die Seite wird geladen...

Das richtige Subnotebook -- jetzt - Ähnliche Themen

Forum Datum
Passwort erst falsch eingegeben, nun wird richtiges nicht akzeptiert Windows 10 Forum 31. Juli 2016
Unbekanntes Audio Device trotz richtigem Treiber Windows 7 Forum 1. Okt. 2014
Richtiger Adapter? Windows 7 Forum 21. Juni 2010
Zellen je nach Inhalt automatisch in richtige Spalte verschieben Microsoft Office Suite 15. Juli 2013
DIV als PopUp mit Opacity-Eigenschaften & richtigen selektor (CSS) definieren Webentwicklung, Hosting & Programmierung 19. März 2013