Datei- Inhalte ausdrucken

Dieses Thema Datei- Inhalte ausdrucken im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von jüki, 1. Jan. 2005.

Thema: Datei- Inhalte ausdrucken Hier: http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?TID=886 ist beschrieben, wie ich Ordnerinhalte ausdrucken kann -...

  1. Hier: http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?TID=886
    ist beschrieben, wie ich Ordnerinhalte ausdrucken kann - bislang machte ich das recht umständlich über Fotos und deren Scan mit einem OCR- Programm.
    Nun aber - während mir der zweite Schritt, die Änderung in der Registry ziemlich klar ist - der Schritt 1 ist mir ein Geheimnis. Was genau soll ich damit anfangen - ich kopiere es mal rein:

    Man erstellt in Notepad eine neue Datei (hier dirdruck.cmd) mit dem Inhalt:
    dir > LPT1
    Dies bewirkt, dass das Verzeichnis, welches später vom Explorer übergeben wird, auf dem Drucker ausgegeben wird.
    Hängt der Drucker nicht am LPT 1, muss man einen Zwischenschritt über eine Ausgabedatei arbeiten.
    @Echo off
    dir > %temp%\ausgabe.txt
    start /w notepad.exe /p %temp%\ausgabe.txt
    del %temp%\ausgabe.txt

    Die Übergabe an Notepad hat noch den Vorteil, dass man den Drucker seiner Wahl über die Druckersteuerung von Notepad nutzen kann. Wenn die Datei gedruckt wurde, löscht die Batch-Datei die ausgabe.txt. Die Ausgabe an andere Texeditoren ist natürlich auch möglich.
    Wer möchte, kann die Verzeichnisausgabe noch mit den zur Verfügung stehenden DIR-Befehlen über die CMD-Datei ergänzen, z.B. Alphabetisch, Verzeichnisse zuerst = Dir /o:GN, also
    dir/O:GN > %temp%\ausgabe.txt


    Keine Ahnung, was damit überhaupt gemeint ist - ist das eine Scripterstellung? Was bedeutet @Echo? Keine Ahnung, wie, wohin und als was.
    Ich wäre dankbar, wenn mir das erklärt würde!
    Ein Gesundes und glückliches Neues Jahr wünscht
    Jürgen
     
  2. Im Prinzip (also für jemanden der es weiß, das stimmt wohl) steht das doch alles dabei. Du erstellt mit Notepad eine neue Datei mit dem entsprechend fettgedrucktem Inhalt. Diese speicherst du dann unter irgendeinem Namen mit der Endung cmd, damit sie vom Computer als Batchdatei erkannt und bearbeitet wird.
    echo off bewirkt bspw., dass während der Ausführung der Datei nichts im Konsolenfenster angezeigt wird von den Befehlen, die gegeben werden. Das @ davor wiederum bewirkt, dass auch der Befehl echo off nicht angezeigt wird.
    Das kommt noch aus DOS-Zeiten. Damals hat man so zum Beispiel die autoexec.bat bearbeitet und seinen Bedrüfnissen entsprechend angepasst.
     
  3. Danke, @Brennmeister -
    >>Diese speicherst du dann unter irgendeinem Namen mit der Endung cmd...<<
    Ja, aber bitteschön, wo?
    In einem älteren Buch fand ich den Pfad C:\Windows\Command - der ist aber bei XP nicht vorhanden.
    Bin ich blind? ich finde da einfach keinen Hinweis!
    Jürgen
     
  4. Der Ort ist vollkommen egal.
     
  5. Hab ich das:
    @Echo off
    dir > %temp%\ausgabe.txt
    start /w notepad.exe /p %temp%\ausgabe.txt
    del %temp%\ausgabe.txt

    als dirkdruck.cmd eben hier abgespeichert:
    Inhalt von C
    Und in der Registry diesen Eintrag erzeugt:
    Registry-Eintrag
    Ich kann nirgendwo erkennen, wie ich nun das Ganze im Editor als Liste sehen kann!
    Schein ich noch etwas Grundsätzliches nicht begriffen zu haben. Bitte nicht grimmig werden!
    Jürgen
     
  6. Hallo Jürgen
    ich verstehe Dein Problem und habe versucht das Ganze nachzuvollziehen.

    Also, ich habe den Schritt 2 auch so gemacht, wie es beschrieben ist, mit dem Ergebnis, dass der Befehl Drucken nicht im Kontextmenü erscheint.

    Anschliessend habe ich aber Print und Command unter Shell eingetragen:

    HKEY_CLASSES_ROOT\Folder\shell\Print\Command und hier wie beschrieben c:\cmds\dirkdruck.cmd bei Standard

    nun erscheint Drucken im Kontextmenü eines Ordners und wenn Du darauf klickst, wird die Batch-Datei dirkdruck.cmd ausgeführt.

    Zum Speicherort der cmd-Datei muss ich noch folgendes erwähnen:
    Die Datei dirkdruck.cmd, welche in der Registry mit Speicherort c:\cmds\ eingetragen ist, muss sich natürlich auch dort befinden, sonst funktioniert der Befehl Drucken nicht, da die ausführbare Datei dirkdruck.cmd ja nicht gefunden wird.
    Also erstelle unter C:\ einfach noch einen Ordner cmds und verschiebe dirkdruck.cmd in diesen Ordner.

    Es ist im Prinzip egal, wo die cmd-Datei gespeichert wird, da hat PCDFlocke recht, aber der Speicherot muss natürlich mit dem Eintrag in der Registry übereinstimmen.

    Ich hoffe, dass ich es einigermassen verständlich erklären konnte.
     
  7. Ups, achso, ja danke D.A.S. für die aufschlußreichen Ergänzungen, so genau hatte ich dann wohl nicht gelesen.
    Obwohl das ja eigentlich auch im Tipp steht: Als Wert der Zeichenfolge Standard im Unterschlüssel Command trägt man den Pfad zu der oben erstellten CMD-Datei ein.
    Na egal, doppelt gemoppelt hält besser.
     
  8. Das wars! Danke, @D.A.S. Ist doch da sicher ein Fehler im Tipparchiv, oder?

    Jürgen

    den Loginproblemteil gelöscht
     
  9. freut mich, dass es jetzt klappt.
     
  10. Nein, das steht da so auch drin.
     
Die Seite wird geladen...

Datei- Inhalte ausdrucken - Ähnliche Themen

Forum Datum
Re: PHP datei-upload Windows XP Forum 27. Aug. 2011
PHP datei-upload Webentwicklung, Hosting & Programmierung 24. Aug. 2011
Ungewöhnliche Datei-Formate Windows XP Forum 10. Juni 2011
.bat Script: Problem mit if-Datei-Überprüfung Webentwicklung, Hosting & Programmierung 26. Mai 2011
Datei-Details unter Eigenschaften bei DVR-MS Videoformat ändern Audio, Video und Brennen 28. Dez. 2010