Dateien verschieben statt löschen

Dieses Thema Dateien verschieben statt löschen im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von PolarExpress, 20. Nov. 2007.

Thema: Dateien verschieben statt löschen hi, Ich sitze hier gerade vor dem Problem, dass öfters im Haus jemand versehentlich eine Datei löscht, die er...

  1. hi,

    Ich sitze hier gerade vor dem Problem, dass öfters im Haus jemand versehentlich eine Datei löscht, die er später wieder haben möchte. Als Lösung für das Problem hatte ich mir vorgestellt, einfach alle Dateien verschieben zu lassen, anstatt sie zu löschen.
    Das soll sowohl dann passieren, wenn man auf dem System direkt eingeloggt ist, als auch über Netzwerkfreigaben.
    Nun stellt sich natürlich die Frage, wie ich das am besten hinbekomme. Am liebsten wäre mir natürlich eine kostenlose Lösung mit einigen Scripten oder ähnliches, allerdings wäre es auch kein großes Problem, wenn es etwas kosten würde.


    Danke schonmal für alle Antworten.


    Gruß, Axel
     
  2. wo ist dein problem, den papierkorb zu öffnen und die versehentlich gelöschten dateien wieder herzustellen?
     
  3. hi,

    meines ist es nicht ;)
    Es ist einfach so, dass einige wohl erst nach einer Woche (selbstverständlich nachdem sie den Papierkorb geleert haben) feststellen, dass sie die Datei noch brauchen ;)
    Und da ich hier für die Minimalanforderungen kein tägliches Systembackup fahren möchte, wäre es mir am liebsten, wenn die Dateien nur verschoben statt gelöscht werden würden.


    Gruß, Axel
     
  4. @ W.E

    [SHIFT]+[DEL} husch husch ist die Datei für den normalen user nicht mal mehr im Papierkorb

    keine gute Lösung.

    @ Axel
    bleibt wohl nichts anderes übrig, täglich eine Datensicherung zu machen.
    So weit ich weiß gibt es Software die immer unterschiedliche Versionen einer Datei anglegt. Das kostet aber einiges und ob es Dein Problem beseitigt, ich weiß es nicht.

    Ich für meinen Teil hab nur eine Datensicherung und wenn User löscht, Pech gehabt. Das hatte zumindest einen erzieherischen Wert. Dafür schlag ich mich jetzt mit etwas mehr Datenmüll rum. Aber besser so als andersrum.
     
  5. ist doch jahrzehnte alter käse aber meine erfahrung sagt, dass das immer noch sehr wenige wissen, und deshalb ist die wahrscheinlichkeit für wiederherstellung auf diese weise bei otto-normal-user immens gross.

    willste damit abends die daten sichern, die tagsüber gelöscht wurden ;)
    brauchst nicht zu antworten, ich hab die intention dieser bemerkung schon verstanden ;)
    aber zumindest die dinger von diesem tag sind dann weg. da könnten ja genau die bei sein, die so wichtig waren.....
     
  6. @steertpoog

    Nunja, wie gesagt ... es darf auch etwas kosten, solange eine Lizenz für eine entsprechende Software nicht in die Tausende geht ;)
    Wäre für Empfehlungen wirklich dankbar.

    Was mir auch durch den Kopf ging, aber wahrscheinlich ziemlicher Blödsinn ist:
    Wird, sobald man eine Datei löscht, durch eine eigene Funktion gelöscht, oder wird auf das del-Commando zugegriffen? In letzterem Fall ließe es sich ja evtl. einrichten, del, sofern es als Binärdatei auf der Platte vorliegt, durch ein Perlscript o.Ä. zu ersetzen.
    Sofern ein Lösungsansatz da wäre, wär ich auch bereit selbst ein wenig programmiertechnisch Hand anzulegen, nur weiß ich momentan leider nicht, wo ich anfangen soll :(

    Tägliche Backups reichen leider auch nicht aus, da schnell mal eine Datei innerhalb eines Sicherungszyklus angelegt und wieder gelöscht ist.


    Gruß, Axel
     
  7. @ Axel

    Wie schon gesagt, dass es so was gibt ist mir bekannt, damit ist leider mein Wissen schon erschöpft. Vielleicht kann Dir ein anderer aus diesem Forum helfen oder es gibt sogar was im Softwarearchiv.
    Schau einfach mal.

    @ W.E.
    Ich verkneife mir jeglichen Kommentar zu Deinen Ausführungen. Ich betreue rund 8000 User, auch wir haben das Problem mit gelöschten Dateien. Nur bezweifle ich, das sich jeder eine Storrage für Snap-Shots leisten kann. Und selbst damit gehen noch Dateien verloren.
     
  8. @steertpoog
    na dann haben wir uns ja wirklich vollkommen missverstanden.
    ich dachte, dass du auf tägliche updates mit irgend nem geeigneten prog abhebst. wobei ja dann auch die gelöschten dateien dieses tages weg wären aber die gesicherten daten eben nur einen tag alt wären.

    ich hab mir unsere posts eben nochmal ganz genau durchgelesen. ich verstehe das jetzt trotzdem so, dass du eine software mit täglichen incrementellen updates meintest. bei der wären dann eben (immer abends erstellt) nur die gelöschten daten dieses tages futsch. darauf hab ich auch abgehoben, oder meintest du etwas anderes?
     
  9. Wie wärs wenn du dir irgendwo ne NAS hinstellst und per robocopy (kann man in definierbaren intervallen die Verzeichnisse überprüfen) einfach alles nochmal zum Backup auf die NAS schiebst?

    oder von welchen Datenmengen reden wir hier denn?
     
  10. Allway Sinc
    da kannste Einstellen ob die gelöschten Daten im Zielverzeichnis bei Syncronisierung erhalten bleiben, die geht auch für veränderte Daten.
    Und einmal die Woche ein Vollbackup und Du solltest etwas ruhiger schlafen können ;)

    Oder so.

    Interessante Frage
     
Die Seite wird geladen...

Dateien verschieben statt löschen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Verschieben von eigenen Dateien Win 8.1 >> falsch gemacht, Hilfe Windows 8 Forum 23. Dez. 2014
Programmordner, Systemdateien, installierte Programme auf andere FP verschieben, Fehler von Steammov Windows 7 Forum 14. Aug. 2011
.html-Dateien mit Bildordner beim Verschieben nicht wie eine Datei behandelt, Windows XP Forum 8. Jan. 2011
Eigene Dateien von C:\ nach D:\verschieben Windows 7 Forum 10. Nov. 2010
Kann keine Dateien verschieben oder kopieren Windows XP Forum 14. Sep. 2010