Datenorganisation unter W 7

Dieses Thema Datenorganisation unter W 7 im Forum "Windows 7 Forum" wurde erstellt von misch, 7. Juni 2012.

Thema: Datenorganisation unter W 7 Hallo und guten Tag, ich habe einen neuen Rechner mit Windows 7 Home Edition und bin etwas verwirrt über die Art...

  1. Hallo und guten Tag,

    ich habe einen neuen Rechner mit Windows 7 Home Edition und bin etwas verwirrt über die Art der Datenorganisation.
    Die Festplatte habe ich in zwei Partitionen unterteilt. Auf der C: sollen nur das System und die Programme liegen und auf der D: möchte ich meine Daten (Briefe, Bilder u.s.w.)
    Es sind drei Benutzerkonten eingerichtet, davon ist eines nur mit Adminrechten versehen.

    Zu meinem Erstaunen finde ich, aber nur unter dem Admin-Konto, ein Teil der Daten die auf der D-Partition gespeichert sind, auch auf der C-Partition. Was soll das? Wie kommen die hin?.
    Im Übrigen staune ich, wie viele Ordner im Explorer über der Ebene Computer angesiedelt sind. Bibliotheken, Bilder, Öffentliche u.a.m. Kann man diesen Schrott löschen? :tickedoff:

    Für einen Tipp und auch den Hinweis auf ein gutes Buch zu W 7 wäre ich sehr dankbar.

    Gruß
    misch
     
  2. Im Explorer über dem Computer befinden sich keine Ordner im eigentlichen Sinn (also reale Ordner).

    Der Menüpunkt Favoriten ist eigentlich selbsterklärend und vom Prinzip her gleich zu setzen wie bspw. die Favoriten/Lesezeichen beim Browser. Hier kannst Du Verknüpfungen zu oft genutzen Ordnern wie bspw. Download oder Eigene Dateien (oder auch Netzlaufwerke) anlegen - einfach per Drag&Drop. Diese können natürlich auch wieder gelöscht werden.

    Zu dem Thema Bibliotheken darunter kann ich Dir den folgenden Artikel ans Herz legen:
    http://www.wintotal.de/artikel/artikel-2009/5835-bibliotheken-von-windows-7.html

    Ich hoffe, das bringt aus deiner Sicht etwas Licht ins Dunkle...

    Gruß
    Elchi
     
  3. Danke PCDelchi,
    werde mir den Artikel zu Gemüte führen. Die Absicht von Microsoft ist sicher löblich und für Experten auch hilfreich, aber wir Laien sind manchmal überfordert. :p

    Gruß
    misch
     
  4. Hallo und guten Tag,
    ich habe den Tipp im Zusammenhang mit den Win 7- Bibliotheken gelesen. Ich weiß nun aber immer noch nicht: sind die da liegenden Ordner und Dateien Verknüpfungen zum Originalspeicherort oder sind es Kopien, d.h. Duplikate die meine Festplatte zusätzlich belasten. Auch wenn ich eine Datei in den Bibliotheken lösche wird sie auch im Ursprungsspeicherort gelöscht?

    Für einen Sachdienlichen Hinweis wäre ich sehr dankbar.

    Gruß
    misch
     
  5. Ist es nicht viel einfacher, seine Daten auf D: und der dort selbst angelegten Ordnerstruktur zu speichern?

    Ignoriert doch die un-/sinnigen Vorgaben von Microsoft. Man muß keine Dateien in->Eigene Dateien' (oder wie es jetzt in Win7 heißt) speichern.
    Bei mir hat ein verkacktes Windows noch nie Daten in den Tod gerissen, sondern immer nur sich selbst. mml :1
     
  6. Die Bibliotheken beinhaltet keine Duplikate und streng genommen auch keine Verknüpfungen zu deinen Daten, sondern sie sind vielmehr als Datenanzeigesammelpool anzusehen. Sie zeigen lediglich den Inhalt der angebenen und eingestellten Ordner an.

    Hat man Beispielsweise aufgrund der privaten Struktur an mehreren, verschiedenen Orten Bilder in verschiedenen Ordnern gespeichert (Order 1, 2 und 3), so zeigt die Bibliothek diese gesammelt an. Ferner ist in einer solchen auch immer ein Standardspeicherort definiert, das bedeutet es werden die Inhalte der oben genannten Ordner gesamt angezeigt, gespeichert wird aber immer bspw. im Ordner 2, wenn man Dateien nicht direkt zu dem Ordner sondern nur der Bibliothek hinzufügt. Dieser Standardspeicherort ist aber frei definierbar und kann auch Order 1 oder 3 sein.

    Hoffe, nun ist es etwas klarer. Sonst frag bitte wieder nach :)

    Gruß
    Elchi
     
  7. @nokiafan
    danke für Deinen Hinweis. In der Regel mache iches auch so, aber manchmal speichert Windows automatisch in die Ordner die unter C:\Benutzer\ liegen. Und , wenn man nicht aufpasst, sind die Daten u.U. in den ewigen Jagdgründen. D.h. man muss immer höllisch aufpassen, welche Pfade vorgegeben sind.

    @ PCDElchi
    danke für Deinen beitrag. Klingt logisch, aber das muss ich nochmals in Ruhe versuchen.

    Gruß
    misch
     
  8. Du kannst auch einfach die Benutzerordner von Windows 7 auf ein anderes Laufwerk oder einen alternativen Ort auf der Festplatte verschieben. So habe ich es beispielsweise gemacht, damit wirklich alle persönlichen Daten an einem gesammelten Platz sind (bei mir ein eigenes Laufwerk).

    Schau dazu mal den folgenden Tipp an: http://www.wintotal.de/tipparchiv/?id=1286

    Gruß
    Elchi
     
  9. Danke PCDElchi, habe ich schon gemacht. Allerdings war es etwas komplizierter, da ich drei Benutzerkonten auf meinem Rechner habe und so das Prozedere dreimal machen musste. Außerdem, wenn man einen ordner von C: nach einem Unterordner auf D: verschiebt, überschreibt der verschobene ordner den Zielordner. Ich habe mir dann so beholfen, dass ich im Zielunterordner einen Ordnenr mit dem Namen des zu verschiebenden Ordner erstellt habe, den sich der verschobene Ordner dann einverleibt hat. Sehr kompliziert!

    Gruß
    misch
     
Die Seite wird geladen...

Datenorganisation unter W 7 - Ähnliche Themen

Forum Datum
HP Laserjet IIp unter WIN 10-64bit Hardware 4. Nov. 2016
Scanner-Unterstützung in PSE 12 Windows 10 Forum 5. Okt. 2016
Startpartition und Programme auf unterschiedlichen Platten Windows 10 Forum 23. Sep. 2016
Original DVD's unter W 10 nicht abspielbar Windows 10 Forum 29. Aug. 2016
Welches Programm für mkv unter Windows? Audio, Video und Brennen 23. Aug. 2016