Datenrettung nach Überschreiben von Partition? GetDataBack?

Dieses Thema Datenrettung nach Überschreiben von Partition? GetDataBack? im Forum "Datenwiederherstellung" wurde erstellt von mimbi, 20. Aug. 2007.

Thema: Datenrettung nach Überschreiben von Partition? GetDataBack? Hallo! Bei der erfolgreichen Rettung von Dateien auf der externen HDD ist mir leider eine Partition auf der...

  1. Hallo!

    Bei der erfolgreichen Rettung von Dateien auf der externen HDD ist mir leider eine Partition auf der internen HDD abhanden gekommen.
    Nun stellt sich die Frage ob man diese auch wiederherstellen kann!?

    Folgendes ist passiert:

    - Dateien auf externer HDD wurden nicht angezeigt
    - Wiederherstellung mit R-Drive Image
    - dabei habe ich die externe Partition, auf der sich die nun wiedergefundene Daten befanden, kopiert und als Ziel e: angegeben
    - dabei wurde alles, was sich auf e: befand überschrieben
    - es fehlt nun die ursprüngliche Partition e: mit allen Dateien

    Nun wurde mir das Programm GetDataBack empfohlen. Dieses scheint die verschwundenen Dateien aber nicht zu finden.
    Weiß hier noch jemand eine andere Lösung oder kann mir die richtige Bedienung von GetDataBack erklären?
     
  2. hallo mimbi.
    hier mal'n link:

    ich meine: Doing a Data Recovery with GetDataBack. kannste als pdf runterladen.

    vll. auch noch hilfreich, leider englisch:

    http://www.runtime.org/recoverability.htm

    Nachtrag:

    auf der linken seite auch how to beachten.
    ev. fragen wieder im forum.
     
  3. Hallo Werner,

    das steht alles auch in der Hilfe des Programms. Sogar auf deutsch!
    Mir stellt sich die Frage, ob ich nach NTFS Dateien suchen lassen soll oder FAT32?
    Die ursprüngliche Partition war in NTFS formatiert und wurde nun aber mit der externen, in FAT32 formatierten, überschrieben.
    Ich meine, daß ich nach NTFS suchen muß. Hier bekomme ich auch ein Ergebnis, mit dem ich dann aber nichts anfangen kann.
    Die gefundenen Dateien sind wesentlich kleiner als die gesuchten.
    Beim Öffnen einer Textdatei fand ich den Eintrag Media. So hieß meine Partition e: ursprünglich.
    Also habe ich die Hoffnung, daß die Dateien noch irgendwie zu erreichen sind. Die Frage ist nur wie?
     
  4. ich kenn das tool, das du benutzt hattest zwar nicht, aber ich glaube nicht, dass das beim kopieren formatiert, also wirst du wohl nach ntfs suchen müssen. dein problem ist (und bleibt) das überschreiben der vorhandenen dateien.
    schau mal hatte doch mehrmals gefragt, ob du irgend etwas, von dem was gefunden wurde, öffnen könntest.

    ihr hattet euch auf getdataback eingeschrieben, schau mal weiss darüber offensichtlich mehr als ich, deshalb hatt ich dann nur noch gelesen.

    ich arbeite mit nem anderen prog, das weisst du, aber auch das kann nicht alles sichtbar machen, wenn geschrieben wurde.

    da wird getdataback wohl reste der ehemaligen dateitabelle angezeigt haben
     
  5. hast du noch im kopf, was dir das prog für eine option angeboten hatte, wie die sich nannte?
     
  6. e: wird jetzt in FAT32 angezeigt, obwohl es vorher NTFS war.

    Öffnen kann ich die Dateien. Sind aber alles nur Systemdateien wie .dll, .cat, .lst [br][br]Erstellt am: 20.08.07 um 19:56:15[hr][br]keine ahnung welche option. habe es auch schon wieder deinstalliert, sonst hätte ich es erneut gestartet um das zu prüfen.

    Testdisc findet sie leider auch nicht.[br][br]Erstellt am: 20.08.07 um 20:00:32[hr][br]GetDataBack kann so ziemlich alles retten. So lange Daten nicht physikalisch überschrieben wurden.
    Kann das mein Problem sein? Was bedeutet physikalisch überschrieben?
     
  7. is'n schöner seitenfüller. heisst nichts anderes, als tatsächlich auf die platte geschrieben. und wenn das jetzt fat ist, muss dass tool nach einer freien partition (oder ähnlich) gefragt haben.
    ich stelle mir vor, dass die das im gegensatz zum löschen meinem, wo nur die einträge im inhaltsverzeichnis geändert werden (als gelöscht gekennzeichnet, die sektoren aber noch belegt bleiben), und damit die daten auf der platte bleiben. und eben auch erst physikalisch überschrieben werden dürfen, wenn der papierkorb geleert wird.

    ein wiederherstellungsprogramm kann doch nicht ernsthaft andere partitionen löschen und mit einem anderen dateisystem überschreiben. da muss einfach eine unaufmerksamkeit von dir vorgelegen haben.
     
  8. Er hat ein Image-Programm benutzt, Quelle und Ziel angeben und los gehts, keine weitere Nachfrage.
    Ist bei TI auch so.

    Dies wurde Dir mit Getdataback angezeigt.
    Hast Du schon mal versucht so einen Ordner bzw. eine der enthaltenen Dateien in Getdaqtaback zu öffnen.

    Da sind wir beim letzten mal stehen geblieben.
     
  9. wie hiess das ding noch mal?

    edit

    ok, hat sich erledigt, hab mir das rausgesucht. is n hohes pferd gewesen. mir relativ (und auch absolut) unverständlich, nach dem verlauf des anderen threads bis dahin. ???
     
  10. das kann gut sein, daß ich da was übersehen habe. Ich hab mich sehr gefreut, daß die Dateien wieder da waren und wahrscheinlich einfach drauf los kopiert.
    Vielleicht hätte es die Option gegeben nur einzelne Ordner zu kopieren. Aber wie gesagt, das weiß ich eben nicht mehr. Fakt ist jedoch, daß ich 1 Partition doppelt habe und dafür 1 andere fehlt.
    Ich geb die Hoffnung noch nicht auf und probiere noch das ein oder andere aus.
    Vielen Dank für deine Geduld und noch nen schönen Abend!
     
Die Seite wird geladen...

Datenrettung nach Überschreiben von Partition? GetDataBack? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Datenrettung nach CRC-Fehler Datenwiederherstellung 18. Mai 2016
Nach Datenrettung sind Lieder durcheinander Datenwiederherstellung 23. Jan. 2009
Filewiederherstellung nach Datenrettung speziell TMP Dateien Windows XP Forum 18. Sep. 2007
Datenrettung nach Formatierung mit O&O RescueBox? Windows XP Forum 13. Jan. 2007
Office Dokumente nach Datenrettung Windows XP Forum 10. Jan. 2006