Datenträgerverschlüsselung vs. Datenträgerprüftools

Dieses Thema Datenträgerverschlüsselung vs. Datenträgerprüftools im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von 2ndVoice, 25. Feb. 2010.

Thema: Datenträgerverschlüsselung vs. Datenträgerprüftools Wie verhält sich das? Ich meine... wenn ich eine Festplatte verschlüssele (z.B. Safeboot), das System einen Fehler...

  1. Wie verhält sich das?
    Ich meine... wenn ich eine Festplatte verschlüssele (z.B. Safeboot), das System einen Fehler nach Jahren bringt und ich dann mit einen Datenträgerprüftool (herstellerspezifisch) einen Fehler feststelle... ist dann die Fehlermeldung des Datenprüftool eine Folge der Verschlüsselung, oder nicht?

    Ich persönlich denke ja, das egal was auf dem Datenträger ist, das Tool Hardwarefehler entdeckt. Kurzum, die Verschlüsselung nicht das Ergebnis verfälscht.

    Hatte in der Hinsicht heute schon ne kleine Diskussion mit nen Studenten. Aber für mich verhält sich das Ganze wie im OSI-Model (Netzwerk). Die Verschlüsselung liegt auf einen höheren Level als die Überprüfung des Datenträgers...oder?

    Eine Frage extra, die ich habe ist... wie testet eigentlich so ein Tool den Datenträger? Bei vielen Tests bleiben ja die Originaldaten erhalten.
     
  2. Du liegst mit deiner Vermutung schon richtig - die Prüftools testen sektorweise und interessieren sich nicht dafür, ob die Platte verschlüsselt ist, welches Filesystem etc.
     
  3. Konnte ich mir irgentwie denken. Hab ja kein direkten Beweis dafür, daher ist Argumentieren da sehr schwer.

    Vielen Dank für die schnellen Informationen! ;D