Debian saveset root

Dieses Thema Debian saveset root im Forum "Linux & Andere" wurde erstellt von Don_Pazo, 7. Okt. 2006.

Thema: Debian saveset root Hallo ich installiere gerade Debian. Es ist eine Aufgabe für die Schule. Also ich soll unter anderen die Festplate...

  1. Hallo
    ich installiere gerade Debian. Es ist eine Aufgabe für die Schule.
    Also ich soll unter anderen die Festplate bei der Installation konfigurieren:
    Ich verstehe bzw. weis es nicht was unter :
    gemeint ist??

    Ich finde keine saveset als konfigurations Option bei der Installationsvorgang!!!

    Könnte mir jemand sagen was unter saveset vieleicht gemeint ist ???
     
  2. Hi,

    naja... ich schätze mal, dass dient als Puffer, wenn eine der Partitionen voll ist. Sprich, das ist eine prach liegende Partition.

    Andererseits ist ext2 überholt und sollte nicht mehr verwendet werden. (http://www.linuxfibel.de/filesys.htm#supp1)

    Gruß
    Sven
     
  3. Damit wir wieder ganz korrekt sind: ;)
    ext2 wird noch sehr häufig verwendet. Allerdings mit einer Journal Erweiterung, die sich ext3 nennt. Die lässt sich mit tune2fs beliebig hinzufügen und entfernen.
    Du solltest auf jeden fall für alle Partitionen ext3 bennutzen. (auser für swap natürlich, da wählt man natürlich swap aus ;) )


    hda ist eine erweiterte Partition, die andere Partitonen enthält. Es können nämlich nur 4 Primärpartitionen pro platte vorhanden sein. Du könntest auch alles unterhalb einer erweiterten Partition installieren. Linux ist das egal, Grub ist das egal, also kannst du machen wie du willst.




    Evtl. ein bisschen mehr, je nach RAM austattung und Einsatzzweck. Man kann aber noch ein swapfile dazu erstellen, wenns nicht reicht. Man kanns also auf 500MB lassen.




    Wird von debian überhaupt nicht genutzt. Den Platz kannst du / schenken.

    Der Filesystem Hierarchy Standard sieht das folgendermasen vor:




    Wird von debian standardmäsig auch (noch) nicht genutzt.




    Außerdem würd ich /tmp, /var, /opt, /usr, (/srv) und / auf eine Partition legen, damit sie sich den Platz dynamisch teilen können. Darüber lässt sich aber streiten bzw. es hängt von Einsatzgebiet ab

    Da steht was wo verstaut ist (werden soll, debian hält sich ziemlich dran): http://de.wikipedia.org/wiki/Filesystem_Hierarchy_Standard



    Standardmäsig sind 5% jeder ext2/3 Partition für root reserviert. Was das hier genau bedeuten soll weiss ich auch nicht.
     
  4. Danke für die Hilfe :)
    Bei mir hakt es bei der Installation.

    Ich instaliere debian GNU/Linux 3.1
    Also bei der Punkt Festplatten partitionieren habe ich erstell:

    festpaltten partitionstabelle: msdos

    Nr.1 primär 0.5 GB ext2 root /
    Nr.2 primär 0.5 GB swap
    Nr.3 primär 0.5 GB ext2 /tmp
    Nr.4 primär 5.5 GB lvm

    Als erstes verstehe ich nicht, ist unter extended Partition eine lvm (Logical Volume Manager) gemeint?? :|
    Bei der Partitionen auswahl habe ich immer nur die möglichkeit Primär / Logisch,
    und bei der Festplatten Partition ext3, ext2, ReiserFC, JFS, XFS, Fat16, Fat32, SWAP, LVM, RAID.
     
Die Seite wird geladen...

Debian saveset root - Ähnliche Themen

Forum Datum
Zugriff auf VMWare (Debian Server) von WindowsXP (nicht über Browser) Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 4. Feb. 2009
PHP5 mitm Apache unter Debian will keine Dateien Includen ?:-( Windows XP Forum 27. Okt. 2008
Debian 64Bit Linux & Andere 18. Nov. 2006
DSL Router auf Debian Basis Linux & Andere 3. Mai 2006
AOL-Internetverbindung unter Debian 3.0 Linux & Andere 27. Dez. 2005