Deployment von Updates

Dieses Thema Deployment von Updates im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von Joshua, 23. Nov. 2002.

Thema: Deployment von Updates Hi Gemeinde ! Wiedermal verbringe ich meinen Samstag damit, mich durch die MSKB und unzählige TechNet-Artikel zu...

  1. Hi Gemeinde !

    Wiedermal verbringe ich meinen Samstag damit, mich durch die MSKB und unzählige TechNet-Artikel zu wühlen, allerdings bisher noch nicht mit dem gewünschten Erfolg.

    Hier mein Problem:
    Um in einem heterogenen Windows-Netzwerk mit W2k-Domänencontroller, einigen W2k-Member-Servern und W2k, XP, W9x- und ME-Workstations alle Rechner aktuell zu halten, habe ich mir schon vor einiger das Tool qchain.exe runtergeladen und möchte die Anwendung nun etwas verfeinern....

    Vom Prinzip her ist mir die Verwendung klar:
    Sobald es neue Updates von MS gibt, lade ich mir diese als einzelne Files (also _nicht_ über die Update-Seite) herunter und erstelle dann schnell ne *.bat-Datei, die ich dann per Mail bereitstelle. Führt der User dieses Batch-File aus, wird einfach nur die qchain.exe mit den entsprechenden Updates aufgerufen, sodaß also im Gegensatz zur manuellen Installation der einzelnen Patches nicht nach jeder Installation ein Reboot fällig ist, sondern erst nachdem alle in der Batch-Datei referenzierten Updates installiert wurden.

    So weit, so gut.
    Was ich nun erreichen möchte, ist den Aufruf der Batch-Datei über das Login-Skript zu realisieren - allerdings bin ich dabei auf mehrere Probleme gestossen:

    1.) Da ich ca. 10 verschiedene, abteilungsbezogene Login-Skripte verwende, müsste ich bei jedem neuen Update alle Skripte anpassen - und den Aufruf für die Batch-Datei nach jedem Update wieder herausnehmen, da ja sonst bei jeder Anmeldung versucht wird, das Update zu installieren.
    Wie kann ich also per Login-Skript überprüfen, welche Updates schon installiert sind, um dann zu entscheiden, ob die Batch-Datei ausgeführt wird oder nicht ?

    2.) Ich bemühe mich zwar, die Rechner immer alle auf dem aktuellsten Stand zu halten, hatte nun aber aktuell das Problem, das manche Rechner noch den IE5.5, andere den IE6 ohne SP und der Rest den IE6SP1 drauf hatten.
    Klar, den kumulativen Patch gibt es für jede o.g. Version des IE - allerdings habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden, die installierte Version per Login-Skript abzufragen. Hat dazu jemand eine Idee ?

    3.) Es gibt ja nun Updates, die sich auch in Verbindung mit qchain.exe nicht zusammen mit anderen Updates installieren lassen, sondern einzeln installiert werden müssen (z.B. DirectX 8.1).
    In Bezug auf Punkt 2.) stellt sich die Frage, wie ich nach dem Reboot bei einer solchen Installation diese bei der nächsten Anmeldung umgehen und die restlichen verfügbaren Updates installieren kann ?
    Ich habe mir schon nun schon verschiedene Ordner angelegt, einen für allgemeine Updates und einen für die o.g. Updates, die einzeln installiert werden.
    Momentan erstelle ich in so einem Fall halt zwei Batch-Dateien - das muss aber doch auch einfacher gehen ?

    4.) Das gehört nun eigentlich nicht mehr direkt zum Einspielen von Updates:
    Gibt es denn eine Möglichkeit, per Login-Skript das Betriebssystem des sich anmeldenden Rechners sowie den Benutzernamen des User herauszufinden ?
    Wenn ja, würde ich aus den vielen Login-Skripten nämlich einen machen und z.B. das Laufwerks-Mapping anhand dieser Daten machen....


    So, zu dieser Problemstellung kommt erschwerend hinzu, das ich weder VB noch C oder C++ Kenntnisse habe - es reicht grad mal für ein paar popelige Batch-Dateien :(

    Zu allem Übel betreue ich auch noch mehrere Netze, die alle auf diese Weise aktuell gehalten werden sollen, da ich ansonsten nur noch mit der Installation von Updates beschäftigt wäre und alles andere liegen bleiben würde.

    Ich bin für alle Tipps und Anregungen dankbar - auch Links sind willkommen !
    Tausend Dank schon im voraus !

    Cheers,
    Joshua
     
  2. Hmmm.....
    Nachdem ich mich stundenlang damit beschäftigt habe, bin ich leider immer noch nicht so richtig schlau geworden :(

    Immerhin habe ich mich jetzt entschieden, das Pferd quasi von hinten aufzuzäumen und zuallererst aus meinen vielen Login-Skripten einen zu machen.

    Alle NT-basierten Systeme liefern die Umgebungsvariablen OS, COMPUTERNAME und Username - diese kann ich in einer Batch-Datei mit einer IF-Anweisung auslesen.

    Nun habe ich zwei Probleme:
    1.) Unter NT-basierten System klappt das mit Auslesen via Batch-Datei, doch was ist mit W9x oder ME-Systemen - geht das da auch ?
    Ich kann das hier leider nicht nachvollziehen - in meinem privaten Netz hier daheim laufen ausschliesslich W2k-Rechner....

    2.) Ich habe noch ein paar Probleme, die IF-Anweisungen ins richtige Format zu bringen und im Falle von TRUE eine Aktion auszulösen. Wer kennt sich denn mit Batch-Programmierung ein wenig aus und kann mir dabei weiterhelfen ?

    3.) Eine IF-Anweisung notiere ich so:
    IF %OS% == Windows_NT....
    Wie aber notiere ich die gegenteilige Form ?
    IF %OS% != Windows_NT oder IF NOT %OS% == Windows_NT ?

    Any ideas ?
    Thx in advance!

    Cheers,
    Joshua
     
  3. Hi Joshua,

    W2K Clients kannst du von zentraler Stelle (Server) mit IntelliMirror verwalten. Mittels Gruppenrichtlinien etc. kannst du sowohl Anwendersoftware als auch Updates/Patches veröffentlichen oder zuweisen.

    IntelliMirror funktioniert mit Clients auf anderen Plattformen nicht. Für solche Fälle hat MS noch SMS (System Management Server). Dieser dürfte mit allen Plattformen arbeiten.

    Schau mal die folgenden Links an:

    http://www.microsoft.com/switzerland/library/upload/108/EinfuehrungIntellimirror.doc

    http://www.microsoft.com/windows2000/technologies/management/default.asp#section7

    Hoffe es hilft dir weiter.

    Gruss
    Krokodog
     
  4. Hi krokodog,

    vielen Dank für die Links, werde mich morgen mal mit IntelliMirror befassen, das klingt interessant. Wundere mich nur gerade, das ich da selbst noch nicht drauf gestossen bin....
    Naja, wurscht, werde mir das mal zu Gemüte führen.

    Cheers,
    Joshua
     
  5. Hi! :)
    Wollte noch etwas zu den .bat-Dateien sagen: Der Sytax für IF-Anweisungen lautet:
    IF %irdenwas%==irgendwas ...
    IF NOT %irdenwas%==irgendwas ...
    Die Anführungszeichen im IF-Block sind nicht umbedingt nötig, schützen aber vor Syntaxfehlern, wenn die angegebene Umgebungsvariable nicht existiert oder leer ist.

    MfG,
    transwarp 8)
     
  6. Danke für den Tipp transwarp !
    Werd ich mal testen....

    Cheers,
    Joshua
     

    Anhänge:

    • Uhr.PNG
      Uhr.PNG
      Dateigröße:
      51,9 KB
      Aufrufe:
      172
  7. Der Bund möchte alle Haushalte bis Ende 2010 Breitband ermöglichen.
    Der Staat bezeichnet aber bereits Verbindungen mit 1 Mbit/s.
    Für Dienste wie HD-Streaming oder Online Rollenspiele ist das jedoch zu wenig.
    Ein Vorteil gibt es aber doch: Wenigstens kann man dann auch auf dem Land seine Mails abrufen, ohne zwei Stunden warten zu müssen, bis das Modem fertig geladen hat.
     
  8. Der Staat möchte...

    und die Bürger müssen es bezahlen :evil:
     
  9. eine billigere alternative währe doch, überall handymasten aufzustellen, die UMTS fähig sind
    theoretische 7,2Bb/s ( 0,9mB die sekunde) ist doch ausreichend
     
  10. Mitte der 80er dachte man schon das im Jahr 2000 alle Haushalte mit Glasfaser Kabel ausgestattet sind.

    Und heute 2009, kein einziger Haushalt hat Glasfaser! Das wird auch lange noch so bleiben.
    Mit Glasfaser wäre sogar alle TV Programme in Ulta HD kein Problem sowie 1GB/s und mehr fürs Internet.
     
Die Seite wird geladen...

Deployment von Updates - Ähnliche Themen

Forum Datum
Microsoft Deployment Toolkit 2010: automatische installation Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 31. Aug. 2010
Gutes Deployment Tool gesucht Windows XP Forum 8. Aug. 2003
Updates werden nicht installiert Windows 10 Forum 30. Okt. 2016
Endlose Suche nach Updates Windows 7 Forum 4. Okt. 2016
Windows 7 Updates hängen plötzlich - Avast schuld? Windows 7 Forum 25. Sep. 2016