Die Geschichte von den Leds

Dieses Thema Die Geschichte von den Leds im Forum "Hardware" wurde erstellt von meni, 13. Dez. 2006.

Thema: Die Geschichte von den Leds Hallo Heute habe ich mal eine kleine Geschichte ;) Es war einmal ein kleiner Meni, der meinte er müsste seinen...

  1. Hallo
    Heute habe ich mal eine kleine Geschichte ;)
    Es war einmal ein kleiner Meni, der meinte er müsste seinen Computer wieder mal mit Leds verschönern. Uns so machte er sich auf und Kaufte welche. Als der Tag gekommen war und er sie einbauen wollte las er auf dem Päckchen, dass diese Leds für 2,6V Spannung ausgelegt waren. Da der kleine Meni meinte, in Physik aufgepasst zu haben schaltete er 5 dieser Leds in Reihe, denn er rechnete 5*2,6V=13V. Das Zusammenbauen führte er auch fein säuberlich durch und er Isolierte sogar mit Schrumpfschläuchen, sodass dann alles auch schön funktionieren sollte und es keinen Kurzschluss gäbe, wie schon hin und wieder produziert. So und dann ward der große Augeblick nach einiger Zeit gekommen und der kleine Meni griff 12V von der Stromversorgung der Computers ab und schloss die LEds dort an und er freute sich auch dann riesig, als die Leds auch leuteten :D. Aber wie es das Leben wollte, leuchteten sie nur für drei Sekunden :| :knuppel2: . Nun war der kleine Meni natürlich sehr betrübt, denn er hatte alles wirklich schön zusammemgebaut gehabt und er konnte sich nicht erklären wo der Denkfehler lag ??? .

    Und wenn er nicht gestorben ist, so denkt er da noch heute.

    Da ich es mir wirklich nicht erklären kann, warum ich die Leds geschrottet habe, hoffe ich Ihr könnt mir sagen wo mein Denkfehler war. ;)

    Grüße

    Meni
     
  2. servus meni, nette kleine Geschichte :)
    also entweder hast du da grad gefehlt in der Schule, oder du hast dir das autodidaktisch beigebracht; der Denkfehler gründet schlichtweg auf einem Mangel an Information und ist der: schließt man eine LED (oder auch mehrere) an eine Spannungsquelle an braucht man hierfür einen Vorwiderstand; die LED zieht sonst unbegrenzt Strom und brennt durch; tut mir Leid um deine LED's, alles was du wissen musst damits beim nächsten mal auch klappt:
    http://forum.electronicwerkstatt.de/phpBB/faq/led/
    greetz,
    TaktMeister
    p.s.: nicht soviel denken, mehr lesen ;)
     
  3. Hab aber auch 2 blaue Leds à 3,3V in Reihe und hab 7V abgegriffen, ohne Widerstand und die lauffen einwandfrei, da ja gilt U[sub]Ges[/sub]=U[sub]1[/sub]+U[sub]2[/sub]. Warum zieht sollte sie mehr Strom ziehen? Wenn du deine Glühbirne einschaltest jagst du doch auch keine 16A durch. ???
     
  4. Hier erlebst du halt dein blaues Wunder ::) fragt sich aber nur für wie lange o_O

    Glühbirnen darfst du mit LEDs nicht vergleichen.
    Bei Glühbirnen steigt die Leistung quadratisch zur Spannung da diese durch den nahezu gleichbleibenden Widerstand begrenzt wird. Bei Glühbirnen steigt der Widerstand bei Wärme sogar etwas an was die Leistung begrenzt.
    Bei LED hast du einen Halbleiter der bis zu einer gewissen Durchlass-Spannung keinen nennenswerten Strom durchlässt, danach aber wenn diese geringfügig überschritten wird sehr steil ansteigt

    Bei den Datenblättern zu den LEDs hast du neben der Spannung auch eine Stromangabe.
    Diese gilt es zu begrenzen, entweder einen Widerstand oder eine Konstantstromquelle vorschalten.
     
  5. Ok habs jetzt verstanden  :1 ...mal sehen wie lange mein blaues Wunder noch hält ;) Läufft nämlich schon mehrere Stunden  :D
     
Die Seite wird geladen...

Die Geschichte von den Leds - Ähnliche Themen

Forum Datum
Nervige Geschichte mit Ordnerdarstellung Windows XP Forum 16. Sep. 2007
wozu die ganzen "-" oder "+" geschichten? Windows XP Forum 9. Juli 2006
Ende bekannt, wie geht die Geschichte 8 Windows XP Forum 31. Jan. 2006
Die Geschichte der EDV für 10Klässler! Windows XP Forum 14. Nov. 2005
server geschichten Windows XP Forum 29. Okt. 2004