DirectX9-Problem

Dieses Thema DirectX9-Problem im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von aui666, 30. Dez. 2003.

Thema: DirectX9-Problem Hallo... ein Kumpel von mir hat sich nen neuen Rechner zugelegt. Athlon XP3000+, 512DDRRAM und eine Radeon...

  1. Hallo...

    ein Kumpel von mir hat sich nen neuen Rechner zugelegt.
    Athlon XP3000+, 512DDRRAM und eine Radeon 9600-GraKa mit 256MB DDRRAM.
    Nun hat er DX9 installiert, keine b oder c - Version, soviel ich weiß.
    Doch trotz neuem Grafikkarten-Treiber melden manche Spiele, sie würden keine passende DX-Version, bzw. keinen kompatiblen Grafiktreiber finden. Dies tritt bei älteren wie neueren Games auf...

    Zu NEU sein kann die Version für die Spiele ja wohl kaum, oder ?
    Ein downgrade vvon DX wäre ja eh nicht drin, oder ?

    Hat jemand ne Idee, wo der Hund da begraben liegen könnte ??

    Betriebssystem ist, falles es wichtig ist, Win98SE.
     
  2. Doch. Durchaus. Kommt auf Spiel und Graka-Treiber an.
    Warum nicht?
     
  3. :eek: Win98SE ? ? ? :eek:

    WinXP wäre für einen so guten Rechner mehr als angebracht. [no ironie found]

    Zum Thema DX-Downgrade @-IRON- Nein, es geht nicht ! (Alles andere ist Win zerpflücken.)

    @aui666
    Bitte genaue HW-ausstattung posten ! (Mainboard, Chipsatz)
    Welche Chipsatz-, Grafik, Soundtreiber sind installiert ??

    DirectX 9.0b Redist. Komplett-Download

    Gruß
    Hägar
     
  4. Ein Downgrade wäre durchaus drin. Setzt natürlich voraus, dass man Backups macht. Aber heute sind ja Backups out.
    Bei V. 8 wars ja noch leichter, da gabs den DirectXBuster...

    Zu den Treibern noch was allgemeines: Der neueste ist nicht zwangsläufig der Beste...im Geigentiel. Oft sind die neuesten Treiber mit der heißen Nadel gestrickt, während die älteren gut abgehangen und erprobt noch lange ihre Arbeit verrichten.
     
  5. @aui666:

    Es gibt tatsächlich Anwendungen (u.a. auch Spiele), die mit DirectX 9.0 nichts anfangen können. Deshalb empfehlen verschiedene PC-Magazine online und auch gedruckt, die neue DirectX-Version nur zu installieren, wenn die eigenen Anwendungen auch kompatibel sind.

    Es nützt dir bzw. deinem Kumpel für dieses Mal zwar nichts mehr, aber bestimmt für die Zukunft:
    Ein Image-Programm gehört zur Grundausstattung eines PC-Nutzers (dies ist nicht nur meine Meinung). Damit ist man immer auf der sicheren Seiten, wenn man etwas verändert hat (Installation einer Anwendung, eines Patches, Konfiguration eines Programms, Änderung von Einstellungen...)...

    ...natürlich nur, wenn man vorher auch ein Image erstellt hat! ;D

    Ein gutes Image-Programm kostet natürlich etwas, aber es lohnt sich. Ich selbst nutze deren vier: PowerQuest DriveImage 2002 und DriveImage 7 sowie Acronis TrueImage 6 und 7 (nur für den Fall, dass eines davon mal Probleme bereitet oder eine Version nicht so will wie ich...).

    Das wäre doch ein guter Vorsatz fürs Neue Jahr:
    Ein Image-Programm sich zulegen und immer hübsch ein Image erstellen, bevor man Veränderungen vornimmt!

    Gruß und guten Rutsch ins Neue Jahr

    Wolfgang
     
  6. Irgendwie scheint es Mode zu sein, bei DX-Threads vom Thread-Starter nix mehr zu hören. ::)