Distri für Ur-Pentium

Dieses Thema Distri für Ur-Pentium im Forum "Linux & Andere" wurde erstellt von SchwindelInside, 22. Sep. 2006.

Thema: Distri für Ur-Pentium wunderschönen Tag, ich weiß nicht ob ich hierfür in der richtigen Rubrik bin. für den Computer-Greisen meiner...

  1. wunderschönen Tag,

    ich weiß nicht ob ich hierfür in der richtigen Rubrik bin.

    für den Computer-Greisen meiner Eltern suche ich Betriebsystem bzw. ein Distribution die folgende Anforderungen erfüllt.

    1. einfach und intuitiv zu bedienende, anpassbare Benutzeroberfläche (möglichst nicht Gnome, das mag ich nicht, XFCE und Fluxbox gefallen mir als schlanke KDE-Alternative ganz gut)
    2. unbedingt deutschsprachig
    3. stabil
    4. kostenlos
    5. halbwegs aktuelle Pakete mit einen Office wie zB. Gnome Office und einem Grafik-Programm, außerdem wenn möglich Firefox und Thunderbird
    6. muss trotz alledem auf->nem 100 MHz-Pentium mit 32 MB RAM flüssig laufen, auch bei Verwendung von Office-Anwendungen
    7. muss sich auf einem Computer installieren lassen, der kein Start von CD-ROM oder USB-Datenträger unterstüzt, zB. mit Boot-Disks oder so was.
    8. die Instalation und Einrichtung sollte auch von einem normal-sterblichen Computeranwender und nicht nur von Informatikstudenten mit mindestens Vordiplom zu bewerkstelligen sein

    Wer könnte mir da was empfehlen, was alle diese Bedingungen erfüllt.

    Danke schon mal für hilfreiche Antworten.

    Grüße
    SchwindelInside
     
  2. nunja, was da als Systemanforderungen angegeben ist, ist ja nur die Minimal-Anforderung für ein Minimales Debian-System. Wenn dann noch ein X-Server und ein Desktop dazu kommt, bricht die olle Maschine wahscheinlich vor Überlastung zusammen.
    Textmodus kann ich meinen Eltern nicht zumuten. Mein Vater ist seit vielen Jahren an die Arbeit mit nem Macintosh gewöhnt. Da bekam man schon vor vielen jahren eine optisch ansprechende intuitiv zu bedienende Oberfläche auf der damals aktuellen Hardware geboten als Windoof mit der Version 3 gerade mal versuchte sich als bunter Bildschirmfüller für DOS zu etablieren. Damals war das im Eröffnungsbeitrag beschriebene System wohl noch nicht mal in Entwicklung. Da dachte ich muss es doch heute irgend ein anständiges Open Source System geben, das mit Windoof 95, das auf der Kiste vorinstalliert war, aber nicht mehr geht, mithalten kann und keine höheren Systemanforderungen stellt.

    Ich hab jetzt DeLi-linux entdeckt. Das müsste auf solchen alten Datenmühelnen laufen. Mal sehen wie man damit arbeiten kann.

    Könnte mir jemand die Systemanforderungen für XFCE und die für Fluxbox mitteilen. Danke.

    Grüße
     
  3. Damn Small Linux (http://www.damnsmalllinux.org/) sollte auch akzeptabel schnell laufen, lässt sich bestimmt auch auf die Festplatte installieren.
    Ob das dann allerdings noch mit Windows 95 mithalten kann ist ein Punkt, den ich ein wenig in Frage stellen würde. Zumindest von der Komfortabilität her dürfte Windows vorne liegen.
     
  4. gibt es irgendwo deutsche Sprachpakete zum nachinstallieren für Damn Small bzw. für Fluxbox und für XFCE?
     
  5. Hi,

    Das wird über die locale Einstellungen festgelegt. Schau mal hier: http://www.gentoo.org/doc/de/guide-localization.xml (insbesondere Abschnitt 2)

    Gruß
    Sven
     
Die Seite wird geladen...

Distri für Ur-Pentium - Ähnliche Themen

Forum Datum
Welche Distri für kleines NAS? Linux & Andere 18. Juni 2005
Software Distribution Service 3.0 löschen/ Deaktivieren Windows-Updates 13. Aug. 2011
SQL Server :: "MSDAORA unable to begin a distributed transaction" Windows XP Forum 26. März 2008
Distributoren gesucht Windows XP Forum 15. März 2007
SoftwareDistribution? Was ist denn da los? Windows-Updates 25. Nov. 2006