DOS-Word 5.5-Dateien nach Word97 konvertieren

Dieses Thema DOS-Word 5.5-Dateien nach Word97 konvertieren im Forum "Microsoft Office Suite" wurde erstellt von klexy, 25. Sep. 2003.

Thema: DOS-Word 5.5-Dateien nach Word97 konvertieren Dieses Thema gab es schon mal (http://www.wintotal-forum.de/?board=17;action=display;threadid=9518) hat mich aber...

  1. Dieses Thema gab es schon mal (http://www.wintotal-forum.de/?board=17;action=display;threadid=9518) hat mich aber nicht zum Ziel geführt.
    Der Konvert8.WIZ gibt mir als konvertierbare Formate kein DOS-Word vor, sondern nur .TXT-Dateien. Jetzt hat DOS-Word als Dateierweiterung zwar auch .TXT, ist aber nicht dasselbe wie eine normale Editor-Datei.
    Durch Konvert8.WIZ entstehen in den Word97-Dokumenten oben und unten immer ein Haufen Kästchen und seltsame Zeichen. Außerdem werden alle ä, ö, ü und ß versaubeutelt. Und die Formatierung samt Schriftart ist sowieso futsch. Und die sind besonders wichtig, weil es sich um Gedichte handelt.

    Wer kann helfen? :'(
     
  2. Hi klexy,

    vielleicht hilft dir das:

    Konvertierung älterer Word-Dateien
    Von Microsoft Word für DOS nach Microsoft Word 2000
    von Carsten Pöhner und Christian Molls
    ZAIK/RRZK - Beratung
    Version 1.1 - Stand: 17. Juli 2002

    http://www.uni-koeln.de/rrzk/beratung/docs/word/KonvertierungWord11.htm

    Hier sind alle Ecken und Kanten der Konvertierung erklärt.


    Gruß Matjes :)
     
  3. Das war schon mal die richtige Richtung.
    Jetzt klick ich mich mal von totem Link zu totem Link und von no more supported zu Our Apologies... This Page Could Not Be Found

    Ich melde mich mit einem konkreten Ergebnis.
     
  4. Also 8):
    Die Anleitung der Uni Köln (http://www.uni-koeln.de/rrzk/beratung/docs/word/KonvertierungWord11.htm) bezieht sich zwar auf Word2000, ist aber für Word97 gleichermaßen anwendbar.
    Der für Win98SE und office97 kompatible Converter Pack ist bei Microsoft nicht mehr zu haben. Was bei Microsoft nach vielen falschen und toten Links zu haben ist, taugt nicht für Win98, angeblich aber für Office97.
    Die entsprechende Datei ist aber noch bei chip.de zu haben (http://www.chip.de/downloads/c_downloads_8834020.html) und heißt Convpack.exe (Version 5.00.2920.0000 - 12,1 MB).

    Konvertieren ist jetzt aber eine Nummer zu hoch gegriffen. Man kann die alten DOS-Word-Dateien jetzt einfach so mit Word97 öffnen und sie haben auch korrekte Formatierungen ;D ;D ;D, aber dadurch sind sie noch lange nicht konvertiert, also im .doc-Format abgespeichert. (Sie sind quasi immer noch katholisch ;D)

    Da gibt es doch sicher ein Makro :-*, das alle DOS-Word-Dateien eines Ordners aufruft und unter *.doc speichert. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen :-* :-* wäre es toll, wenn die .doc-Dateien jetzt einen anderen Dateinamen kriegen, und zwar die sechste in der Datei enthaltene Zeile (das ist immer der Gedicht-Titel). Die DOS-Word Dateien haben nämlich gezwungenermaßen alle nur 8.3-Dateinamen.
     
  5. Hi klexy,

    hab dir einen Prototypen gebaut ;) . Ausprobiert hab ich ihn mit einer Textdatei. Hab zwar auch die convert.exe bei mir gespeichert, aber leider keine Word 5.5-Datei. Probier mal, ob er deinen Ansprüchen ;D genügt. Per mail ist er auch zu dir unterwegs.

    Gruß Matjes :)

    Code:
    Option Explicit
    '© 2003 Matthias Köhler, [email]Matthias.Koehler.KOE@t-online.de[/email]
    
    
    ' Typdeklaration für API-Dialog->Verzeichnis auswählen'
        Private Type BrowseInfo
            hOwner          As Long
            pidlRoot        As Long
            pszDisplayName  As String
            lpszTitle       As String
            ulFlags         As Long
            lpfn            As Long
            lParam          As Long
            iImage          As Long
        End Type
    
        Private Declare Function SHGetPathFromIDList Lib shell32.dll (ByVal pidl As Long, ByVal pszPath As String) As Long
        Private Declare Function SHBrowseForFolder Lib shell32.dll (lpBrowseInfo As BrowseInfo) As Long
    
    ' Ermittelt Verzeichnisnamen und zeigt Windows-Dialog an
    Public Function VerzeichnisWählen(Optional DialogTitel) As String
        Dim StrukturVerzeichnisInfo As BrowseInfo, ListenNr As Long, Pfad As String
        Dim hWndAccessApp As Long
      
        With StrukturVerzeichnisInfo
            .hOwner = hWndAccessApp
            .lpszTitle = IIf(IsMissing(DialogTitel), Verzeichnispfad auswählen, CStr(DialogTitel))
            .ulFlags = &H1-> BIF_RETURNONLYFSDIRS
        End With
        
        ListenNr = SHBrowseForFolder(StrukturVerzeichnisInfo)
        Pfad = Space$(512)
        
        If SHGetPathFromIDList(ByVal ListenNr, ByVal Pfad) Then VerzeichnisWählen = Left(Pfad, InStr(Pfad, vbNullChar) - 1)
        
    End Function
    
    
    
    Public Sub DOC_TXTAusVerzOeffneUndAlsDocSpeichern()
    'Makro zum Ausdrucken der ersten Seite aller *.doc-Files eines Directories
    'mit Auswahl des Pfades
    '(die Ausgabe des eigenen Dokumentes wird unterdrückt)
    
    Dim fs As FileSearch
    Dim i As Long
    Dim sSuchpfad As String, sZielpfad As String, s_path As String
    Dim appsep As String, sZielname As String
    Dim ret As Integer
    
      appsep = Application.PathSeparator->Pfadtrennzeichen
      
     -> Auswahl der Pfade
      sSuchpfad = VerzeichnisWählen(Bitte wählen Sie das Quell-Verzeichnis)
    
      If sSuchpfad =  Then
        ret = MsgBox(Es wurde kein Suchpfad eingegeben ! & vbCrLf & _
                    Der Makro wird beendet., _
                    vbOKOnly + vbInformation, Kein Suchpfad ausgewählt)
        Exit Sub
      End If
      
      sZielpfad = VerzeichnisWählen(Bitte wählen Sie das Ziel-Verzeichnis)
    
      If sZielpfad =  Then
        ret = MsgBox(Es wurde kein Zielpfad eingegeben ! & vbCrLf & _
                Der Makro wird beendet., _
                vbOKOnly + vbInformation, Kein Zielpfad ausgewählt)
        Exit Sub
      End If
      
        
     ->Filenamen aus dem Directory sPath auflisten
      Set fs = Application.FileSearch
       
      fs.NewSearch
      fs.LookIn = sSuchpfad
      fs.FileName = *.txt
      i = fs.Execute(SortBy:=msoSortByFileName, SortOrder:=msoSortOrderAscending)
      If fs.FoundFiles.Count > 0 Then
        For i = 1 To fs.FoundFiles.Count
         ->nicht das eigene Dokument
          If fs.FoundFiles(i) <> (ThisDocument.FullName) Then
            On Error GoTo Errorhandler
            Documents.Open FileName:=fs.FoundFiles(i)
            Selection.MoveDown Unit:=wdLine, Count:=5
            Selection.MoveRight Unit:=wdSentence, Count:=1, Extend:=wdExtend
            sZielname = Selection
            ActiveDocument.SaveAs FileName:=sZielpfad & appsep & sZielname & .doc, _
                                  FileFormat:=wdFormatDocument
            ActiveDocument.Close Savechanges:=False
            DoEvents
          End If
        Next i
      Else
        MsgBox Keine Dokumente gefunden
      End If
    Exit Sub
    Errorhandler:
      MsgBox (Beim Öffnen der Datei  & fs.FoundFiles(i) & _
               ist leider etwas schiefgegangen & vbLf & vbLf & _
              Nun ist guter Rat teuer :-) :-) :-))
    End Sub
    
    
     
  6. Licht am Ende des Tunnels, aber noch fürcht ich mich. :-[
     
  7. Nachdem Matjes dieses widerlich lange Makro in 9 immer wieder verbesserten Versionen rübergebeamt hat, kann man sagen, daß es funktioniert.
    Es war nicht einfach, denn die neuen Dateien sollten jeweils auch einen ordentlichen Namen bekommen, nicht den notgedrungenen 8.3-Krampf aus DOS-Zeiten. Da es alles Gedichte waren und die meisten Gedichte irgendwo oben eine Überschrift haben, war es machbar. Allerdings hat bei jeder einzelnen Datei ein Popup genervt, daß STANDARD.DFV vermisst wird. Jedesmal Wegklicken hat geholfen.
    Aber wichtig ist, was hinten rauskommt.

    Wer also viele Word5.5-Dateien in Word97-Dateien konvertieren will, wende sich vertrauensvoll an mich.

    @Matjes: die Anthologie dauert noch eine Weile, kommt aber.