Drive Image Dateien

Dieses Thema Drive Image Dateien im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von 54325432, 6. Aug. 2003.

Thema: Drive Image Dateien Ich habe noch ein altes backup als .pqi - Datei auf der Festplatte. Ich bekomme die gesplitteten Dateien nicht...

  1. Ich habe noch ein altes backup als .pqi - Datei auf der Festplatte. Ich bekomme die gesplitteten Dateien nicht verschoben und nicht gelöscht. Es kommt jeweils die Meldung: xxxxxxxxxxxxx kann nicht gelöscht werden: Der Zugriff wurde verweigert. Stellen Sie sicher, dass der Datenträger weder voll noch schreibgeschützt ist und die Datei gerade nicht verwendet wird.
     
  2. Ich habe in dem Beitrag von Tors10, geschlossen am 14.07.2003, den Beitrag von Flocke711 vom 13.07.2003 gefunden, gelesen und ausgedruckt. Ich bin bis zu seinem sechsten Punkt gekommen. Dann beginnt meine Schwäche in DOS zu wirken. Ich habe es nicht nach Anleitung geschafft.
    Bitte für mich nocheinmal ausführlich.
    Danke
     
  3. Ich habs noch nicht ausgetestet, habs aber momentan in der Pipeline zum Einstellen:

    http://www.skrubbeltrang.com/Tools.aspx?Tool=FreeFile

    Ein Tool welches die Prozesse erkennt, welche auf eine Datei gerade zugreifen, und damit mit exakt dieser Fehlermeldung blockieren.

    Außerdem kann man Prozesse gleich aus diesem Programm heraus gezielt killen, um die Datei freizugeben (aber Vorsicht). Poste vielleicht mal eine Liste der Prozesse vorher hier.
     
  4. Danke für den prompten Tip. Habe ich heruntergeladen und ausgeführt. Läuft störungsfrei. Ich habe eine lange Liste. Kopieren geht nicht. Gib mir bitte einen Tip nach was ich sehen soll, damit ich gezielt posten kann.
     
  5. Nur mal so am Rande: Im abgesicherten Modus solltest du das Teil auf jeden Fall löschen können...

    Ansonsten muss ich leider gestehen, daß mein alter Eintrag, den du gefunden hast, auch nicht ganz ordentlich formuliert ist. Aber das habe ich mittlerweile behoben und habe hier nochmal die neue Version drangehangen. Mit den DOS-Befehlen das ist eigentlich relativ einfach, wenn du im Arbeitsplatz ein Laufwerk anklickst und dann einen Ordner und einen Unterorden usw., dann steht ja in der Adressleiste, entsprechend beim InternetExplorer das Teil, wo die Internetadresse eingetragen wird, eine komplette Adressangabe. und genau das musst du in dem Eingabeaufforderungsfenster eintragen mit einem cd und hinter dem cd ein Leerzeichen. Also z.B. cd c:\windows\system32
    Dieser Befehl würde den Computer veranlassen, in das angegebene Verzeichnis zu wechseln, so, als hättest du im Arbeitsplatz zuerst auf C:, dann auf Windows und dann auf System32 geklickt. Dann kannst du mit dem Befehl del und einem Leerzeichen dahinter und dem genauen Dateienamen + Endung die entsprechende Datei löschen. Das ist schon alles!

    Löschen einer Datei, die gerade von einem anderen Prozess verwendet wird:

    • Öffne ein Eingabeaufforderungsfenster und lasse es offen.
      Start -> Alle Programme -> Zubehör -> Eingabeaufforderung
    • Schliesse alle geöffneten Programme / Fenster
    • Klicke Start -> Ausführen und schreibe TASKMGR.EXE
    • Klick auf die Registerkarte Prozesse und beende den Prozess explorer.exe
    • Lass den Task-Manager offen!!!
    • Wechsel in das Fenster der Eingabeaufforderung und begebe dich per DOS-Befehl in das Verzeichnis, in dem sich die nicht löschbare Datei befindet.
      Das machst du mit dem Befehl cd <festplatte>:\<ordner>\<unterordner>
    • Wenn du in dem gewünschten Verzeichnis angekommen bist, schreibst du del <dateiname>, bei Ordnern (diese müssen dafür aber leer sein) rd <ordnername>
      Du kannst auch im übergeordneten Ordner den Befehl rd <ordnername> /q /s eingeben. Allerdings wird dann auch der gesamte Ordnerinhalt zusätzlich zum Ordner mitgelöscht. Dies also wirklich nur dann machen, wenn der Inhalt des Ordners nicht wichtig ist. ´
    • Jetzt wieder zurück zum TaskManager, klicke auf das Register Anwendungen, Neuer Task und schreibe explorer.exe
    • Schliesse den Taskmanager.
     
  6. Naja, sinnvoll wären zum Besipiel Programme, die aus dem Ordner C:\Programme\ kommen, oder Systemdateien, die Zeichenfolgen wie drv, drive oder pq beinhalten.
     
  7. Hallo Flöckchen, dein aufgezeichneter Weg cd C:\.... funktionierte nicht. Deswegen habe ich mit c: enter, dir enter und del Datei enter die Dateien löschen können. Wie immer hatte ich feuchte Hände in DOS, wenn ich mich dann schon mal traue.

    Hallo Smartie, Deiner Aufforderung kann und brauche ich nicht mehr nachkommen (s.o.)

    Danke Euch beiden für die Hilfe.

    Eine abschließende Frage habe ich noch zum abgesicherten Modus. Unter Win 98 war das kein Problem für mich. Jetzt mit XP -und welch Schande?!- mit zusätzlich Linux´s Gruloader weiß ich nicht hineizukommen. Habt Ih einen Tip?
     
  8. Klar: das Bootmenü erreichst du durch vehementes Drücken auf F8-Taste beim booten (bei dir dann sozusagen nach dem Linux-Bootmanager und der dortigen Auswahl von WinXP?).
     
  9. Ach ja. Ich war vorhin in Eile und mußte los. Man soll doch nichts schnell nebenbei machen. Danke für die Erinnerung.
    Ich schließe diesen Beitrag jetzt.
    Nochmals Danke.
     
Die Seite wird geladen...

Drive Image Dateien - Ähnliche Themen

Forum Datum
BOOTBARE DRIVE-IMAGE7-CD MIT SATA Treibern für Windows-XP Windows XP Forum 1. Okt. 2008
Probleme mit "Drive Image 7" unter XP (SP 2) Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 9. Apr. 2008
DriveImage-Problem Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 19. Jan. 2008
Hilfestellung zu ImageDrive 2002 Datenwiederherstellung 2. Juli 2007
Keine Verbindung mit Domäne nach Restore mit Drive Image Windows XP Forum 27. Juni 2007