Drucker an USB->Centronics-Adapter ist auf einmal an anderem Anschluss

Dieses Thema Drucker an USB->Centronics-Adapter ist auf einmal an anderem Anschluss im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von ManfredP, 12. Jan. 2013.

Thema: Drucker an USB->Centronics-Adapter ist auf einmal an anderem Anschluss Hallo, es geht um Windows XP SP3 Home mit allen Sicherheitsupdates und .NET in den Versionen 2.0, 2.5, 3.5 und den...

  1. Hallo,
    es geht um Windows XP SP3 Home mit allen Sicherheitsupdates und .NET in den Versionen 2.0, 2.5, 3.5 und den ServicePacks dazu. Der Drucker ist ein alter Nadler (EPSON LQ-100), den ich verwende, wenn ich zum Beispiel sonnenlichtunempfindliche Ausdrucke brauche.

    Es ist schon mehrmals passiert: Nach dem Einschalten des Rechners reagiert der vorher fehlerfrei druckende Drucker nicht mehr, der Druckauftrag läuft einfach in's Leere :tickedoff:. Alle Teile sind vorhanden und werden als funktionierend angezeigt. Wenn ich allerdings den Drucker deinstalliere und neu einrichte (war ursprünglich nur die Notlösung, als gar nichts mehr ging) tut's wieder :-?. Allerdings ist dann in der Liste ein neuer, virtueller USB-Port aufgetaucht (das sind inzwischen schon Einige; Btw. wie werde ich die wieder los?). Also hat der Rechner (sprich Windows) dem Drucker bzw. der USB-Druckerunterstützung (so erscheint der Adapter im Geräte-Manager) eine neue Schnittstelle verpasst und daher war der Drucker an der Alten (vor der De-Installation verwendeten) natürlich nicht mehr verwendbar (da hing quasi nur noch eine Art virtueller Drucker dran, der natürlich keinerlei Fehlermeldungen erzeugte und daher versickerte der Druckauftrag einfach :|).

    Ach ja, es passiert sporadisch und ohne erkennbaren Grund, Anlass, was auch immer, aber nicht regelmäßig oder gar jedes Mal beim Einschalten. Lästig ist es trotzdem.

    Noch mal ganz klar gesagt: einzige Änderung bei diesem Fehler war jedes Mal, dass der Rechner zwischendurch einmal abgeschaltet war. Sonst nichts. Nichts umgesteckt, nichts verlagert, nichts installiert oder deinstalliert, nicht einmal ein Kabel verschoben (ist ein Tower-System, das steht einfach da, wo es steht -in einem Fach unter dem Schreibtisch- und die Kabel sind zum größten Teil sogar mit Kabelkanälen und -Schellen quasi fest verlegt). Es gibt also eigentlich keinen Grund, warum Windows diese USB-Druckerunterstützung urplötzlich irgendwie anders verwaltet.

    Ein besonderes Problem dabei ist außerdem, dass man keine Möglichkeit hat, etwas dazu festzustellen :mad:. Das betrifft auch die Neu-Installation (deshalb würde ich die zurückbleibenden, virtuellen USB-Druckerports gerne loswerden): Man bekommt nicht heraus, wo der Drucker nun dranhängt. Manchmal wird auch eine der alten Schnittstellen recycelt. Das Ergebnis: Ich muss bei der Neu-Installation des Druckers alle USB-Ports, die angezeigt werden, durchprobieren. An welcher der Drucker tatsächlich hängt, bekomme ich nicht heraus. Das ist dann eben auch schon mal USB002:, obwohl es bereits USB003: und USB004: gibt und der USB002: auch schon älter ist (nicht zwischendurch gelöscht oder so). Das macht die ganze Sache mühsam. Da es keine Möglichkeit gibt, herauszufinden, an welcher Schnittstelle der Drucker denn im Moment konkret angeschlossen ist (sprich: mit welcher Schnittstelle hat der Treiber den USB-Centronics-Adapter aktuell verbunden), kann man diese Zuordnung auch nicht von Hand ändern (wenn es sowas zum Ändern gäbe, würde dort ja auch der momentane Zustand zu sehen sein).

    Jemand eine Idee, wie ich den Drucker an eine fest zugewiesene Schnittstelle binden kann, sodass er diese Zuordnung nicht mehr eigenmächtig ändert :ausschau:?

    Tschüß

    Manfred
     
  2. Ich habe einen Anschluss USB->Serieller Port, also ähnlich (Du hast bestimmt USB->Paralleler Port).
    Wenn Du in den Gerätemanager gehst, dann kann man dort unter Anschlüsse (COM und LPT) diesen Adapter finden und ggf. bestimmte Einstellungen vornehmen. Man kann auch den Treiber aktualisieren, das hilft bei mir immer dann, wenn ich z.B. die USB-Kabel neu gesteckt habe - dann findet er meinen Drucker auch manchmal nicht.

    http://www.hkressedd.de/bilder/xp1.jpg
     
  3. Hallo,
    leider ist das nicht das Gleiche, sonst wäre es tatsächlich einfach. Das Ding läuft nämlich nicht als universelle, parallele Schnittstelle, sondern als USB-Druckerunterstützung (so erscheint es auch im Geräte-Manager). Da gibt es keinerlei Einstelloptionen :|. Dadurch kann ich auch nicht nachsehen, welche Einstellungen denn da aktuell gelten (bei Einstelloptionen steht ja in aller Regel die momentan gültige Einstellung als Vorgabe drin). Ich habe auch einen Tintenstrahler (zusätzlich) und der hat einen USB-Anschluss. Der steht im Geräte-Manager auf die gleiche Art drin (das ist ein zusätzliches Problem, wenn der Anschluss gefunden werden muss; auch der Tintenstrahler hat eine virtuelle USB-Schnittstelle, die bei der Installation als Anschluss für den Drucker angeboten wird. Dadurch werden es noch mehr Möglichkeiten, es falsch zu machen. Zum Glück benötigt der eine spezielle Initialisierung, sonst reagiert er gar nicht. Dadurch führen fehlgeleitete Ausdrucke für den Nadler wenigstens nicht zu Problemen mit der Tinte ... da versickert der Druckauftrag einfach -ohne Reaktion).
    Zur Verdeutlichung hier noch ein paar Ausschnitte aus dem GeräteManager

    [​IMG]
    Das ist die Schnittstellenliste. Wie man sieht, je nur eine Schnittstelle, die sind auf dem MB On-Board. Der Drucker ist leider recht weit weg vom PC (geht nicht anders), daher klappt das mit einem parallelen Kabel nicht.
    Hier der Ausschnitt aus dem Bereich->USB-Controller'
    [​IMG]
    Und hier die beiden Eigenschaften-Dialoge der beiden Zeilen->USB-Druckerunterstützung'
    [​IMG]
    Wie man sieht, gibt es überhaupt nur einen Unterschied (außer natürlich im Bereich->Details', wo die ganzen USB-Daten wie Vendor-/Product-ID und so stehen): Der Text in der Zeile->Ort'. Hier ist dann noch der Dialog zur Einstellung der Schnittstelle
    [​IMG]. Wie man sieht, stehen da im Moment zwei USB-Ports drin. Irgendwie ist es mir kürzlich gelungen, die virtuellen Ports alle wegzubekommen (ich weis aber nicht, wie; die waren auf einmal weg). Einer von den Beiden ist nun der 4800; der Eintrag ist praktisch also zweimal da ... der 4800 steht ja als LPR-irgendwas da drüber). Es ist aber nirgends möglich, zu erkennen, welcher nun was ist (außer durch Durchprobieren; daher weis ich, dass der IEEE-1284 im Moment USB003 ist). Und genau das scheint sich auch manchmal unvermittelt und scheinbar grundlos zu ändern. Dann gibt es auch noch USB004 oder so (dann ist es ja noch einigermaßen gut zu unterscheiden ... es ist der neu Hinzugekommene, also USB004. Mit USB005 geht's auch noch -da gilt: Wenn es zu USB003 zurückgekehrt wäre, gäb's den Fünfer nicht, auf Vier hätte sich nichts geändert und der Drucker würde reagieren ... aber dann bei der nächsten Änderung kann es schwierig werden -nicht vergessen, das werden normalerweise immer mehr- wenn dann kein Sechser auftaucht: ist es dann zu USB003 oder USB004 zurückgesprungen? Manchmal scheint sogar der 4800 regelrecht verdrängt zu werden ... dann ist der urplötzlich USB003 oder so und der IEEE-1284 ist USB002; so'n Durcheinander :idiot2:. Der 4800 aber kommt mit solchen Änderungen klar ... es liegt also auch teilweise am Treiber; oder bei dem liegt es an der doppelten Eintragung; der braucht die Zweite vielleicht gar nicht, sondern die ist nur eine Art Altlast der Installationsroutine :?). Es ist natürlich auch lästig, das bei einer vorhandenen Druckerunterstützung die Schnittstelle nicht geändert werden kann ... da muss man neu installieren =). Wenn man mal schnell was ausdrucken will ... (Nach Murphy ist natürlich genau dann mal wieder der Kram geändert :|)
    So, ich denke, das waren jetzt endgültig alle Info's dazu

    Manfred
     
  4. Manfred, ich habe noch aus alten Zeiten, wo es üblich war, dass der Drucker am LPT hing, ein ziemlich langes Druckerkabel, so etwa 3 bis 4 Meter. Auch ich muss immer sehen, wo die Geräte aufgestellt werden können.

    http://www.amazon.de/Druckerkabel-25pol-Centronics-doppelt-geschirmt/dp/B003BJQ2I6/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1358322321&sr=8-3

    Der Link zeigt ein 3m Kabel bei Amazon für knapp 9 Euro. Wenn am PC ein Parallel-Anschluss vorhanden ist, dann würde ich diesen dafür benutzen.

    Hartmut
     
  5. Morjen, ich hab die Sache hier leider nicht gelöst bekommen und wollte jetzt keinen neuen Thread aufmachen. Ich kämpfe nämlich aktuell mit einem ähnlichen Problem. Manchmal laufen Druckaufträge einfach nicht und der Drucker läuft erst wieder, wenn ich ihn neu installiert habe(den Treiber). Müsste ich eventuell mein System neu aufsetzen? Das wäre echt ärgerlich, da ich den Drucker erst neu gekauft habe. Ich hab hier irgendwas von ner Fehlercode Liste gelesen(http://www.drucker-guide.de/2013/01/drucker-fehlermeldung-hp-und-andere-hersteller-drucker-probleme/), kennt sich da jemand mit aus? Kann damit irgendwie nix anfangen. Notfalls werde ich es dann echt mit einer Neuinstallation des Betriebssystems versuchen, ist halt echt ärgerlich :/
     
  6. @schneemann90
    Ich empfehle dir, ein neues Thema aufzumachen.

    Dort beschreibst du dein Problem, dein System und um welchen Drucker es sich genau handelt. Wie ist er angeschlossen?
     
  7. @ Schneemann90:
    Bitte mache - wie von nokiafan bereits geschrieben - hierzu ein neues Thema auf, damit es hier nachher nicht alles wild durcheinander läuft.
     
Die Seite wird geladen...

Drucker an USB->Centronics-Adapter ist auf einmal an anderem Anschluss - Ähnliche Themen

Forum Datum
Drucker für Gast freigeben Netzwerk 7. Nov. 2016
alter Drucker wird ständig neu installiert Windows 7 Forum 4. Mai 2016
WLan Drucker Hardware 1. Mai 2016
Drucker reagiert nicht mit neuem Router Netzwerk 2. Feb. 2016
Drucker HP 5940 Windows 7 Forum 29. Jan. 2016