Drucker druckt nicht im Netzwerk

Dieses Thema Drucker druckt nicht im Netzwerk im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von TinaM, 19. Jan. 2006.

Thema: Drucker druckt nicht im Netzwerk Hallo, ich brauche dringend einen Rat, denn mein neuer Epson D 88 druckt nicht im Netzwerk. Mein Heimnetzwerk...

  1. Hallo,

    ich brauche dringend einen Rat, denn mein neuer Epson D 88 druckt nicht im Netzwerk.

    Mein Heimnetzwerk besteht aus 2 PC`s und einem Notebook.
    Vorher war ein Lexmark Z 45 angeschlossen und ist lediglich durch den Neuen ausgetauscht worden.
    Es wurden daher auch keine Einstellungen verändert.

    Hier anders als beim Lexmark, müssen (laut Epson) die Druckertreiber auf allen PC`s installiert sein, was auch geschehen ist. Die Freigabe ist auch erfolgt und der Drucker im Netzwerk sichtbar.

    Nach einem Druckversuch, steht der Auftrag als Gast wird gedruckt in den Druckaufträgen, aber leider wird nichts gedruckt, geht irgendwie ins Leere.

    Nachdem ich die Hotline von Epson bemühte, die mir rieten, den Virenscanner und XP Firewall kurzfristig während der Einrichtung abzuschalten, brachte auch keinen gewünschten Erfolg.

    Während der Installation der Druckertreiber auf den beiden anderen Rechnern solle ich den Drucker nicht am Notebook, wo er angeschlossen ist, am USB lassen, sondern erst nach Aufforderung anschließen.

    Auch das funktioniert nicht.

    Ich weiß nicht, was ich noch tun soll, bei Lexmark war alles einfacher. Freigeben und drucken.

    Meine Kenntnisse in Sachen Netzwerk halten sich in Grenzen, es wurde eigentlich weitgehendst von XP selber konfiguriert und bin froh, daß es funktioniert. ::)

    Momentan behelfen wir uns so, daß von PC 1 das zu Druckende an das NB geschickt wird und drucken von hier aus, was eigentlich nicht Sinn und Zweck sein sollte auf Dauer.

    Wer hat einen Tip, wie ich doch noch drucken kann?


    Gruß
    Tina
     
  2. Normalerweise muss man die Treiber nicht überall neu installieren. Die werden bei der installation des Druckers über die Freigabe einfach vom PC an dem der Drucker hängt genommen.
    Zu deinem Problem: Hast du mal in der Ereignisanzeige nachgeschaut, ob da irgendwelche Fehler auftreten?

    Gruß
    Christian
     
  3. Hallo Christian,

    ich kenne das auch nur so von meinem vorherigen Drucker, daß nicht auf allen PC`s die Treiber installiert sein müssen.

    Nach einigen Recherchen im Internet erfuhr ich aber dennoch, daß es sehr wohl welche gibt, die das erforderlich machen.

    Da war meine Unsicherheit natürlich komplett und ich bemühte die Hotline von Epson, bevor man tagelang umsonst alles mögliche probiert.

    Die haben mir das dann folgendermaßen mitgeteilt:

    1.An allen PC`s von denen auch noch gedruckt werden soll, ist die Treibersoftware erforderlich.
    2. Es darf unter keinen Umständen während der Installation der Drucker per USB Kabel mit
    meinem NB verbunden sein
    3. Ich soll vorrübergehend Virenscanner und XP Firewall deaktivieren


    Ich bin zwar keine Netzwerkleuchte, aber so etwas habe ich zuvor auch noch nie gehört.
    Insbesondere das mit dem USB Kabel nicht.

    Aber andere Drucker, andere Sitten ......anscheinend. ???


    Nein, in der Ereignisanzeige habe ich noch nicht nachgesehen, werde ich aber nachholen.

    Ich bekam noch einen anderen Rat, den ich auch nicht gut nachvollziehen kann:

    Es würde daran liegen, daß noch der alte Drucker mit der Dateifreigabe belegt sei und ich diese zuerst löschen muss.

    Dort ist aber definitiv der Lexmark nicht mehr vorhanden und somit wurde auch der Epson sofort als Standard definiert.

    Am PC 2 allerdings möchte ich das nicht beschwören, muss ich noch kontrollieren.

    Kann es auch an restlichen Treiberleichen seitens des Lexmarks liegen??
    Auf der anderen Seite ist es aber doch auch so, daß man x-beliebig viele Drucker anschließen könnte ohne daß die sich in die Quere kommen.

    Ich weiß nicht recht, aber das kann doch keine große Sache sein, wenn man den Drucker schon findet, ihn freigegeben hat und es bis zu einem virtuellen Druck reicht.
    Die Dokumentenensicht besagt ja schon, daß Gast druckt, es muss nur noch herauskommen. ::)

    Aber der Wurm liegt ja oft im Detail und das macht mich langsam rasend, weil meine Netzwerkkenntisse nicht eben berauschend sind, um dort viel zu probieren.

    Aus Zeitgründen werde ich mich erst am Wochenende wieder damit befassen können, mal sehen, ob man einen Schritt weiter kommt.

    Ich werde mich wieder melden.

    Vielen dank voerst.

    LG
    Tina
     
  4. Falls jemandem noch etwas einfällt:

    Ich bin für alles offen! :)

    Mein Einblick in die Ereignisanzeige ergab keinen Fehler in jeglicher Hinsicht. ???
     
  5. Es würde daran liegen, daß noch der alte Drucker mit der Dateifreigabe belegt sei und ich diese zuerst löschen muss.
    ??? Ist für mich nicht nachvollziehbar, bzw. macht für mich keinen Sinn. Sobald du den neuen Drucker mit Treibern installiert hast und diesen als Standard definiert hast wird auch der genommen. Egal ob da noch 100 andere sind oder irgendwelche Treiber rumfahren.

    Gruß
    Christian
     
  6. So sehe ich das auch!!

    Man kann ja schließlich 20 Drucker installiert haben.

    Bin noch nicht viel weiter.
    Ich weiß nur soviel, daß der Drucker im Netzwerk zu sehen ist und man zumindest den Druckauftrag hinsenden kann.
    Das ist erkennbar an dem Druckericon in der Task.
    Es wird ja auch verkündet, daß der Gast druckt!

    Ja, der Gast druckt schon, nur der Drucker nicht!! ::) ;D

    Ich habe beschlossen alles noch einmal zu deinstallieren, sowohl auf meinem Notebook als auch auf den beiden PC`s und alles noch einmal von vorne einzurichten.

    Vielleicht fällt mir ja dann was ein, vielleicht ist eine Install nicht korrekt gelaufen (glaube aber nicht recht daran, denn ich habe keinerlei Fehlermeldungen), aber einen Versuch ist es wert.

    In der BA stehen auch keine Besonderheiten die der Espon nötig hätte, daß ich das USB Kabel nicht anschließen darf während der Treiberinstallation und daß auf allen Rechnern diese ebenso einuzrichten sind, das weiß ich lediglich von der Epson-Hotline und die scheinen recht zu haben, denn die Treiber nehmen sich die PC`s schon von ganz alleine.

    ??? ???

    Mal schauen was dabei herauskommt.

    Ich denke immer noch, der Haken liegt an einem Häkchen. :-\ (sagt mir mein Gefühl) :)
     
  7. Mein Gefühl hat mir was falsches gesagt!

    Auch wenn sich hier nicht viele zu Wort gemeldet haben, so könnte es doch irgendwann einmal sein, daß jemand in die gleiche Situation kommt und sich dann viel Zeit und Aufwand ersparen könnte, wenn ich noch mitteile, was ich heute erfahren habe:

    Durch einen Bekannten bin ich zu einem Forum gestoßen, wo einige genau dieselben Probleme mit ihren Epsons D 68 und D 88 hatten wie ich!

    Einer hat seine Lösung nur so gefunden, indem er den Drucker an ALLEN Clients als Standalone-Drucker installieren musste!!
    Erst dann konnte er im Netzwerk drucken, erst dann bekam er auch Zugriff auf alle Optionen wie Tintenfüllstände und andere Einstellungen , die schon in der BA versprochen werden!

    Kein Wort bekam ich von der Epson Hotline davon zu hören!
    Und als der andere Betroffene sich dort dann drüber beschweren wollte, so wurde ihm lapidar gesagt, daß Epson keinen Netzwerksupport leiste und er sich an Microsoft wenden solle!

    Damit lasse ich mich aber morgen nicht abspeisen, denn auch ich werde dort erneut anrufen!

    Ich will hier nicht zum Besten geben, was ich von der Art Geschäftspolitik halte, will auch den Drucker nicht zurückbringen, obwohl der noch keine 14 Tage alt ist, aber ich finde, die Kunden von morgen sollten das ruhig wissen!!

    Der, der ihn mir empfohlen hatte, hat kein Netzwerk, konnte es somit auch nicht ahnen, denn dann wäre das natürlich ein Grund für mich gewesen , ihn nicht zu kaufen!

    Ich bin nämlich sonst sehr zufrieden mit diesem Drucker, er druckt schnell und sehr gut und ist für mich als Wenigdrucker und Heimanwender genau das Richtige.

    Ich weiß noch nicht, ob das mit den Einzelinstallationen bei mir klappt, aber auch wenn nicht, werde ich mich arrangieren müssen. Hauptsache ich weiß jetzt wo ich stehe und nicht noch mehr Zeit in eine Sache investieren muss, die eh nicht zu ändern ist.

    Gruß
    Tina
     
  8. So ein Verhalten ist nicht wirklich neu. HP behauptet sogar, dass die Billiglinie der 900er Serie, also alles bis zum 970 cxi, nicht netzwerkfähig ist.
    Leider verschweigt HP dabei, dass es nur der Treiber nicht ist. Mit dem 970 cxi Treiber drucken auch die anderen Drucker im Netz.
    Ähnliches habe ich mit Epson und Kombigeräten von Canon auch schon erlebt.
    Spar Dir das Geld für den Anruf, Du wirst eh nur bewusst belogen.

    Eddie
     
  9. @Eddie

    Das habe ich auch schon so gehört von Canon. Die haben einfach einen anderen Treiber benutzt.
    Auch daß es mit All-in-one Geräten evtl. Probs geben könnte ist mir zu Ohren gekommen.
    Aber erst vor ein paar Tagen, als ich den Drucker schon hatte. :mad:

    Mir wäre so etwas nie in den Sinn gekommen, da es mit unserem Lexmark von anfang an klappte und der ja auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hatte.

    Wer denkt denn, daß mit fortschreitender Zeit es noch solche Sachen gibt, die selbstverständlich erscheinen??

    Aber bestimmt hast du recht, der Anruf bei Epson wird wenig bringen, denn die wissen 100% drum.
    Ich bin nur prinzipiell dafür seinen Mund aufzumachen und sei es nur alleine deswegen, daß sie wissen, daß die Kundschaft nicht völlig verblödet ist und vielleicht bei der nächsten Kaufentscheidung einen großen Bogen um solche Produkte machen wird.

    Wenn jeder sich stillschweigend in sein Schicksal ergibt, dann fallen noch Tausende andere User auf sowas rein und ich denke, Epson will noch ein wenig weiter verkaufen!
    Vielleicht ändern sie ja diesbezüglich mal ihr Verhalten wenn es nur ausreichend bekannt ist, oder weisen zumindest darauf hin!

    Gruß Tina
     
  10. Dann mach den Mund in Foren auf ;)
    Ich für meinen Teil kaufe z.B. nie wieder HP und habe meinen Kunden auch davon abgeraten. Das wirkt (hoffentlich) mehr, als sich bei der Hotline zu beschweren.

    Eddie
     
Die Seite wird geladen...

Drucker druckt nicht im Netzwerk - Ähnliche Themen

Forum Datum
Drucker druckt leeres Blatt Hardware 24. Apr. 2015
EPSON Drucker XP 600 druckt nur noch grün Hardware 24. März 2014
Drucker druckt kein blau - oft, aber nicht immer Hardware 28. Dez. 2013
Geräte und Drucker fehlen und es kann nicht gedruckt werden Windows XP Forum 26. Juli 2013
Drucker druckt erst nach neustart von Druckerwarteschlange Windows 7 Forum 21. Apr. 2010