Drucker "verhaspelt" sich...

Dieses Thema Drucker "verhaspelt" sich... im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von Hodalump, 28. Nov. 2008.

Thema: Drucker "verhaspelt" sich... OH mann, ich habe schon wieder ein Problem das man nicht richtig beschreiben kann :| ich versuchs mal: Ich habe...

  1. OH mann, ich habe schon wieder ein Problem das man nicht richtig beschreiben kann :| ich versuchs mal:
    Ich habe einen eee-pc von Asus und darauf läuft ein Programm, mit dem ich Barcode-Etiketten ausdrucke. Der Barcode-Drucker von Meto ist uralt.
    Bisher hatte ich den Drucker an einem älteren Notebook, hat alles wunderbar funktioniert.
    Bei der neuen Paarung mit dem Asus passiert es bei größeren Druckaufträgen, daß er alle 15 Etiketten einen Teil vergißt, natürlich ist der Barcode dann nicht lesbar.
    Ich habe schon in den Drucker-Einstellungen alle 3 Varianten versucht, Drucken über den Spooler, Drucken über den Spooler erst nachdem die letzte Seite gespoolt wurde & Druckauftrag direkt an den Drucker senden.
    Kein Unterschied, ich fürchte der eingebaute Druckerpuffer (512K soweit ich das sehen konnte) packt das anscheinend nicht.
    Gibt es noch eine andere Möglichkeit, die Geschwindigkeit, in der die Daten an den Drucker geschickt werden zu beeinflussen oder habt Ihr vielleicht noch einen anderen Tipp?
    Bin für jeden Hinweis dankbar :froehlich1:

    Grüße,
    Hodalump

    [br][blue]*PCDElchi: Verschoben aus "Hardware"*[/blue]
     
  2. Wie ist denn der Druckerport im Bios eingestellt: LPT1 als Normal, EPP, ECP oder EPP/ECP ?

    Hat der Drucker den Barcode-Zeichensatz integriert oder muss der den geschickt bekommen oder als Grafik aufbauen?
     
  3. Muß mich hier als Computer DAU outen: Wie komme ich in´s Bios?

    Habe den Drucker über einen USB-Port-Replikator von Targus angeschlossen, komischerweise kann der eee-pc den Drucker über das USB-Druckerkabel direkt angeschlossen nicht ansteueren, über den Replikator funktioniert es eben.

    In den Druckereinstellungen wird für den Drucker ein virtual printer port for USB angezeigt....

    Viele Grüße,
    hodalump
     
  4. Ins Bios kommt man mit der Taste(nkomination), die beim Hochfahren angezeigt wird oder die im Handbuch des Rechners beschrieben ist. ;)

    Brauchst du aber garnicht erst zu versuchen, USB in Verbdindung mit virtuellen Printerport findest du da nicht.

    Tut mir leid, da kann ich dir nicht helfen.
     
  5. Ein Versuch (wie so oft mit alten Druckern): In den Einstellungen:

    Anschluss -> bidirektional erlauben
    Erweitert -> Druckaufträge selber zum Drucker leiten

    Ansonsten könnte es helfen, wenn du uns das Modell mitteilst.

    Edit: Ein kleiner Printserver dazwischen mit entsprechender Pufferfunktion könnte das Problem auch lösen.
     
  6. Das mit den Einstellungen werde ich mal versuchen.
    Der PC ist ein eee 900HD, der Drucker ein Meto OS-202.

    Wie liegen denn so printserver preislich, ist das dann wirklich anschlussmässig idiotensicher? Dann würde ich nämlich tatsächlich mit so einer Anschaffung mich beschäftigen, sollte das einstellungsmäßig nicht funktionieren.
    Grüße,
    Hodalump
     
  7. Jetzt habe ich mir diese Printserver angschaut: Haben die tatsächlich Puffer-Funktion? Ich lese immer nur von Netzwerkeinbindung und mega komplizierter Installation, da werde ich doch gleich wieder zum verschreckten Computer Häschen :froehlich1:
    Kann man diese Server wirklich einfach nur zwischen Rechner & Drucker hängen und haben diese eine Pufferfunktion für die Druckaufträge?
    Wenn ja würde ich mir doch tatsächlich so ein Teil jetzt bestellen.
    Grüße,
    Hodalump
     
  8. Kommt auf den Printserver an. Ja, es gibt viele Printserver mit Puffer.
    Ich weiß nicht, was du gelesen hast. Mit ein paar grundlegenden Netzwerkkenntnissen bekommt man das eigentlich hin. Es gibt viele Lösungsmöglichkeiten, den Printserver in ein Netzwerk einzubinden. Für zu Hause: Printserver an den Rechner anschließen (Netzwerkanschluss), PC bekommt IP-Adresse aus dem Bereich des Printservers verpasst, Printserver auf IP-Adressbereich des Heimnetzwerkes konfen, danach wird der Printserver an den Router gesteckt (ich geh jetzt mal davon aus, dass einer da ist). PC bekommt wieder alte Adresse oder DHCP-Adresse und kommt an den Router. Jetzt kann man den Printserver vom PC erreichen. Drucker kommt nun an den Printserver. In Windows muss man keinen neuen Drucker erstellen. Einfach einen neuen TCP/IP-Anschluss erstellen und den Drucker darauf umstellen. Fertig.
     
  9. Uhm, da bin ich ja jetzt mal gespannt.
    Router habe ich schon, aber: Der Rechner, um den es geht läuft absolut separat. Kein Internet, kein Netzwerk. Ist ein Rechner mit recht sensiblen Daten, da bin ich eigen: Keine Verbindung zur Außenwelt bitte. Deswegen bin ich auch netzwerkmässig überhaupt nicht fit, wir haben eben den den einen Einzelrechner in & 2-3 Notebooks die über W-Lan in´s Internet gehen.
    Ich habe jetzt mal den 1. aus der Preisvergleich-Liste bestellt und werde mal sehen ob ich das auch installiert bekomme. Am liebsten wäre mir natürlich die Lösung USB-Rechner an Zauberkästchen an Drucker; gibt´s denn da keine Lösung für Computer-Idioten?

    Viele Grüße,
    Hodalump
     
Die Seite wird geladen...

Drucker "verhaspelt" sich... - Ähnliche Themen

Forum Datum
Drucker für Gast freigeben Netzwerk 7. Nov. 2016
alter Drucker wird ständig neu installiert Windows 7 Forum 4. Mai 2016
WLan Drucker Hardware 1. Mai 2016
Drucker reagiert nicht mit neuem Router Netzwerk 2. Feb. 2016
Drucker HP 5940 Windows 7 Forum 29. Jan. 2016