DSL ab sofort nur noch zur Hälfte nutzbar

Dieses Thema DSL ab sofort nur noch zur Hälfte nutzbar im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von drobl, 15. Apr. 2006.

Thema: DSL ab sofort nur noch zur Hälfte nutzbar Hallo, beim Surfen hat sich bei meinem Rechner irgendein Programm von alleine installiert (ohne dass ich auf...

  1. Hallo,

    beim Surfen hat sich bei meinem Rechner irgendein Programm von alleine installiert (ohne dass ich auf irgendeine Zustimmung klicken musste). War angeblich eine Art Virenscanprogramm, scheint aber ein Hijacker oder eine SpyWare zu sein. Hab's erst daran gemerkt, dass ein neues Desktop-Icon da war (komisch, meistens sind die ja unauffälliger ...). Ich traute dem Braten nicht, hab's vorsichtshalber deinstalliert (WinXP Home: Start ? Einstellungen ? Systemsteuerung ? Software), schließlich habe ich schon ein gutes Programm gegen Viren, Würmer, Trojaner und solches Gesocks.

    Beim IE hatte sich ein neues AddOn eingenistet (Toolbar mit Links zu Porno- und Viagra-Seiten), das hab ich inzwischen deaktiviert. Und in den Favoriten waren ebenfalls neue Links drin zu solchen ominösen Seiten wie oben angegeben - die habe ich auch gelöscht. Weiterhin erwähnenswert: Eine vermeintliche Windows-Sicherheitsmeldung, dass ein SpyWare-Programm auf dem PC-entdeckt worden sei und man zur Beseitigung auf den Button klicken sollte. Ich hab's lieber bleiben lassen, weil die Meldung auf englisch kam, mein Betriebssystem aber auf deutsch ist und bisher im ganzen Rechnerleben nicht eine einzige Meldung auf englisch kam.

    Ich wollte inzwischen diverse Anti-Malware-Programme downloaden, aber der Rechner geht nicht mehr ins Internet. Kann es sein, dass so ein Programm irgendwelche Zugangseinstellungen ändert, wovon ich nichts mitgekriegt habe?

    Ich habe den Rechner an einer Eumex 704 PC DSL dran hängen (und noch ein Notebook). (Diese Eumex ist im Gegensatz zu anderen Telefonanlagen zusätzlich ein Router für ISDN- und/oder DSL-Internetzugang für ein Heimnetzwerk oder bis zu 3 einzelne PCs. Ich nutze DSL für den Internetzugang. Der Router baut die Internetverbindung auf, wenn er von einem der angeschlossenen PCs dazu angewiesen wird (üblicherweise beim Öffnen eines Browsers). Der Router hat eine eigene IP (dynamisch vom ISP zugewiesen), die angeschlossenen PCs haben eigene IPs im Heimnetzwerk, die vom Router verwaltet werden. Beide PCs sind mit USB-Kabel mit dem Router verbunden. Bisher war der Internetzugang über DSL einwandfrei.

    Der Internet-Zugang per Notebook funktioniert noch einwandfrei, nur mit dem Desktop geht?s nicht. Will heißen: Irgendwie hat er schon Zugang, aber der Browser (IE) zeigt keine Seiten an (baut sie nicht auf bzw. lädt sie erst gar nicht). 

    Die Verbindung zwischen Desktop und Router scheint einwandfrei zu sein, ich kriege ein Echo, wenn ich den DNS anpinge. (beim Loopback sowieso). Es gibt ebenfalls ein Echo, wenn ich die internen IPs von Desktop und Notebook anpinge; es gibt aber kein Ping-Echo, wenn ich die (vom ISP vergebene) IP-Adresse des Routers anpinge. (Der Ping vom Notebook aus an die IP-Adresse des Routers versandt gibt ein Ping-Echo.)

    Am Browser (IE) scheint es allerdings nicht zu liegen (hab's mit einem anderen Browser getestet (Netscape), gleiches Problem. Auch das E-Mail-Programm (OE) baut keine Internetverbindung auf.

    Hat jemand von euch schon mal ein ähnliches Problem gehabt? Wenn ja, wie habt ihr es gelöst? Oder wisst ihr sonst irgendwelche Tipps zur Lösung? Kann es vielleicht sein, dass dieses ominöse Programm irgendwelche Einstellungen verändert hat? Wenn ja, wie kann ich das prüfen?

    Danke schon mal vorab für eure Hilfe.
     
  2. Hi

    Wirklich sicher gehen dass alle Schädlinge entfernt sind kann man nur durch eine Neuinstallation. Vorher die wichtigen Daten über Netzwerk evtl auf dem Notebook sichern.
    Danach würde ich dann den Firefox zum surfen empfehlen, denn das Schadprogramm scheinst du dir durch eine Sicherheitslücke im Internet Explorer eingefangen zu haben.
    http://www.wintotal.de/Software/index.php?id=1702

    Gruß, Michael
     
  3. Danke für die Tipps. Ich denke, dass man auch bei einer Neuinstallation nicht sicher sein kann, dass der Rechner frei ist von schädlicher Software. Immerhin wurde schon Malware auf ausgelieferten Original Installationsdisks gefunden. Bei derartiger Software kann man IMHO nur von infektiösen Wahrscheinlichkeiten reden, die bei einer Neuinstallation gering sein werden.

    Die Sicherung der Daten per Netzwerk auf dem Notebook könnte allerdings zum Bumerang werden: Wer garantiert, dass die Malware nicht mitgesichert wird und anschließend wieder nach dem Neuaufsetzen zurückgespielt wird? Ein passendes Viren-, Spyware- und Adware-Programm? Wohl kaum. Entweder entdeckt das Programm sämtliche Malware auf einem infizierten Rechner (dann entfällt das Neuaufsetzen) oder es entdeckt bestimmte Programme nicht (die kommen dann bei der Datensicherung wieder auf das neuaufgesetzte System drauf). Da kann ich mir die Neuinstallation also sparen!?

    Woher die Malware gekommen ist, kann ich nicht sagen. Ich hab noch nicht mal rausgefunden, um welche es sich handelt. Falls über eine Sicherheitslücke im IE, dann muss die Sicherheitslücke vermutlich vom Malware-Verwender selbst entdeckt worden sein, da ich den IE ziemlich regelmäßig aktualisiere. Allerdings wäre der Firefox mal eine Überlegung wert.
     
Die Seite wird geladen...

DSL ab sofort nur noch zur Hälfte nutzbar - Ähnliche Themen

Forum Datum
W10: explorer schließt sofort wieder nach Update Windows 10 Forum 9. Feb. 2016
Cortana redet nicht sondern startet sofort das Internet Windows 10 Forum 15. Aug. 2015
Taskleiste verschwindet/Explorer schließt sich sofort wieder Windows 8 Forum 18. Juni 2015
App Reader sofort schließen Windows 8 Forum 5. Nov. 2014
firefox zeigt nach dem Hochladen sofort unerwünschte Seiten Web-Browser 14. Juli 2014